1. oekotest.de
  2. Tests
  3. 6 Autoversicherungsportale im Test

6 Autoversicherungsportale im Test

Zufall, Willkür, Verbrauchertäuschung

ÖKO-TEST November 2012 | Kategorie: Geld und Recht | 26.10.2012

6 Autoversicherungsportale im Test

Vergleichsportale im Internet können helfen zu sparen. Doch einen vollen Marktüberblick kann kein Portal bieten. Sogar günstige Tarife "verschwinden" schon mal, wie eine Analyse von ÖKO-TEST zeigt.

Im November ist Jagdsaison. Autofahrer können ihre Kfz-Versicherung bis zum 30.11. jeden Jahres kündigen und sind auf der Jagd nach möglichst günstigen Policen. Und die Versicherer sind auf der Jagd nach Kunden. Denn noch immer gibt es in der Kfz-Versicherung einen beinharten Wettbewerb. Zwar steigt das Preisniveau insgesamt, doch wer eine sehr teure Autoversicherung hat, kann immer noch fast 60 Prozent pro Jahr sparen.

Für Autofahrer wie für die Versicherungen werden Vergleichsportale im Internet immer wichtiger. Nach der Studie der Unternehmensberatung YouGov aus Köln erfolgten 2011 bereits 64 Prozent aller Onlineabschlüsse über Vergleichsportale. Während im vorigen Jahr 750.000 Kunden über Vergleichsportale kamen, sollen es 2012 schon eine Million werden, hofft die Branche. Die Chancen stehen gut, denn die meisten Kunden müssen in diesem Jahr mit einer Erhöhung ihrer Kfz-Versicherung rechnen.

ÖKO-TEST hat in den vergangenen Jahren mehrfach Vergleichsportale untersucht - mit katastrophalen Ergebnissen. "Abgesoffen" haben wir unseren Test im vergangenen Jahr überschrieben, und die Überschrift lässt das Testergebnis erahnen. "Insgesamt sind nur 27 von 80 ausgewiesenen Tarifen mehr oder minder korrekt. Umgekehrt liegen die Vergleicher bei über 65 Prozent mehr oder weniger stark daneben", mussten wir im November 2011 feststellen.

Trotzdem ist ohne die Portale die Suche nach einem günstigen oder sogar dem günstigsten Tarif ein hoffnungsloses Unterfangen. Mit unserem Test in diesem Jahr wollten wir daher zum einen feststellen, ob die Qualität der Vergleiche besser geworden ist. Zum Zweiten wollten wir wissen, ob es sich lohnt, mit dem Versicherungswechsel bis zum letzten Moment zu warten. Denn in den vergangenen Jahren haben die Versicherer ihre Preise während der Jagd- und Wechselsaison zum Teil mehrmals gesenkt.

Daher haben wir an vier Wochenenden im September und Oktober 2012 die ersten zehn Preisränge bei den sechs Vergleichsportalen Check24.de, Geld.de, fss-online.de, Ino24.de, Toptarif.de und Transparo.de ermittelt. Insgesamt wurden 220 Jahresbeiträge analysiert, denn auf Geld.de konnten wir an den zwei Testtagen im September noch keine Berechnung für den Versicherungswechsel zum 1. Januar 2013 durchführen. Abgefragt haben wir die Prämien für das immer gleiche Risiko: Ein Ehepaar mit einem VW Touran. Die Tarife müssen in der Kaskoversicherung bei grob fahrlässigen Fahrfehlern leisten. Zudem gilt die freie Werkstattwahl.

Das Testergebnis

Es wird immer günstiger: Die zweite Frage ist schnell beantwortet. Deutlich zeigt sich, dass es sinnvoll ist, möglichst spät zu wechseln. Empfehlenswert ist die zweite oder dritte Novemberwoche, also etwa 14 Tage vor dem regulären Kündigungstermin am 30. November. Denn von Woche zu Woche sanken die Preise. Bei Check24 beispielsweise kosteten die fünf günstigsten Tarife am 22. September durchschnittlich 542 Euro, am 13. Oktober waren es noch 516 Euro, ein Minu


Autoversicherungsportale: Wir haben diese Produkte für Sie getestet

www.toptarif.de
  • www.toptarif.de

www.fss-online.de
  • www.fss-online.de

www.transparo.de
  • www.transparo.de

www.geld.de
  • www.geld.de

www.ino24.de
  • www.ino24.de

www.check24.de
  • www.check24.de

6 Autoversicherungsportale im Test
ÖKO-TEST November 2012 Seite 66
ÖKO-TEST November 2012 Seite 67
ÖKO-TEST November 2012 Seite 68
ÖKO-TEST November 2012 Seite 69
ÖKO-TEST November 2012 Seite 70
ÖKO-TEST November 2012 Seite 71

6 Seiten
Seite 66 - 71 im ÖKO-TEST November 2012
vom 26.10.2012

Testverfahren

Untersucht wurde die Preisentwicklung bei den Portalen Check24.de, Geld.de, fss-online.de, Ino24.de, Toptarif.de und Transparo.de. Insgesamt wurden in vier Testläufen am 22.9., 29.9, 6.10. und 13.10. 220 Jahresbeiträge wurden erhoben und dokumentiert. Untersucht wurden Jahresprämien für die Versicherung eines VW Touran 1.4 TSI Eco Fuel (110 kW/150 PS). Versicherungsbeginn ist der 1.1.2013. Das Profil sieht folgende Wunschleistungen des Kunden vor: freie Werkstattwahl im Schadensfall bei Kaskoschäden; Mitversicherung von groben Fahrfehlern in der Kaskoversicherung; mindestens acht Millionen Euro Schutz je geschädigter Person; insgesamt 100 Millionen Euro Schutz in der Kfz-Haftpflichtversicherung. Für Vollkaskoschäden gibt es eine Selbstbeteiligung von 300 Euro; für Teilkaskoschäden von 150 Euro. Das Fahrzeug ist in Düsseldorf (40468) zugelassen und seit 2009 in Betrieb. In der Haftpflicht hat die Familie die Schadenfreiheitsklasse 18 erreicht, in Vollkasko 10. Abgestellt wird das Fahrzeug auf der Straße; gefahren werden pro Jahr 15.000 Kilometer. Es ist ein Eigenheim vorhanden und das Fahrzeug wurde selbst finanziert. Untersucht wurden die durchschnittliche Preisentwicklung der ersten fünf und ersten zehn Tarife. Zudem gab es einen Plausibilitätstest über einen Benchmark-Test im Hintergrund über die Unternehmensberatung Nafi aus Höxter (www.nafi-auto.de). Stichpunktartig wurden die Anbieter und Assekuranzen nach Unstimmigkeiten befragt. Auf eine Bewertung der Portale wurde bewusst verzichtet, weil eine solche Bewertung - auch im Langzeittest - lediglich eine Momentaufnahme darstellt. Tarife - so die Untersuchung - können jederzeit von den Vergleichsportalen ab- und angeschaltet werden.

Informationen zum Abruf bei United Kiosk
So funktioniert der Artikel-Abruf
Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.