Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Geld / Recht / Versicherungen
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 15/15 Letzte Seite Ende
Ratgeber Rente, Geld, Versicherungen 9: 2011 mit CD
Test
Riester-Renten
Reise ins Labyrinth
Riester-Renten

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

Ratgeber Rente, Geld, Versicherungen 9: 2011 mit CD
» Produkte anzeigen (146)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ N1190 ] anzeigen

Verkleinern: Die Stuttgarter Versicherung zum Beispiel rechnet die Verwaltungskosten in Monatsbeträge um. "Die Verwaltungskosten steigen gleichmäßig von 4,10 Euro im ersten Monat auf 6,26 Euro im letzten Monat der Beitragszahlung", teilt sie unserem 35-jährigen Musterkunden mit. Das sieht viel preiswerter aus als ein Jahresbetrag. Zudem bedarf es einiger Mühe, wenn der Kunde selbst ausrechnen will, wie viel denn insgesamt pro Jahr an Verwaltungskosten draufgehen. Denn die Kosten steigen jeden Monat um 0,1 Prozent.

Verteilen: Vertragsführungsgebühr 15 € pro Jahr plus 30,42 € von Eigenbeiträgen plus 4,50 € je 100 € Zulage. Das sind alles Kleinbeträge, die die Debeka in Rechnung stellt. Zusammen mit den Abschlusskosten von 975,06 € (verteilt auf die ersten 5 Jahre), ab Abrufphase 3 € je 100 € Beitragseingang zahlt der Musterkunde nach unseren Berechnungen bis Rentenbeginn jedoch erkleckliche 5.584 Euro inklusive entgangener Zinsen.

Verschweigen: Die Skandia vertröstet manche Sparer einfach auf später. "Wie hoch die Kosten nach Erhöhung des Eigenbeitrags sind, teilen wir Ihnen rechtzeitig vor dem Erhöhungstermin mit", schreibt sie unserem 35-jährigen Sparer mit zwei Kindern ins Angebot. Wer selbst nachrechnen möchte, hat keine Chance: Die Skandia weist die Berechnung ihrer Vertriebskosten weder im Kleingedruckten noch im Produktinfoblatt aus. Dabei scheint dieser Kostenblock recht üppig. Bezogen auf den anfänglichen Eigenbeitrag von 676 Euro im Jahr muss der 35-jährige Musterkunde dafür 72,24 Euro pro Jahr berappen. Das entspricht einer Kostenbelastung von stolzen 10,68 Prozent, die zusätzlich zu den vier Prozent Abschlusskosten in Rechnung gestellt werden.

Kontrolle verhindern: Manchmal tappen Riester-Sparer auch vollends im Nebel, weil weder die Basis für die Kostenberechnung noch die Berechnungsmethode angegeben wird. Bei der HUK 24 sind im Jahresbeitrag angeblich 31,50 Euro an Verwaltungskosten enthalten. Doch wie sie auf diesen Betrag kommt, teilt die HUK 24 dem Kunden nicht mit. Darüber hinaus zieht sie je 100 Euro Zulage einmalig 4 Euro ab und berechnet 0,50 Euro je 100 Euro gebildeter Rente. Bei solchen Kostenklauseln kann niemand mehr prüfen, wie teuer die Verwaltung des Vertrags letztlich kommt. Wenn Sie möchten, dürfen Sie sich gerne einmal an folgenden Angaben der Gothaer versuchen: Abschlusskosten bis zum frühesten Rentenbeginn 43,92 € (linear fallend auf 0,96 € ab dem frühesten Rentenbeginn) plus 0,0125 % pro Monat der Summe der bereits gezahlten Eigenbeiträge. Verwaltungskosten pro Jahr bis zum frühesten Rentenbeginn 30,36 € (linear fallend bis auf 0 € ab dem frühesten Rentenbeginn) plus 0,0125 % pro Monat der Summe der bereits gezahlten Eigenbeiträge. Sonstige Kosten bis zum frühesten Rentenbeginn 11,0 % auf Zulagen (linear fallend bis auf 0,15 % ab dem frühesten Rentenbeginn) plus 0,0125 % pro Monat der Summe der bereits gezahlten Zulagen. Sollte es Ihnen gelingen, daraus die Gesamtkosten des Vertrags zu errechnen, bekommen Sie einen Preis von uns. Welchen, das sagen wir Ihnen später. Vielleicht.




Inhalt

» Eigentlich sollten alle Riester-Sparer schon aus dem ...
» Das Ergebnis zieht einem die Schuhe aus und ...
» Die Anbieter können die Aufregung indes ...
» Elf der 30 untersuchten Versicherer geben zwar ...
» So viel Verbraucherfreundlichkeit ist bei den ...
» Bleibt noch die Frage: Was bringen ...
» Ebenfalls ohne Begründung abgesagt haben: Aachen ...
» Die Ausreden der Anbieter - ÖKO-TEST ...
» Anbieter wie die LV von 1871 meinen sogar, dass ...
» Die Skandia wiederum schreibt uns, sie weise das ...
» Kniffeliger als jede Denksportaufgabe wird es ...
» Kein Wunder daher, dass die Allianz bei unserem ...
» Verschleiern: Meisterhaft darin ist der ...
» Vergessen: Manche Kostenblöcke werden im Angebot ...
» Verkleinern: Die Stuttgarter Versicherung zum ...

Ergänzung

Anfang Eine Seite zurück Seite 15/15 Letzte Seite Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Wohngebäudeversicherungen: Qualität vor Preis
Testbericht
Vergleichsportale: Angelockt und abgezockt
Testbericht
Sofortfinanzierung: Legale Mogelpackungen
Testbericht
Zusatzversicherungen, Zähne: Verblendung
Testbericht
Risikolebensversicherungen: Todernst
Testbericht
Internetversicherungen: Vollschutz nirgendwo
Testbericht
Nachhaltige Investmentfonds: Saubere Gewinne?
Testbericht
Wohngebäudeversicherungen: Qualität vor Preis
Testbericht
Neue Rentenversicherungen: Garantiert fragwürdig
Testbericht
Computergestützte Geldanlage: Viel heiße Luft

Europäischer Zahlungsraum: SEPA kommt …
Prozesse: Ist ÖKO-TEST kriminell?
Der erfasste Bürger: Der Handel mit meinen Daten
Vergleichsportale: Vergleichen lohnt sich
Staatlich geförderte Altersvorsorge: So wird abkassiert

Leserfrage: Parkett durch Hundekrallen verkratzt
Leserfrage: Reklamationsgrund Abfärben?
Leserfrage: Vermieter kann Einzug des Sohnes nicht verhindern
Leserfrage: Hausordnung
Leserfrage: Kostspieliger Traum vom eigenen Buch


 Geld / Recht / Versicherungen
 
Tests
Neueste Testberichte
 - ANZEIGE -
 News
+ + + 13. Oktober 2016 + + +
Der Bund der Steuerzahler unterstützt ein neues Musterverfahren gegen zu hohe Steuerzinsen. Denn während Sparer unter den Minizinsen bei Banken leiden, kassiert der Fiskus bei Steuernachzahlungen seit mehr als 50 Jahren pro Monat 0,5 Prozent Zinsen. » News lesen
+ + + 27. September 2016 + + +
Kindergeld soll zwar den Kindern zugutekommen. Rechtlich steht es aber den Eltern zu. Wird es ausnahmsweise direkt an das Kind ausgezahlt, etwa weil es volljährig ist und nicht mehr zu Hause wohnt, sind jedoch ein paar Stolperfallen zu beachten. » News lesen
+ + + 20. September 2016 + + +
Elterngeld zählt bei Geringverdienern zum Einkommen und wird daher bei Berechnung der Hartz-IV-Leistungen berücksichtigt. Das hat das Bundessozialgericht (BSG) entschieden. » News lesen
+ + + 14. September 2016 + + +
Urteil des BGH: Hat ein Verbraucher ein mangelhaftes Produkt erworben, muss er dem Verkäufer zwar eine Frist zur Nachbesserung einräumen, bevor er vom Kaufvertrag zurücktritt. Einen bestimmten Termin muss er dafür aber nicht nennen. » News lesen
» mehr News anzeigen




 Aktuelle Themen
Konsumentenkredite
Konsumentenkredite - Ob nun das Auto oder der große Flachbildschirm – Neuanschaffungen werden heute gerne über einen Kredit finanziert. Längst verleiten MediaMarkt, Ikea & Co. mit ihren Null-Prozent-Angeboten dazu, sorglos shoppen zu gehen. Experten aber warnen. » Artikel lesen
Prozesse
Prozesse - Ist ÖKO-TEST kriminell? Selbstverständlich nicht, aber man darf das sagen. Ebenso wie man behaupten darf, ÖKO-TEST beschäftige persönlich befangene Gutachter. Das ist das Ergebnis zweier Prozesse. » Artikel lesen
Der Nafi-Vergleichsrechner
Der Nafi-Vergleichsrechner - Hier finden Sie einen direkten Zugang zum Vergleichsrechner der Nafi-Unternehmensberatung. Es ist das stärkste Vergleichstool für die Autoversicherung, das derzeit am Markt verfügbar ist. » Artikel lesen
Vergleichsportale
Vergleichsportale - Immer mehr Deutsche informieren sich auf Vergleichsportalen, bevor sie sich für einen neuen Stromtarif entscheiden, die Kfz-Versicherung wechseln oder einen Handy-Vertrag abschließen. Blind vertrauen sollte man den Webangeboten nicht. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Dezember 2016
ÖKO-TEST Dezember 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Spezial Bauen und Finanzieren
Spezial Bauen und Finanzieren

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch für 2017
Jahrbuch für 2017

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main