Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Geld / Recht / Versicherungen
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/4 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST Mai 2012
Test
Hausratversicherungen
Mehr Schutz lohnt
Hausratversicherungen

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Mai 2012
» Produkte anzeigen (185)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1205 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Einbruch ist mittlerweile die größte Gefahr für die Mieter und Eigentümer. Über 38 Prozent der Leistungen für Schäden gehen in der Hausratversicherung auf das Konto von Dieben - mit steigender Tendenz. So meldet die Polizeistatistik für 2010 insgesamt 121.000 Wohnungseinbrüche - fast die Hälfte am hellen Tag. Feuer ist mit einem Anteil von rund 32 Prozent des Aufwandes der Versicherer die zweitgrößte Gefahr für Hab und Gut.

"Viele kennen den hohen Wert ihres Hausrates nicht", zeigt die Erfahrung von Versicherungsmakler Johannes Brück aus Düsseldorf. Sinnvoll ist es deshalb, eine Liste zu führen, um den Gesamtwert des Hausrates sicher feststellen zu können. Zudem sollten alte Bedingungen erneuert werden. Sie enthalten nämlich oft unzureichende Klauseln, nach denen der Versicherer nur den Zeitwert ersetzen muss. Nach neuen Bedingungen zahlt die Hausratversicherung nämlich den Neuwert. Das heißt, dass man einen Gegenstand der gleichen Art und Güte wieder erwerben kann, wenn ein Totalschaden eingetreten ist.

Automatisch mit einer kleinen Summe sind meist auch Fahrräder geschützt. Das ist notwendig und sinnvoll, denn in Deutschland werden jedes Jahr über 300.000 Fahrräder geklaut. Doch im Zeitalter von hochwertigen Drahteseln und elektrischen Pedelecs sollten die Kunden ihren Schutz prüfen. Gute Pedelecs kosten ab 1.500 Euro. Daher mussten die Anbieter im Test für den Schutz von Fahrrädern mindestens 2.250 Euro (drei Prozent der Versicherungssumme von 75.000 Euro) bieten. Außerdem haben die Versicherer mittlerweile einen 24-Stunden-Schutz in ihren Bedingungen verankert. Einzige Bedingung: Das Rad muss beim Abstellen an einem festen Gegenstand gesichert werden. Tarife, die in der Nacht nicht leisten, haben wir im Test daher nicht mehr berücksichtigt. So blieben für unsere beiden Musterfälle insgesamt 185 Tarife von immerhin 54 Anbietern.

Das Testergebnis

Schutz vor Dusseligkeit, auch grobe Fahrlässigkeit genannt. Das Gros der Tarife ist befriedigend oder ausreichend. Vier Angebote müssen sogar ein mangelhaft (5. Rang) hinnehmen. Als Testsieger dominieren die Asstel mit dem Tarif Komfort SF3 und die Medien Versicherung mit dem Angebot Komfort Aktiv das Feld. Beide erhalten das Gesamturteil 1. Rang. Ihr großes Plus: Sie verzichten generell auf Leistungskürzungen wegen grober Fahrlässigkeit. Und zwar sowohl bei der Herbeiführung des Versicherungsfalls als auch bei Verstößen des Kunden gegen Pflichten und Sicherheitsvorschriften. Diese Topleistung erbringen sonst nur noch die Ostangler Brandgilde mit Exklusiv inclusive Fair-Play und die Gegenseitigkeit mit TOP-VIT. Im Ernstfall müssen die Kunden bei allen anderen getesteten Tarifen damit rechnen, dass der Versicherer nur die Hälfte oder noch weniger des Schadens bezahlt. So verlangen die Versicherungen zum Beispiel, dass man beim Verlassen der Wohnung "alle Schließvorrichtungen" betätigt und sie zudem generell in "gebrauchsfähigem Zustand" erhält. Schon ein kaputtes Fenster kann bei solchen Generalklauseln dem Versicherer helfen, Leistungen zu kürzen. Das gilt auch, wenn ein vorgeschriebener Brandmelder fehlt, ein Baugerüst, das die Diebstahlgefahr erhöht, nicht angemeldet wurde oder eine leere Wohnung im Winter versehentlich nicht beheizt wird und es zu einem Rohrbruch kommt.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Einbruch ist mittlerweile die größte Gefahr für die ...
» Verbesserte Bedingungen: Weiterhin sehr wichtig ...
» Schäden durch Rauch und Ruß: Starke Leistungen ...
» Ohne Grund oder ohne auf unsere Anfrage zu ...

Anfang Übersicht Seite 1/4 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Krankenkassen: Service oft Fehlanzeige
Testbericht
Geldanlage: Genial einfach oder einfach daneben?
Testbericht
Krankenkassen: Im Siegesrausch
Testbericht
Grüne Geldanlagen: Albträume statt gutem Gewissen
Testbericht
Rechtsschutzversicherungen: Waffengleichheit beim Streit
Testbericht
Wohngebäudeversicherungen: Qualität vor Preis
Testbericht
Kinder-Invaliditätsversicherungen
Testbericht
Versicherer, Finanzstärke: Auf Kosten der Kunden
Testbericht
Tierkrankenversicherungen: Tierisch kompliziert
Testbericht
Betriebliche Altersvorsorge: Vorsicht teure Falle

Europäischer Zahlungsraum: SEPA kommt …
Der Nafi-Vergleichsrechner
Staatlich geförderte Altersvorsorge: So wird abkassiert
Fristen richtig einhalten: Vorsicht Terminsache!
TEST Berufsunfähigkeitsversicherungen

Leserfrage: Gebrauchte Software
Leserfrage: Haushaltshilfe beantragen
Leserfrage: Wer zahlt Nachhilfe?
Leserfrage: Reklamationsgrund Abfärben?
Leserfrage: Zuschuss zur Hebammenrufbereitschaft


 Geld / Recht / Versicherungen
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Dezember 2014
Online-Service für Abonnenten
 - ANZEIGE -
<b>HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!</b>
 
HARO - Endlich Zuhause
HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!
Wege zum RechtAdvoGarant.de Wege zum Recht
Wege zum Recht
 News
+ + + 17. November 2014 + + +
Fast drei Viertel aller Lebensversicherungen werden vorzeitig abgebrochen. Das kann teuer werden, der Rückkaufswert liegt fast immer unter der Summe der eingezahlten Beiträge. Die Verluste sind bisweilen steuerlich absetzbar. » News lesen
+ + + 12. November 2014 + + +
Streit um Wohngeldreform: Die Bundesregierung will den Höchstbetrag für Wohngeld anheben. Das ist bereits beschlossen. Gleichzeitig will die SPD die Heizkostenpauschale wieder einführen. Dieser Plan droht zu scheitern. » News lesen
+ + + 07. November 2014 + + +
In Zahlen: 44.280 Euro besitzt jeder Deutsche im statistischen Durchschnitt an Geldvermögen. Anders als es Durchschnittswerte glauben machen, ist das Vermögen hierzulande höchst unterschiedlich verteilt. » News lesen
+ + + 04. November 2014 + + +
Ohne Beiträge: Von der neu eingeführten Mütterrente können auch Frauen profitieren, die bislang keinen Anspruch auf gesetzliche Rente hatten. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Prozesse
Prozesse - Ist ÖKO-TEST kriminell? Selbstverständlich nicht, aber man darf das sagen. Ebenso wie man behaupten darf, ÖKO-TEST beschäftige persönlich befangene Gutachter. Das ist das Ergebnis zweier Prozesse. » Artikel lesen
Der Nafi-Vergleichsrechner
Der Nafi-Vergleichsrechner - Hier finden Sie einen direkten Zugang zum Vergleichsrechner der Nafi-Unternehmensberatung. Es ist das stärkste Vergleichstool für die Autoversicherung, das derzeit am Markt verfügbar ist. » Artikel lesen
Vergleichsportale
Vergleichsportale - Immer mehr Deutsche informieren sich auf Vergleichsportalen, bevor sie sich für einen neuen Stromtarif entscheiden, die Kfz-Versicherung wechseln oder einen Handy-Vertrag abschließen. Blind vertrauen sollte man den Webangeboten nicht. » Artikel lesen
Europäischer Zahlungsraum
Europäischer Zahlungsraum - Am 1. Februar 2014 ist der Stichtag für den sogenannten Europäischen Zahlungsraum – amtlich Single Euro Payments Area, kurz SEPA, genannt. Die Kontonummer hat künftig 22 Stellen, was zunächst einmal kompliziert klingt. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Dezember 2014
ÖKO-TEST Dezember 2014

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Spezial Einrichten
Spezial Einrichten

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Spezial gesunde Haut
Spezial gesunde Haut

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Spezial Kinderkrankheiten
Spezial Kinderkrankheiten

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed


Abonnenten
Download-Service
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main