Startseite
21.01.2013 | Das Produkt trug zwar unser Label, wir hatten es aber nicht getestet, sondern nur das Produkt Becks Plastilin. Das stand zwar im Label zu lesen, aber Wenco hätte das Label dennoch nicht verwenden dürfen. Da Wenco jedoch nicht allein für den Missbrauch verantwortlich war, bekam der eigentliche Hersteller des Produkts, die Firma Becks Plastilin, ebenfalls Post von unseren Anwälten.

Missbrauch durch: Wenco-Service Marketing GmbH & Co KG (21.1.2013); Becks / Freundeskreis Mensch e.V. (18.1.2013)

Mehr Labelmißbräuche finden Sie hier:

Weiterführende Links

/suche/?suche=labelmissbrauch