Startseite
Online-Beratungsprogramm

21.03.2018

Online-Beratungsprogramm

Schwangerschaft ohne Alkohol und Tabak

135
21.03.2018 | Ein kostenloses Online-Beratungsprogramm hilft werdenden Müttern, denen es schwerfällt, auf Alkohol und Tabak zu verzichten, während der Schwangerschaft alkohol- und rauchfrei zu bleiben. Das kostenlose Onlineprogramm hat das Uniklinikum Tübingen zusammen mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) entwickelt. Für eine Teilnahme registrieren sich Schwangere unter iris-plattform.de. Sie durchlaufen dann die klassischen Schritte einer Beratung, können diese aber online und in ihrem persönlichen Tempo gestalten. Zudem unterstützt eine qualifizierte Therapeutin Schwangere persönlich per E-Mail. Die negativen Folgen des Alkohol- und Tabakkonsums für das ungeborene Kind sind hinlänglich durch wissenschaftliche Studien belegt. Trotzdem rauchen immer noch 12 Prozent der Schwangeren, rund 25 Prozent trinken zumindest hin und wieder Alkohol. Der Genuss von Tabak während der Schwangerschaft schränkt die Versorgung des Embryos mit Sauerstoff und Nährstoffen ein; schlimmstenfalls sind Früh- und Fehlgeburten die Folge. Alkohol ist ein Zellgift und behindert in jeder Phase der Schwangerschaft und bereits in kleinen Mengen die geistige und körperliche Entwicklung des Ungeborenen.

Weiterführende Links

https://www.iris-plattform.de/