Startseite
Wandfarben

03.03.2018

Wandfarben

"Blauer Engel" reagiert auf Isothiazolinon-Kritik

585
03.03.2018 | Weiß-matte Innenwandfarben bekommen keinen "Blauen Engel" mehr, wenn Methyl- oder Chlormethylisothiazolinon (MIT, CIT) als Topfkonservierer zugesetzt sind. So hat es die Jury des Umweltzeichens in einem Moratorium beschlossen, nachdem Experten und Medien die Vergaberichtlinien wegen vermeintlich unzureichender Isothiazolinon-Grenzwerte kritisiert hatten. Die Substanzen können Allergien auslösen. In seidenglänzenden und pigmentierten Wandfarben oder Produkten, die bereits den "Blauen Engel" tragen, dürfen MIT und CIT vorerst weiter zum Einsatz kommen. Auch das kann sich aber künftig ändern: Laut Umweltbundesamt soll im Dezember 2018 eine überarbeitete Vergabegrundlage für "Emissionsarme Innenwandfarben" (RAL-UZ 102) verabschiedet werden. Ziel ist es, MIT und CIT als Topfkonservierer in Innenwandfarben weiter zu reduzieren.