Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Geld / Recht / Versicherungen
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 10/10 Letzte Seite Ende
Ratgeber Rente, Geld, Versicherungen 9: 2011 mit CD
Test
Riester-Banksparpläne
Ausgetrickst
Riester-Banksparpläne

Ratgeber Rente, Geld, Versicherungen 9: 2011 mit CD
» Produkte anzeigen (46)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ N1190 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Auch Axel Drückler von der Neuen Verbraucherzentrale in Mecklenburg und Vorpommern war entsetzt, als ihn Verbraucher vor wenigen Wochen erstmals mit solchen Angeboten konfrontierten und wissen wollten, ob sich ein solcher Vertrag lohne. "Wer weiß denn schon, ob er überhaupt 85 Jahre alt wird", meint der Fachberater irritiert. Vertraut man dem Statistischen Bundesamt, wird unser 42-jähriger Musterkunde gerade mal 82 Jahre alt. Eine gleichaltrige Frau könnte vielleicht 87,6 Jahre alt werden. Von der teuren Restrente ab 85 hätte der Mann daher nichts und die Frau nicht viel.

Je geringer das Risiko, desto größer der Gewinn für die Versicherer

Das Geschäft machen dagegen die Versicherer. Dass die Restrente ab 85 für die Vorsorgesparer so teuer wird, hatte allerdings auch der Gesetzgeber seinerzeit wohl nicht bedacht. Walter Riester, der damals als Arbeitsminister die Riester-Rente erfand, erinnert sich: Ursprünglich seien 10 bis 15 Prozent des Sparkapitals für die Rente ab 85 vorgesehen gewesen. So steht es auch in den ersten Gesetzentwürfen aus den Jahren 2000 und 2001. Doch offenbar machte die Branche schon damals Druck. Denn im Gesetz ist davon nichts mehr zu lesen.

Der Grund für die unverschämt hohen Kosten: Nach Kalkulation der Versicherer werden die Rentner steinalt. Unser 42-jähriger Musterkunde kann nach der Sterbetafel der Versicherer für Riester-Tarife heute damit rechnen, im Schnitt 95 Jahre alt zu werden. Überlebt er bis Rentenbeginn und wird 67, ist er nach der Logik der Versicherer so gesund, dass ihm jetzt sogar noch anderthalb Jahre mehr Lebenserwartung eingeräumt werden. Die Branche unterstellt jetzt, dass der Kunde 96,6 Jahre alt wird. Überlebt er gar bis 85, legen die Versicherer noch ein Schippchen drauf. Jetzt rechnen sie damit, dass der Kunde sogar 99 wird. Entsprechend üppig fällt der Einmalbeitrag für die Rente ab 85 aus. Denn die Versicherer müssen der Bank ja garantieren, dass der fest zugesagte Monatsbetrag dauerhaft gezahlt wird. Das Geld muss in unserem Musterfall also aus Sicht der Versicherer reichen, bis der Kunde 99 ist.

Mit der Lebenswirklichkeit hat diese Risikokalkulation wenig zu tun. Das wissen sogar die Versicherer. Bei ihren Risikosterbetafeln für Lebensversicherungen gehen sie zum Beispiel davon aus, dass allenfalls 25 Prozent aller 67-jährigen Männer überhaupt 85 Jahre alt werden. Handelt es sich um Raucher, schaffen es sogar nur sechs Prozent. Bei Rentenpolicen kalkulieren sie jedoch genau umgekehrt - und Gesundheitsrisiken werden gar nicht erst beachtet. Aus gutem Grund: Werden die Riester-Sparer nicht so alt wie unterstellt, können die Versicherer immerhin 25 Prozent des nicht verbrauchten Kapitals für sich behalten. Bei mittlerweile 14,59 Millionen Riester-Verträgen verspricht das ein Bombengeschäft.

In unserem Musterfall mit der Stadtsparkasse Mönchengladbach fallen zum Beispiel fast 8.700 Euro an Risikogewinnen an, wenn der Sparer nicht so alt wird wie unterstellt. 25 Prozent davon darf der Versicherer einbehalten, macht immerhin stolze 2.175 Euro. Würden alle 3,5 Millionen Bank- und Fondssparplanbesitzer exakt so einen Vertrag besitzen, wären das 7,6 Mrd. Euro möglicher Risikogewinne, die an die Versicherer fallen. Die Zahl ist sicherlich zu hoch gegriffen, weil unter den Riester-Sparern auch viele Geringverdiener und Sparer mit kürzeren Laufzeiten sind. Dennoch zeigt die Hochrechnung: Die Restrente mit 85 ist für die Versicherer ein blendendes Geschäft, an dem sich dank übervorsichtiger Kalkulation des Langlebigkeitsrisikos ohne eigenes Risiko glänzend verdienen lässt.




Inhalt

» Sicher, flexibel und transparent - ...
» Banksparpläne sind besser als Riester-Renten. ...
» Magere Renten trotz guter Rendite. Richtig ...
» Der Anbieterwechsel ist günstig. Die Kosten für ...
» Attraktiv auf lange Sicht: Bei den Sparplänen ...
» Angebote mit Pferdefuß - ÖKO-TEST hat ...
» Das nährt den Verdacht, die Versicherungsbranche ...
» Bei Banksparplänen bleibt - man mag es kaum ...
» 30 Prozent des Kapitals kassieren die ...
» Auch Axel Drückler von der Neuen ...

Anfang Eine Seite zurück Seite 10/10 Letzte Seite Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Pflegeversicherungen, Pflegetagegeld Kinder
Testbericht
Rechtsschutzversicherungen: Waffengleichheit beim Streit
Testbericht
Riester-Renten: Weniger Leistung, mehr Risiko
Testbericht
Kinder-Unfallversicherungen: Notnagel für den Ernstfall
Testbericht
Kinder-Invaliditätsversicherungen
Testbericht
Autoversicherungsportale
Testbericht
Fahrradversicherungen: Rundumschutz oder Klassiker?
Testbericht
Wohngebäudeversicherungen: Leistung muss nicht teuer sein
Testbericht
Versicherer, Finanzstärke: Auf Kosten der Kunden
Testbericht
Wohngebäudeversicherungen: Leistung ist A und O

Social Shopping: Klicken, kaufen und Gutes tun
Über ÖKO-TEST - Riester-Rente
Über ÖKO-TEST - Vor Gericht: (K)ein kurzer Prozess
Der erfasste Bürger: Der Handel mit meinen Daten
Der Nafi-Vergleichsrechner

Leserfrage: Vor der Ehe für Klarheit sorgen
Leserfrage: Beim Musikhören auf dem Rad entscheidet Lautstärke
Leserfrage: Freiwillig krankenversicherte Rentner
Leserfrage: Rechte bei Busreisen
Leserfrage: Platz an Wunschschule einklagen?


 Geld / Recht / Versicherungen
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST April 2014
Online-Service für Abonnenten
 - ANZEIGE -
<b>HARO - Endlich Zuhause:</b> Ihr wohngesunder Parkett- & Laminatboden mit Blauem Engel, Made in Germany.HARO - Endlich Zuhause
HARO - Endlich Zuhause: Ihr wohngesunder Parkett- & Laminatboden mit Blauem Engel, Made in Germany.
Wege zum RechtAdvoGarant.de Wege zum Recht
Wege zum Recht
 News
+ + + 15. April 2014 + + +
In Zahlen: 106.000.000.000 Euro betrug das Gesamtvolumen der Bausparverträge 2013. Viele Bausparer wollen sich die niedrigen Baugeldzinsen für die Zukunft sichern. » News lesen
+ + + 28. März 2014 + + +
Kein Schnäppchen: Anbieter dürfen ihre Ebay-Auktion komplett abbrechen, wenn sie vergessen haben, einen Mindestpreis anzugeben. » News lesen
+ + + 24. März 2014 + + +
Freiwillige Einzahlungen in die gesetzliche Rentenversicherung können sich lohnen. Sie bringen mehr Geld im Alter als private Rentenversicherungen. » News lesen
+ + + 17. März 2014 + + +
Versicherungskunden müssen erneut um die erst 2008 eingeführte Beteiligung an den Bewertungsreserven bei Lebensversicherungen bangen. Ein neuer Gesetzentwurf sieht drastische Kürzungen vor. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Prozesse
Prozesse - Ist ÖKO-TEST kriminell? Selbstverständlich nicht, aber man darf das sagen. Ebenso wie man behaupten darf, ÖKO-TEST beschäftige persönlich befangene Gutachter. Das ist das Ergebnis zweier Prozesse. » Artikel lesen
Der Nafi-Vergleichsrechner
Der Nafi-Vergleichsrechner - Hier finden Sie einen direkten Zugang zum Vergleichsrechner der Nafi-Unternehmensberatung. Es ist das stärkste Vergleichstool für die Autoversicherung, das derzeit am Markt verfügbar ist. » Artikel lesen
Vergleichsportale
Vergleichsportale - Immer mehr Deutsche informieren sich auf Vergleichsportalen, bevor sie sich für einen neuen Stromtarif entscheiden, die Kfz-Versicherung wechseln oder einen Handy-Vertrag abschließen. Blind vertrauen sollte man den Webangeboten nicht. » Artikel lesen
Europäischer Zahlungsraum
Europäischer Zahlungsraum - Am 1. Februar 2014 ist der Stichtag für den sogenannten Europäischen Zahlungsraum – amtlich Single Euro Payments Area, kurz SEPA, genannt. Die Kontonummer hat künftig 22 Stellen, was zunächst einmal kompliziert klingt. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 33.50 €

» Paket kaufen
Spezial Baby
Spezial Baby

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST April 2014
ÖKO-TEST April 2014

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Spezial Heuschnupfen und Allergien
Spezial Heuschnupfen und Allergien

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2013
ÖKO-TEST Archiv DVD 2013

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed


Abonnenten
Download-Service
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main