Startseite
07.03.2018 | Laut der achten bundesweiten Zählung "Stunde der Wintervögel" sind Anfang 2018 elf Prozent mehr Vögel in deutschen Gärten unterwegs gewesen als 2017. Häufigste Vertreter: der Haussperling, gefolgt von Kohl- und Blaumeise. Seit der ersten Zählung im Jahr 2011 ist die Anzahl der registrierten Wintervögel aber insgesamt rückläufig. Die Mitmachaktion erfolgte an drei Tagen im Januar. Es beteiligten sich 136.000 Freiwillige, die Daten aus 92.000 Gärten übermittelten. Organisatoren sind der Naturschutzbund (NABU) und der Landesbund für Vogelschutz (LBV). Die nächste Zählung, die "Stunde der Gartenvögel", ist vom 10. bis 13. Mai 2018 geplant. Weitere Informationen dazu auf nabu.de.

Weiterführende Links

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/stunde-der-wintervoegel/index.html