1. oekotest.de
  2. News
  3. Starke Mineralölbelastung und Gentech-Soja: Almased enttäuscht im Test

Starke Mineralölbelastung und Gentech-Soja: Almased enttäuscht im Test

Autor: Kai Thomas/Birgit Hinsch | Kategorie: Essen und Trinken | 04.01.2019

Starke Mineralölbelastung und Gentech-Soja: Almased enttäuscht im Test
(Foto: ÖKO-TEST)

Ernüchternd: Zwei Drittel der Diätdrinks in unserem aktuellen Test fallen komplett durch. Auch der Bestseller von Almased ist sehr stark mit Mineralöl und Spuren von Gentech-Soja-DNA belastet.

Abnehmen - ganz simpel! Das will Werbung für Diät-Shakes oft vermitteln. „Einfach, weil es funktioniert“, heißt es etwa beim Marktführer Almased. Wir haben 14 typische Diätdrinks ins Labor geschickt. Die Kunstprodukte bestehen vor allem aus eiweißhaltigen Pulvern, enthalten meist aber auch Süßstoffe, Aroma, Vitamine und Mineralstoffe aus dem Chemielabor.

Diät-Shake von Almased im Test mit "ungenügend" durchgefallen

Der Almased Vitalkost gehört zu den Shakes, die im Test besonders negativ auffallen. In ihm hat ein von uns beauftragtes Speziallabor potentiell gesundheitsschädliche Mineralölrückstände nachgewiesen, und zwar in Mengen die wir als „sehr stark erhöht“ einstufen. MOSH und POSH genannt. MOSH reichern sich in Organen an und haben im Tierversuch zu Leberschäden geführt. POSH sind zwar noch wenig erforscht, chemisch den MOSH aber ähnlich. Sie könnten daher genauso schädlich wirken.

Zudem war das getestete Almased-Pulver unter anderem mit gentechnisch veränderter Soja-DNA verunreinigt: eine für die Umwelt aus unserer Sicht sehr riskante Biotechnologie, die sich kaum kontrollieren lässt.

Allein für die Mineralölrückstände ziehen wir vier Noten ab, für die Gen-Soja-DNA zwei. Vom Almased Vitalkost raten wir deshalb mit dem Gesamturteil „ungenügend“ ab.

Der Test zeigt: Ganze zehn von 14 Shakes sind mit erhöhten Mengen an Mineralölrückständen belastet. In vier Soja-basierten Pulvern stecken Spuren von gentechnisch veränderter Soja-DNA. Zudem werten wir im Test wegen etlicher weiterer problematischer Inhaltsstoffe ab.

Der Almased Vitalkost ist daher nicht der einzige Totalausfall. Vier weitere Shakes sind „ungenügend“: der Alsiroyal Diät-Drink, die Formoline Eiweiß-Diät, der Naduria Easy Slim Mahlzeitenersatz, vegan sowie der Wellmix Balance Shake (Chocolate Dream Geschmack). Drei weitere Diätdrinks fallen darüber hinaus mit „mangelhaft“ durch.

Unser Tipp: Die besten Diätdrinks im Test sind gerade einmal „befriedigend“. Sie sind zwar nahezu schadstofffrei, können aber allenfalls den Einstieg in eine kalorienärmere Ernährung unterstützen. Unsere Empfehlung für anhaltende Abnehmerfolge: ein Gespräch mit Ihrem Arzt und professionelle Ernährungsberatung.

Hier können Sie den Test mit allen Ergebnissen im Detail abrufen: Diät-Shakes im Test.

Weiterlesen auf oekotest.de: