Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Geld / Recht / Versicherungen
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 6/6 Letzte Seite Ende
Ratgeber Bauen, Wohnen, Renovieren 14:2012
Test
Wohngebäudeversicherungen
Leistung muss nicht teuer sein
Wohngebäudeversicherungen

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

Ratgeber Bauen, Wohnen, Renovieren 14:2012
» Produkte anzeigen (321)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ N1203 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Der ist mittlerweile für 50 Prozent aller Überschwemmungsschäden verantwortlich, so der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Die finanzielle Absicherung gegen Überschwemmungsschäden ist aber leicht möglich. Dafür muss die Wohngebäude - und sinnvollerweise auch die Hausratversicherung - um eine Elementarschadensversicherung erweitert werden. Mit dem Hochwasser-Risiko-Analyse-Tool Zürs stellen die Versicherer fest, welche Häuser besonders von Überschwemmungen bedroht sind. Das gilt für alle, die in der Nähe von Flüssen wohnen. Hier kann das Haus nicht nur durch Starkregen nasse Füße bekommen, sondern auch wenn das Gewässer über die Ufer tritt. "Immerhin sind wir derzeit in der Lage, für über 98 Prozent aller Wohngebäude in Deutschland Versicherungsschutz anzubieten", behauptet GDV-Sprecherin Katrin Rüter de Escobar.

Je näher man jedoch am Fluss wohnt, desto teurer wird die Versicherung. Viele Anbieter stiegen aber bei unserem Musterhaus in Dresden, das in der Risikostufe Zürs 3 liegt, bereits aus. Stufe 4 wird nur auf Anfrage und in der Regel mit einer hohen Eigenbeteiligung abgesichert.

Verweigerer und Nichtteilnehmer

Eine ganze Anzahl von Anbietern blieb unserem Test fern und verweigert die Datenlieferung. Dazu gehört auch die Münchener Allianz, ein regelrechtes Schwergewicht im Markt des privaten Immobilienschutzes. Dabei hatte das Unternehmen uns anfangs sogar Daten zugesandt. Die Prämien setzten jedoch eine dreijährige Bindung an die Allianz voraus. Als wir das reklamierten, stieg die Allianz ganz aus dem Test aus. Offener ist demgegenüber die NV Versicherung, die derzeit glaubt, keinen konkurrenzfähigen Tarif zu haben. Eine ganze Reihe von Anbietern entschuldigte die Nichtteilnahme am Test mit einer aktuellen Überarbeitung der Angebote. Dazu gehören der Direktversicherer Cosmos, die Nationale Suisse, die Nürnberger, die Ostfriesische Versicherungsbörse, die Provinzial Düsseldorf, die R+V und ihre Tochter, die Condor, sowie die SV Sparkassenversicherung und die Universa. Andere Anbieter verweigerten knallhart die Teilnahme, wie der Konzeptanbieter ASC, der "keine Zeit" hat oder die Finas, die ohne Interesse an einem Vergleich ist. Ohne Gründe sagten eine Teilnahme die Chartis, die Continentale und die Generali ab. Erst gar keine Reaktion zeigten Amex und Apella-Pool, Concept IF, HDI-Gerling, SHB und Syncro24. Die Kunden sollten einmal prüfen, ob sie bei diesen Hardlinern wirklich gut abgesichert sind. Unser Test bietet ja viele Alternativen.




Inhalt

» Unwetter und Feuer sind die schlimmsten Feinde für Hab ...
» Das Testergebnis - Schlechter als ...
» "Darum ist es sehr begrüßenswert, dass nun erste ...
» Nur wenige Anbieter im Vergleichsportal: Mit dem ...
» Falsche Jahresprämien: Im Vergleich zu den von ...
» Der ist mittlerweile für 50 Prozent aller ...

Anfang Eine Seite zurück Seite 6/6 Letzte Seite Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Sofortfinanzierung: Legale Mogelpackungen
Testbericht
Risikolebensversicherungen: Todernst
Testbericht
Riester-Bausparverträge: Durchblick unerwünscht
Testbericht
Auszahlpläne: Clever kombiniert
Testbericht
Wohngebäudeversicherungen: Qualität vor Preis
Testbericht
Internetversicherungen: Vollschutz nirgendwo
Testbericht
Betriebliche Altersvorsorge: Viel Spreu, wenig Weizen
Testbericht
Zusatzversicherungen, Zähne: Verblendung
Testbericht
Unfallversicherungen mit Hilfeleistungen für Senioren
Testbericht
Versicherer, Finanzstärke: Kunden auf Nulldiät

Der erfasste Bürger: Der Handel mit meinen Daten
Konsumentenkredite: In der Schuldenfalle
Prozess - Deutscher Presserat: Zusammenfassung
Europäischer Zahlungsraum: SEPA kommt …
Der Nafi-Vergleichsrechner

Leserfrage: Vom Handwerker versetzt
Leserfrage: Rauchmelderfehlalarm
Leserfrage: Kinderkonto steuerfrei halten
Leserfrage: Hausordnung
Leserfrage: Miete: Rücknahme einer Kündigung schwierig


 Geld / Recht / Versicherungen
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Mai 2016
 - ANZEIGE -
AdvoGarant.de Wege zum RechtAdvoGarant.de Wege zum Recht
Wege zum Recht
 News
+ + + 24. März 2016 + + +
Die deutschen Lebensversicherer können ihre Garantien nach Einschätzung der Ratingagentur Fitch auch bei anhaltender Niedrigzinsphase noch bis 2034 bedienen. Das gilt zumindest für jene 23 Versicherer und Gruppen, die Fitch regelmäßig bewertet. » News lesen
+ + + 04. März 2016 + + +
Einkünfte aus dem Betrieb einer Solaranlage können auf eine vorgezogene gesetzliche Altersrente angerechnet werden. Das kann bei Überschreiten der Hinzuverdienstgrenze zu einer Rentenkürzung führen und sogar dazu, dass Leistungen zu erstatten sind. » News lesen
+ + + 04. Februar 2016 + + +
Mehrere Urteile des Bundesgerichtshof machen es Millionen Versicherungskunden möglich, ihre zwischen Mitte 1994 und 2007 abgeschlossenen Lebensversicherungen zu widerrufen. Das kann im Einzelfell mehr Geld bringen als die Kündigung des Vertrags. » News lesen
+ + + 13. Januar 2016 + + +
Der Bundesgerichtshof hat die Darstellung der Überschussbeteiligung in den Riester-Verträgen der Allianz für unzulässig erklärt. Im Verfahren ging es um eine Gewinnbeteiligungshürde, die vor allem Ältere, Geringverdiener und Kinderreiche benachteiligt. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Konsumentenkredite
Konsumentenkredite - Ob nun das Auto oder der große Flachbildschirm – Neuanschaffungen werden heute gerne über einen Kredit finanziert. Längst verleiten MediaMarkt, Ikea & Co. mit ihren Null-Prozent-Angeboten dazu, sorglos shoppen zu gehen. Experten aber warnen. » Artikel lesen
Prozesse
Prozesse - Ist ÖKO-TEST kriminell? Selbstverständlich nicht, aber man darf das sagen. Ebenso wie man behaupten darf, ÖKO-TEST beschäftige persönlich befangene Gutachter. Das ist das Ergebnis zweier Prozesse. » Artikel lesen
Der Nafi-Vergleichsrechner
Der Nafi-Vergleichsrechner - Hier finden Sie einen direkten Zugang zum Vergleichsrechner der Nafi-Unternehmensberatung. Es ist das stärkste Vergleichstool für die Autoversicherung, das derzeit am Markt verfügbar ist. » Artikel lesen
Vergleichsportale
Vergleichsportale - Immer mehr Deutsche informieren sich auf Vergleichsportalen, bevor sie sich für einen neuen Stromtarif entscheiden, die Kfz-Versicherung wechseln oder einen Handy-Vertrag abschließen. Blind vertrauen sollte man den Webangeboten nicht. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Mai 2016
ÖKO-TEST Mai 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Spezial Baby
Spezial Baby

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2016
Jahrbuch Kleinkinder 2016

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2015
ÖKO-TEST Archiv DVD 2015

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main