Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kosmetik / Körperpflege / Mode
Testberichte aus dem Archiv
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2013
Test
Anti-Faltencremes
Falsche Versprechen
Anti-Faltencremes

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2013
» Produkte anzeigen (19)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ J1210 ] anzeigen

Welche Frau über 40 wollte nicht aussehen wie Julia Roberts in der Werbung von Lancôme? Faltenlos strahlte "Pretty Woman" 2011 auf die Frauen herab - bis die britische Werbeaufsicht die Kampagne aus dem Hause L’Oréal für das Make-up Teint Miracle verbot, weil die Fotos zu stark retuschiert waren.

Wir wollten wissen, ob Antifaltenprodukte halten können, was ihre Verpackungen versprechen. Denn die Zahl der ausgelobten Wirkstoffe ist unüberschaubar, und nur für wenige ist eine, wenn auch kurzfristige Wirkung wissenschaftlich gut dokumentiert. Deshalb haben wir die 19 Produkte, die wir eingekauft haben, diesmal nicht nur auf ihre Inhaltsstoffe untersuchen lassen, sondern auch entsprechende Wirksamkeitsbelege bei den Kosmetikherstellern angefordert.

Das Testergebnis

Knapp die Hälfte der Antifaltencremes kommt über "ungenügend" und "mangelhaft" nicht hinaus. Gerade einmal zwei Cremes schneiden mit "gut" ab. Einige Cremes sind zwar von den Inhaltsstoffen her empfehlenswert; weil die Hersteller aber nicht transparent gemacht haben, was hinter den vollmundigen Wirkversprechen steckt, können ihre Produkte nicht besser sein als "befriedigend".

Von einer Antifaltencreme sollte man erwarten dürfen, dass sie wirksamer als eine herkömmliche Pflegecreme ist. Tatsächlich konnte das aber kein Kosmetikhersteller zweifelsfrei belegen. Lediglich Farfalla und Dr. Theiss haben Studien zum Produkt vorgelegt, um die faltenreduzierende Wirkung zu belegen, mit der sie Farfalla Age Miracle Straffende Regenerationscreme und Medicos Olivenöl & Granatapfel Straffende Tagespflege bewerben. Allerdings fehlt den beiden vierwöchigen, mit 20 Anwenderinnen durchgeführten Studien eines: eine entsprechende Kontrollgruppe, die über dieselbe Dauer ein Placebo angewendet hat. Somit beweisen auch diese beiden Hersteller nicht, ob ihre Antifaltencreme besser als eine herkömmliche Pflegecreme wirkt.

In den Produkten Lancaster Skin Therapy, L’Oréal Youth Code und Garnier Ultra Lift stecken polyzyklische Moschus-Verbindungen. Diese synthetischen Substanzen stehen im Verdacht, wie ein Hormon zu wirken und können sich im Körper anreichern. Problematisch ist auch der Einsatz von Duftstoffen, die Allergien auslösen können. In den beiden Produkten von Lancaster und Lancôme ist Lyral enthalten.

Einige Hersteller wie die Parfümeriemarke Lancôme setzen immer noch Formaldehyd/-abspalter als Konservierungsmittel in Kosmetika ein. Weil Formaldehyd unter Krebsverdacht steht und Allergien auslösen kann, werten wir ab. Punktabzug gibt’s auch für den Einsatz bedenklicher Parabene, die Kosmetika ebenfalls vor der Verkeimung schützen sollen. Sie stehen im Verdacht, wie ein Hormon zu wirken.

Viele Antifaltencremes enthalten Sonnenschutzmittel. Die chemischen UV-Filter, die in den Produkten von Nivea, Eucerin und Lancôme enthalten sind, stehen ebenfalls im Verdacht, wie ein Hormon zu wirken.





Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Haarspülungen: Silikon Valley
Testbericht
Haaröle: Bad-Hair-Day
Testbericht
Wimperntusche: Nachgeholfen
Testbericht
Badezusätze: Einfach mal abtauchen
Testbericht
Feuchtes Toilettenpapier: Griff ins Klo
Testbericht
Körperlotionen, trockene Haut: Gut gepflegt
Testbericht
Intimwaschlotionen und -pflegetücher: Wir sind sauer
Testbericht
Körperöle: Das fettzt
Testbericht
Peelings, Gesicht: (P)last minute
Testbericht
Lippenstifte: Dicke Lippe

Achtung, Duftstoffe!: An der Nase herumgeführt
Schönheitsweisheiten: Stimmt es oder stimmt es nicht?
Made in Germany: Mode aus deutschen Landen
Vielmehr als nur Baumwolle
Second-Hand-Kleidung: Nicht mehr zweite Wahl

Leserfrage: Sonnenschutz
Leserfrage: Biozide in Kleidung
Leserfrage: Reste in Handcremetube
Leserfrage: Fleckenbildung durch mineralische Lichtschutzfilter?
Leserfrage: Naturhaarfarben für graue Haare


 Kosmetik / Körperpflege / Mode
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Dezember 2014
Online-Service für Abonnenten
 - ANZEIGE -
<b>HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!</b>

 
HARO - Endlich Zuhause
HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!
 News
+ + + 11. Dezember 2014 + + +
Die Industrie soll auf fluorierte Chemikalien verzichten. Das fordern sieben Umweltforscher im"Helsingør Statement". Die Stoffe können in höheren Konzentrationen die Leber schädigen und haben sich im Tierversuch als krebsauslösend erwiesen. » News lesen
+ + + 03. Dezember 2014 + + +
Triclosan ist seit November 2014 in vielen Kosmetika verboten. Zugelassen ist es aber immer noch in Zahnpasta, Seifen, Duschgelen, Gesichtspuder und Concealer, Nagelmitteln, Deos sowie Mundwasser. » News lesen
+ + + 20. November 2014 + + +
Die Herstellung von Acrylfasern verursacht viermal höhere Treibhausgasemissionen als die Produktion von Baumwollfasern. Das hat der WWF Deutschland errechnet. » News lesen
+ + + 13. November 2014 + + +
Im großen Sankt-Lorenz-Strom, der durch die USA und Kanada läuft, haben Wissenschaftler eine hohe Verschmutzung mit Mikroplastik festgestellt. Kosmetika wie Peelings gelten als eine Quelle. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Kosmetik aus dem Discounter
Kosmetik aus dem Discounter - Die Eigenmarken bei konventionell hergestellter Kosmetik sind nicht nur günstiger, sondern oft auch qualitativ besser als teure Markenware. Wenn Sie mehr dazu wissen möchten, bestellen Sie das ÖKO-TEST-Magazin 04/2014 unter www.oekotest.de » Artikel lesen
Shoppen mit gutem Gewissen
Shoppen mit gutem Gewissen - Inzwischen weiß es fast jeder: Näherinnen schuften oft unter unmenschlichen Bedingungen für unsere Klamotten. Und die Modefirmen reagieren. Fast jede beteuert, ethisch verantwortungsvoll zu handeln Doch das sind häufig Lippenbekenntnisse. » Artikel lesen
Grüne Tube
Grüne Tube - Wenn auf einer Creme "natürlich" steht, ist nicht unbedingt Naturkosmetik drin. Sicherheit geben nur kontrollierte Naturkosmetiksiegel. ÖKO-TEST erklärt und bewertet die wichtigsten Label. » Artikel lesen
Faire Kosmetik? Eher selten!
Faire Kosmetik? Eher selten! - Viele Naturkosmetikfirmen unterstützen faire Anbauprojekte in anderen Ländern. Leider sagen jedoch die üblichen Siegel nicht viel über das Engagement der Hersteller aus. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Dezember 2014
ÖKO-TEST Dezember 2014

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Spezial Einrichten
Spezial Einrichten

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Spezial gesunde Haut
Spezial gesunde Haut

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Spezial Kinderkrankheiten
Spezial Kinderkrankheiten

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed


Abonnenten
Download-Service
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main