Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Ernährung / Essen / Trinken
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/12 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST Januar 2012
Test
Putenfleisch
Guten Appetit
Putenfleisch

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Januar 2012
» Produkte anzeigen (12)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1201 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Für Puten sind 149 Tage ein langes Leben. Älter ist keines der Tiere geworden, deren Fleisch wir getestet haben. Die jüngsten waren nur 106 Tage alt, gut drei Monate, als sie geschlachtet wurden. Vielleicht waren sie sogar froh darüber. Denn eigentlich hatten sie nicht gelebt, sie wurden gemästet.

Die Probleme beginnen, bevor die Küken geschlüpft sind. In Deutschland wird hauptsächlich die Rasse Big 6 gemästet. Im Test haben wir außerdem Fleisch von Big 7- und Hybrid Converter-Puten. Alle drei sind Hochleistungsrassen, wobei sich Hochleistung darauf bezieht, dass sie schnell schlachtreif werden, das Futter gut verwerten und einen Brustfleischanteil von zirka 30 Prozent am gesamten Lebendgewicht haben.

Das hat Folgen. "Aufgrund ihrer übergroßen Brustmuskulatur und den damit verbundenen Problemen, das Gleichgewicht zu halten, putzen sich Puten ab der zwölften Lebenswoche nur noch liegend und dadurch mangelhaft. Verschmutzungen des Gefieders nehmen stark zu, ebenso Gefiederverluste durch Abrieb und die Bildung von schmerzhaften Brustblasen", schreibt die Albert Schweitzer Stiftung, die sich in allen Bereichen des Tierschutzes engagiert. Außerdem leiden die Puten an "Verformungen an den Fersengelenken, Fußballengeschwüren, gestörter Knochenentwicklung der Beine, Erkrankungen der Atemwege und des Herzkreislaufsystems". Laut Tierschutzbund wurde "nachgewiesen, dass nur 0,95 Prozent der Big 6-Puten eine normale Lauffähigkeit und Beinstellung" aufweisen. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland fordert daher ein Verbot von Big 6 und ähnlichen Rassen, weil "selbst verbesserte Haltungsbedingungen zuchtbedingte negative Auswirkungen auf Verhalten und Gesundheit der Tiere kaum auffangen können".

Ein Verbot ergibt sich aus dem Tierschutzgesetz. In einem juristischen Gutachten kommt der Verein Zwanzig a - Im Namen der Tiere, dessen Anliegen "die Verbesserung der Lebensverhältnisse von Nutztieren" ist, zu dem Ergebnis, dass es sich bei diesen Rassen um Qualzuchten handelt. Laut Albert Schweitzer Stiftung wird das nicht nur von "Tierschützern so gesehen, sondern auch von lobbynahen Wissenschaftlern und Ministerialbeamten hinter vorgehaltener Hand zugegeben". Offiziell würde das selbstverständlich niemand aus der Putenmastbranche bestätigen, denn Qualzuchten sind nach dem Tierschutzgesetz verboten. Die Betriebe, die über 30 Millionen Tiere jedes Jahr mästen, müssten ihre Tore schließen.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Für Puten sind 149 Tage ein langes Leben. Älter ist ...
» Dem Gesetz zufolge ist auch das vollständige ...
» Von uns befragt, ob die Behörde zumindest prüfe, ...
» Die Puten in unserem Test wurden jedoch nicht ...
» Das sieht die Geflügelwirtschaft völlig anders. ...
» Bleibt die Frage: Was machen die Öko-Putenmäster ...
» Das Aus für die Hochleistungsrassen wäre ...
» Natürlich wollten wir auch wissen, wie es um die ...
» Nur wenige Anbieter ließen sich in die Karten ...
» Salmonellen im Wiesenhof-Putenschnitzel. ...
» Vermisst: Hygienehinweise auf dem Etikett. Weil ...
» So haben wir getestet - Einkauf ...

Anfang Übersicht Seite 1/12 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Milchersatzgetränke: Ohne-Ku(h)lt
Testbericht
Tee, Kräuter: Mir kraut vor dir
Testbericht
Naturjoghurt: UngeHEUerlich
Testbericht
Ostereierfarben: Ei love you
Testbericht
Regionale Lebensmittel: Regional? Außerirdisch!
Testbericht
Milch: Ab nach draußen!
Testbericht
Obstsalat to go: No go
Testbericht
Kartoffeln: In den Sand gesetzt
Testbericht
Grillwürste: Fließbandschweine
Testbericht
Honig: Kein Honigschlecken

Ernährungsberatung: Alles Lüge?: Getarnte Werbung
Wege aus der genetischen Sackgasse
Gute Beispiele: Eine zweite Chance für Lebensmittel
Ungetrübtes Grillvergnügen
Wasserfußabdruck: Das virtuelle Wasser

Leserfrage: Rund, rot und knackig
Leserfrage: Neue Zutat Rapskernmehl
Leserfrage: Toastbrot mit weißen Flecken
Leserfrage: Fruchtfliegen, Druckstellen & Co.
Leserfrage: Dem Fisch folgen


 Ernährung / Essen / Trinken
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST August 2016
 News
+ + + 22. August 2016 + + +
Obwohl immer mehr Menschen sich für eine vegetarische oder vegane Lebensweise entscheiden, stehen immer noch keine rechtsverbindlichen Definitionen dieser Begriffe. Überprüft werden können die freiwilligen Angaben auf den ausgelobten Lebensmitteln nicht. » News lesen
+ + + 15. August 2016 + + +
Seit Jahren werden die negativen gesundheitlichen Auswirkungen von den Mineralölbestandteilen MOSH/POSH und MOAH diskutiert, seit Jahren passiert nichts. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft verweist auf die EU. Die tut nichts. » News lesen
+ + + 08. August 2016 + + +
Das EU-Parlament drängt erneut auf eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung von Milch, "leicht verarbeiteten" Milchprodukten und verarbeitetem Fleisch. » News lesen
+ + + 28. Juni 2016 + + +
Die Bezeichnung "Käse" oder "Cheese" ist für vegane Lebensmittel verboten. Das Landgericht Trier sieht darin einen Verstoß gegen europäische Rechtsvorschriften. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Grillwurst
Grillwurst - In einer Charge werden bis zu Zehntausende Schweine verarbeitet, die auf Hunderten Höfen aufgewachsen sind. Warum das so ist, haben wir uns in einer Wurstfabrik angesehen. Und in einem der größten Schlachthöfe der Welt. » Artikel lesen
Bio-Mineralwasser
Bio-Mineralwasser - Wir haben acht verschiedene Bio-Mineralwasserflaschen getestet. Wie umweltfreundlich die hochpreisigen Produkte am Ende wirklich sind, hängt natürlich auch davon ab, wie weit entfernt von der Quelle man sie einkauft. Wir sind der Sache nachgegangen. » Artikel lesen
Kesselchips
Kesselchips - Jeder snackt mal gerne, vor Allem Chips kommen auf einer Party oder in kleiner Runde zum Film gut an. Sind Kesselchips also wirklich der bessere Snack? Immerhin: Zwei von 19 Produkten können wir halbwegs guten Gewissens empfehlen. » Artikel lesen
Fleischersatzprodukte
Fleischersatzprodukte - Aus dem breiten Angebot an Fleischersatzprodukten wählten wir insgesamt 22 Speisen aus. Doch die Qualität ist dürftig. So enthalten etliche Produkte hohe Mineralölrückstände und zu viel Salz. Letztlich können wir nur ein Produkt wirklich empfehlen. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST August 2016
ÖKO-TEST August 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik
Ratgeber Kosmetik

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main