Startseite
Hartzuckerbälle

17.01.2018

Hartzuckerbälle

Erstickungsgefahr durch Hartzuckerbälle

9
17.01.2018 | Schön bunt, doch gefährlich: Hartzuckerbälle. So gefährlich, dass das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) sich mit ihnen befasst. Sie können, nach etwas Lutschen, versehentlich in den Rachen rutschen und schlimmstenfalls die Atemwege blockieren. Mit hoher Wahrscheinlichkeit unbedenklich für Kinder ab fünf Jahren seien Hartzuckerbälle, deren Durchmesser nicht größer ist als 14 Millimeter. Sie sollten in diesem Alter problemlos durch die Engstellen im Rachen passen.

Wichtig: Kinder unter fünf Jahren sollten generell keine kugelförmigen Süßigkeiten zu sich nehmen, die sie nicht mit dem ersten Biss zerkleinern können.