Startseite
26.07.2018 | Im Rahmen unseres Tests Discounter versus Marke (ÖKO-TEST Magazin 06/2018) hatten wir die Hersteller von Blätterteigen auch um Auskunft zu dem verwendeten Palmfett gebeten. Uns interessierte, unter welchen sozialen und ökologischen Bedingungen das Fett angebaut und verarbeitet wurde. Für den Chef Select Blätterteig von Lidl erklärte der Hersteller Wewalka, dass das Palmfett aus RSPO-zertifizierter Rohware nach dem Prinzip der Massenbilanz komme, mittlerweile aber auf ein durchgängig zertifiziertes Palmfett (= Handelsmodell Segregation) umgestelllt worden sei. Bei dem Massenbilanzmodell wird verantwortungsvoll produziertes Palmfett von zertifizierten Plantagen entlang der Lieferkette mit nichtzertifiziertem Palmfett gemischt. Durchgängig zertifiziert sind Palmfette, die zu 100 Prozent aus verantwortungsvoller Produktion stammen. Verbraucher erkennen die Umstellung an dem aufgedruckten RSPO-Label auf der Packungsrückseite. RSPO-zertifiziertes Palmöl aus dem konventionellem Anbau beurteilen wir insgesamt als "befriedigend", da beispielsweise hochgiftige Pestizide eingesetzt werden dürfen. Weil die Palmfettproduktion in diesem Test nicht in die Bewertung einging, ändert sich das Gesamturteil nicht. Zur Abwertung um zwei Noten hatte die Belastung mit Mineralölbestandteilen geführt. Für den Blätterteig (275 g) haben wir 0,69 Euro gezahlt.

Gesamturteil bleibt befriedigend

ÖKO-TEST August 2018

Gedruckt lesen?

ÖKO-TEST August 2018 ab 4.50 € kaufen

Zum Shop

ÖKO-TEST August 2018

Online lesen?

ÖKO-TEST August 2018 für 3.99 € kaufen

Zum ePaper