Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Bauen / Wohnen / Renovieren
Testberichte aus dem Archiv
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2012
Test
Öko-Stromtarife
Grüne Inseln im grauen Stromsee
Öko-Stromtarife

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2012
» Produkte anzeigen (73)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ J1110 ] anzeigen

Für Verbraucher ist es nicht gerade leicht, die wahre Quelle des angeblich grünen Stroms und die unternehmerischen Verstrickungen der Lieferanten zu erkennen. Mit dem Engagement der großen Konzerne auf dem einstigen Nischenmarkt des Öko-Stroms wird das Gelände nicht übersichtlicher. Die unendlichen Verflechtungen und Beteiligungen der Stromanbieter untereinander machen es schwer, die guten von den weniger guten, die nur schlechten von den ganz bösen Stromtarifen zu trennen. Deshalb sollte man selbst bei den saubersten Anbietern abwägen, ob sie nicht doch aus einem nicht so ganz sauberen Konzernverbund stammen. Eine Erkenntnis aber hilft auf jeden Fall weiter. Der beste Öko-Strom ist der Strom, der gar nicht verbraucht wird.

Das Testergebnis

15 Tarife landen auf dem 1. Rang. Es sind allesamt reine Öko-Stromanbieter, die nicht zusätzlich konventionellen Strom im eigenen Angebot verkaufen. Naturstrom, Lichtblick, Greenpeace und die Energiewerke Schönau heben sich zusätzlich ab, weil sie konzernunabhängig sind und auch kein Geld mit Öl oder Kohle verdienen.

Bester Öko-Stromverkäufer trotz konventionellen Angebots ist Entega mit dem Produkt Entega Naturpur. Der Strom enthält im Normalpaket keinen Atomstrom, aber einen hohen Anteil erneuerbarer Energie.

Wasser ist in der überwiegenden Zahl der Tarife die einzige oder wichtigste Öko-Stromquelle - auch bei den reinen Öko-Stromanbietern. Mit Zusatzpunkten haben wir belohnt, wenn der Wasserstrom nach Angaben der Anbieter überwiegend aus neuen oder reaktivierten Anlagen stammt. Denn nur neu gebaute Anlagen vergrößern das Öko-Stromangebot. Da Wasserkraftwerke eine Lebensdauer von mindestens 100 Jahren haben, fallen sie nach einiger Zeit aus der positiven Bewertung, auch wenn sie aufgrund der Öko-Stromnachfrage neu gebaut wurden.

Anbieter, die auch konventionellen Strom verkaufen, landen mit Ausnahme von Entega bestenfalls auf dem 3. Rang. Sie bekamen für ihren Atom- und fossilen Strom Minuspunkte. Denn wer Öko-Strom kauft, will nicht, dass sein Geld bei Unternehmen landet, die an Atomkraft verdienen und möglicherweise sogar neue Kohlekraftwerke bauen. Übrigens produzieren etliche konventionelle Angebote mehr radioaktiven Abfall als im Bundesdurchschnitt.





Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Raufasertapeten: Tragende Rolle
Testbericht
Naturbettdecken: Wie man sich bettet ...
Testbericht
Ikea Möbel, Gartenmöbel, Gartenstuhlauflagen
Testbericht
Gartenschläuche: Knick in der Leitung
Testbericht
Blumenerde, leicht: Schwere Kost
Testbericht
Tapeten, Raufaser: Ziemlich weiße Weste
Testbericht
Aufbewahrungsaccessoires: Gut sortiert
Testbericht
Blumenerde, leichte: Mangelerscheinungen
Testbericht
Antibakterielle Produkte: Übertriebene Reinlichkeit
Testbericht
Öko-Stromtarife: Nur mit Brief und Siegel

Das Stromnetz der Zukunft
Wärmepumpen: Wohl oder Weh?
In der Luft: Gift in den eigenen vier Wänden
Kamin- und Kachelöfen: Der Countdown läuft
Bauschäden im Inneren: Nicht an die Decke gehen!

Leserfrage: Den richtigen Preis mit Handwerkern vereinbaren
Leserfrage: Wurzeln zum Verwechseln
Leserfrage: Markenwaschmittel
Leserfrage: Wasserfilter
Leserfrage: Latexfarbe entfernen


 Bauen / Wohnen / Renovieren
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST August 2015
 - ANZEIGE -
HARO - Endlich ZuhauseHARO - Endlich Zuhause
HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!
 News
+ + + 28. Juli 2015 + + +
Seit 1. Mai können fehlende Pflichtangaben zum Energieausweis in Immobilienanzeigen mit einem Bußgeld von bis zu 15.000 Euro geahndet werden. Welche Angaben die Anzeige enthalten muss, hängt von der Gebäudeart und vom Ausstellungsdatum des Ausweises ab. » News lesen
+ + + 21. Juli 2015 + + +
Gefragt - geantwortet: Was ist eigentlich der Brinell-Wert? » News lesen
+ + + 14. Juli 2015 + + +
Noch nicht: 2016 sollten nach der Ökodesign-Richtlinie all jene Halogenlampen vom Markt genommen werden, die nur die Energieeffizienzklasse D erreichen. Die Frist wurde um zwei Jahre verlängert. » News lesen
+ + + 14. Juli 2015 + + +
Alte Heizkessel verbrauchen viel Energie und belasten die Umwelt. Ratlosen und zögernden Hauseigentümern könnte der neue Onlinewegweiser "Ihr Weg zum neuen Heizkessel" weiterhelfen. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Mittel gegen Schädlinge in Haus und Garten
Mittel gegen Schädlinge in Haus und Garten - Getestet wurden 159 Schädlingsmittel, das Ergebnis ist gespalten: Insgesamt 70 "sehr gute" Präparate stehen zahlreichen "mangelhaften" gesundheits- und umweltgefährlichen Produkten gegenüber. Wer Bio benutzt, ist hierbei meist auf der sicheren Seite. » Artikel lesen
In der Luft
In der Luft - Die Liste möglicher Wohngifte ist lang. Formaldehyd, flüchtige organische Verbindungen (VOC), Biozide, Weichmacher oder Flammschutzmittel lauern unter Teppich & Co. Was tun? » Artikel lesen
Werkzeugkoffer
Werkzeugkoffer - 12 Werkzeugkoffer haben wir getestet - die Preisklasse reichte von "billig" bis "teuer". Dabei kam heraus, dass die günstigen Modelle weit unter den Anforderungen lagen. Positiv dabei ist, dass ein "guter" Werkzeugkoffer bereits unter 100 € zu kaufen ist. » Artikel lesen
leichte Blumenerde
leichte Blumenerde - Leichte Blumenerden überzeugten uns in unserem Test nicht. Denn die aus Kokos und Torf bestehenden Blumenerden schnitten bestenfalls "befriedigend" ab. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST August 2015
ÖKO-TEST August 2015

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik
Ratgeber Kosmetik

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main