Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kinder / Baby / Familie
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 2/3 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2012
Test
Babynahrung, Muttermilchersatz
Ins Fettnäpfchen
Babynahrung, Muttermilchersatz

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2012
» Produkte anzeigen (21)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ J1201 ] anzeigen

Die Industrie bietet für das Fläschchen diverse Säuglingsmilchprodukte an. Wir haben 21 Anfangsnahrungen in Drogerien, Verbrauchermärkten und Bio-Läden eingekauft und im Labor auf bedenkliche Inhaltsstoffe untersuchen lassen. Auch die Kennzeichnung ließen wir von Experten prüfen.

Das Testergebnis

Kein Produkt ist besser als befriedigend. Verantwortlich dafür sind die immer noch zu hohen Gehalte an dem Fettschadstoff 3-MCPD-Ester.

Schadstoffvehikel Pflanzenöle: Raffiniertes Öl steckt in allen Produkten und führt daher auch durch die Bank zur Belastung mit 3-MCPD-Fettsäureestern, so die Laborergebnisse. Bei der Bewertung haben wir uns an der tolerierbaren täglichen Aufnahme (TDI) von freiem 3-MCPD orientiert. Dieses kann im Körper aus den Fettsäureestern freigesetzt werden. 3-MCPD hat in Tierversuchen die Nierenkanälchen verändert und in hohen Dosen zu gutartigen Tumoren geführt. Zwar ist bislang unklar, in welchen Mengen 3-MCPD tatsächlich frei wird, auch gilt das TDI-Konzept üblicherweise für Erwachsene und die lebenslange Aufnahme eines Schadstoffes. Wir bewerten dennoch streng, weil es zum Muttermilchersatz in dieser Lebensphase keine Alternative gibt.

TDI immer noch überschritten: Auch wenn die Ergebnisse insgesamt besser ausfallen als in früheren Tests, liegen alle gemessenen Gehalte oberhalb des TDI.

Hersteller haben nachgebessert: Gesenkt wurden nicht nur die 3-MCPD-Gehalte, sondern auch die Glycidyl-Fettsäureester, die ebenfalls in raffinierten Pflanzenölen vorkommen. Das daraus im Körper entstehende Glycidol ist möglicherweise noch gefährlicher, denn es gilt als wahrscheinlich krebsauslösend beim Menschen. Da die Werte für alle Pulver ein sehr niedriges Niveau zeigen, mussten wir hier nicht zusätzlich abwerten.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Natürlich wollte Yvonne Scholl* ihr Baby stillen. Das ...
» Die Industrie bietet für das Fläschchen diverse ...
» Fragwürdige Zusätze: Mehrere ...

Anfang Eine Seite zurück Seite 2/3 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Fingermalfarben: Finger weg
Testbericht
Kinderschuhe, Hausschuhe: In der Patsche
Testbericht
Babywippen: Wollt ihr uns verschaukeln?
Testbericht
Kinderfrüchtetees: AromaTEEsch
Testbericht
Straßenmalkreide: Kreidezeit
Testbericht
Babynahrung, Gläschenkost Gemüsebreie: Glas? Klar!
Testbericht
Beißringe: Ring frei!
Testbericht
Hochstühle: Sitzen geblieben
Testbericht
Kinderteppiche: Das Spiel ist aus
Testbericht
Babyfone und Babysensormatten: Big Mother is watching you

Ein kleiner Pieks: Impfen. Ja? Oder Nein?
Lebensmittelallergien bei Kindern
"Frei von ...": Clean Labels für die Babykost
Hilfe aus dem Internet: Erziehungsberatung 2.0
Zusatzstoffe in Lebensmitteln

Leserfrage: Essen in der Schwangerschaft
Leserfrage: Nicht zu früh ins Hochbett
Leserfrage: Acrylamid für Kinder
Leserfrage: Schützt Weidenrindenshampoo vor Kopfläusen?
Leserfrage: ADHS bei Teenagern


 Kinder / Baby / Familie
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juli 2016
 News
+ + + 20. Juli 2016 + + +
Das bessere Einstiegsgefährt: Laufräder sind beliebt, denn sie trainieren den Gleichgewichtssinn. Und das Kleinkind kann die ihm bekannten Schrittbewegungen anwenden. Wird dem Kind hingegen ein klassisches Dreirad angeboten, steigt die Unfallgefahr. » News lesen
+ + + 15. Juli 2016 + + +
Spielzeug steht auf der Liste der gefährlichen Produkte an erster Stelle. Das geht aus dem von der europäischen Kommission veröffentlichten Jahresbericht 2015 des Schnellwarnsystems Rapex hervor. » News lesen
+ + + 14. Juli 2016 + + +
Unser Tipp: Im Kinder-Webmagazin "ZZZebra" gibt es haufenweise Freizeit-, Spiel- und Bastelanleitungen, auch für Feste und Ausflüge ans Meer oder in die Natur während der Sommerferien. » News lesen
+ + + 21. Juni 2016 + + +
Heute ist der "Tag der kleinen Forscher". Unter www.tag-der-kleinen-forscher.de gibt's Mitmachideen für Schulen und Kindergarten, aber auch für Familien mit Kindern daheim. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Trinkpäckchen
Trinkpäckchen - Kindersäfte in Trinkpäckchen sind ein Klassiker für Schule und Freizeit. Mit ihren meist geringen Fruchtanteilen und hohen Zuckergehalten taugen sie allerdings nur bedingt als Ersatz für frisches Obst. Dennoch gibt es unter den 19 getesteten Produkten emp » Artikel lesen
UV-Schutzanzüge für Kleinkinder
UV-Schutzanzüge für Kleinkinder - ÖKO-TEST wolte wissen, ob 15 der speziellen UV-Schutzanzüge in der Sonne geeignet sind und wirklich effektiv wirken. Die meisten getesteten Teile schaffen das, aber nur ein Produkt ist für die kleinen Racker wirklich empfehlenswert. » Artikel lesen
Umweltgifte und Schadstoffe
Umweltgifte und Schadstoffe - Eltern wollen nur das Beste für ihre Kinder, keine Frage. Dazu gehört auch, Schadstoffe zu meiden. Doch nicht immer sind sie leicht zu erkennen. Wir sagen Ihnen, welche Stoffe immer wieder unangenehm auffallen und welche Alternativen es gibt. » Artikel lesen
Kinderhochstühle
Kinderhochstühle - Anders als in unserem Test 2011 kippelt nun kein Stuhl mehr. Doch noch immer kommen zu viele Modelle beim Wachstum der Kinder nicht hinterher oder machen den Eltern das Leben unnötig schwer. Wir haben zehn Stühle getestet. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juli 2016
ÖKO-TEST Juli 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik
Ratgeber Kosmetik

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main