Startseite
Kosmetik ohne Tierversuche

Kosmetik ohne Tierversuche
vom 01.05.2017

Kosmetik ohne Tierversuche

Substanzen für Kosmetika wurden fast alle irgendwann einmal an Tieren getestet. Deswegen arbeiten Siegel, die tierversuchsfreie Kosmetik versprechen, meist mit Stichtagen. Der Hersteller verpflichtet sich, keine Tierversuche durchzuführen oder in Auftrag zu geben und keine Zutat einzusetzen, die nach diesem Stichtag in Tierversuchen auf ihre Sicherheit getestet wurde. Für vegane Rohstoffe stehen die Label nicht automatisch.

121
Veganblume Das von der Vegan Society England vergebene Siegel garantiert tierstofffreie Kosmetik. Weder Hauptrohstoffe noch Zusätze dürfen von Tieren kommen. Das Label schließt auch sämtliche Tierversuche aus, nennt aber keinen Stichtag.

Kosmetik ohne Tierversuche Vegane Zutaten sind nicht Bedingung. Hauptanliegen ist der Tierschutz. Das Siegel der Tierrechtsorganisation PETA steht für Kosmetik, die ohne Tierversuche hergestellt wird. Eine Liste von Firmen, die sich den Peta-Richtlinien unterwerfen, findet sich unter Kosmetik-ohne-tierversuche.de

Hase mit schützender Hand Für das vom Internationalen Herstellerverband gegen Tierversuche in der Kosmetik (IHTK) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tierschutzbund vergebene Zeichen gilt der 1. Januar 1979 als Stichtag. Verboten sind auch Rohstoffe von toten Tieren, nicht jedoch Honig, Milch oder Eigelb. Sie sollten aus Bio-Erzeugung stammen.

Leaping Bunny Dieses Zeichen wird von verschiedenen europäischen Tierschutzorganisationen und Verbraucherschützern aus den USA und Kanada auf der Grundlage des HCS-Standards (Human Cosmetic Standard) vergeben. Die das Zeichen nutzende Firma legt selbst den Stichtag fest, ab dem es auf Tierversuche und entsprechende Zutaten verzichtet.

BDIH Das vom Naturkosmetikverband BDIH vorgegebene Tierversuchsverbot für Naturkosmetik hat den 1. Januar 1998 als Stichtag festgelegt. Es gilt weltweit, bezieht also auch Produkte ein, die außerhalb der EU vertrieben werden.

Natrue Tierversuchsfreiheit wurde erst vor ein paar Jahren in den Richtlinien des europäischen NatrueSiegels festgeschrieben. Bis dato galt das allgemeine Tierversuchsverbot der EU-Kosmetik-Vorschriften. Nun fordern die Natrue-Kriterien ein weltweites Tierversuchsverbot.

Inhaltsverzeichnis