Startseite
21.04.2018 | Mit Tauben und ihren Hinterlassenschaften müssen Mieter in der Stadt rechnen. Wenn aber der Taubenkot auf dem Balkon derart überhand nimmt, dass der Freisitz nicht mehr benutzbar ist, muss der Vermieter etwas dagegen tun, entschied das Amtsgericht Augsburg (Az. 17 C 4796/15). Infrage kommen zum Beispiel Taubenstacheln oder Netze. Dass die Verschmutzung im verhandelten Fall weit über das übliche Maß hinaus ging, belegte ein ornithologisches Gutachten.