Startseite
Pestizide

18.02.2018

Pestizide

Bio-Lebensmittel meist ohne Pestizidrückstände

208
18.02.2018 | Bio-Lebensmittel sind überwiegend frei von Pestiziden. Das ist das Ergebnis von Untersuchungen der Überwachungsbehörden aus dem Jahr 2016. Die Behörden hatten insgesamt 2.207 Bio-Proben geprüft und in 29,1 Prozent Pestizidrückstände nachgewiesen. 70,9 Prozent waren demnach nicht mit Pestiziden belastet. Anders konventionelle Ware: Von insgesamt 19.762 untersuchten Lebensmitteln enthielten 61,3 Prozent Pestizide und 38,7 Prozent waren frei von Rückständen. Wir haben diesen Untersuchungen zum Vergleich die ÖKO-TEST-Ergebnisse aus dem Jahr 2017 gegenübergestellt: So haben wir im vergangenen Jahr 149 Bio-Lebensmittel auf Pestizide untersucht. Der weitaus größte Teil dieser Proben - nämlich 89,3 Prozent - war ohne Rückstände. Unter den 126 untersuchten konventionellen Proben waren nur 43,7 Prozent frei von Pestiziden. Auffällig häufig belastet waren Feldsalat und Tees - und zwar sowohl im Bio- als auch im konventionellen Bereich. In den Tests Reis, Gnocchi, Erdbeerkonfitüren und Glutenfreie Lebensmittel erzielten Bio-Produkte deutlich bessere Ergebnisse als konventionelle Marken.