Startseite
Allergie

10.02.2018

Allergie

Erdnuss- und Weizenallergene in Kosmetika beschränkt

166
10.02.2018 | Kommen Verbraucher über Kosmetik mit Erdnussöl in Kontakt, kann das zur Entwicklung einer Allergie führen. Auch Weizenproteine in Kosmetika können Probleme bereiten. Deshalb reglementiert die EU-Kommission nun die Qualität von Erdnussöl und hydrolisierten Weizenproteinen, die in Kosmetika zum Einsatz kommen. Erdnussöl darf nicht mehr als 0,5 mg/kg Erdnussproteine enthalten. In Kosmetika sind zudem nur noch bestimmte hydrolisierte Weizenproteine erlaubt. Es gilt eine Übergangsfrist: Ab dem 25. Dezember 2018 dürfen keine Produkte mehr in der EU verkauft werden, die die Beschränkung nicht erfüllen.
Weiterlesen?