Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kinder / Baby / Familie
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/6 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST Oktober 2011
Test
Buntstifte
Mal seh`n
Buntstifte

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Oktober 2011
» Produkte anzeigen (20)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1110 ] anzeigen

Lena lutscht bedächtig an ihrem Buntstift, bevor sie eine große, gelbe Sonne zu malen beginnt. Die Geste hat sich die Siebenjährige bei ihrem Vater abgeschaut. Dessen Stift wandert auch regelmäßig zum Mund, wenn er konzentriert nachdenkt.

Dass Buntstifte in den Mund genommen werden, ist vorhersehbar. Das räumt auch der Gesetzgeber ein. Umso wichtiger ist es, dass die Produkte frei sind von schädlichen Inhaltsstoffen. Aus Tests, in denen wir Wachsmaler und Filzstifte untersucht haben, wissen wir allerdings: Vor allem die Farbpigmente können es in sich haben. Sie können etwa krebserzeugende Farbbestandteile wie aromatische Amine abspalten und/oder den krebsverdächtigen Farbbaustein Anilin enthalten.

Weil die Buntstifte nicht nur vorhersehbar im Mund landen, sondern während des Malens über einen längeren Zeitraum auch direkten Hautkontakt haben, testen wir sie nach einer Methode, wie sie der Gesetzgeber für Textilien vorschreibt. Der Unterschied zu der Untersuchung, wie sie die europäische Norm für Spielzeug (EN 71) vorsieht, liegt darin, dass den Farbpigmenten nicht nur Wasser, sondern auch ein Reduktionsmittel zugesetzt wird. Damit soll der biologische Vorgang simuliert werden, der im Körper und auf der Haut stattfindet. Denn unter anderem die Bakterien auf der Haut können dazu führen, dass aromatische Amine aus den Farbstoffen abgespalten werden.

Buntstifte landen hin und wieder auch im Mund

Der Gesetzgeber sieht so strenge Kriterien für Buntstifte bislang nicht vor. Wegen laschen Methoden, zu hohen Grenzwerten und zahlreichen Ausnahmeregelungen steht die europäische Spielzeugrichtlinie aber immer wieder bei Experten und Verbraucherschützern in der Kritik. Nachbesserungsbedarf gibt es insbesondere bei den Regelungen der chemischen Anforderungen für Spielzeug, die in zwei Jahren in Kraft treten sollen. Unter anderem kritisiert das Bundesinstitut für Risikobewertung, dass das Verwendungsverbot von sogenannten CMR-Stoffen, die als krebserzeugend, erbgutverändernd oder fortpflanzungsgefährdend eingestuft werden, durch zulässige Maximalgehalte indirekt aufgehoben wird.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Lena lutscht bedächtig an ihrem Buntstift, bevor sie ...
» Dabei sollte es doch allen voran den Herstellern ...
» Ersatzweichmacher lösen Phthalate ab. Auch wenn ...
» Stylex moniert nicht nur die Testmethode, ...
» Am Ende des jetzigen Briefs findet sich ein ...
» Nachbesserungen sind zwingend ...

Anfang Übersicht Seite 1/6 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Schreibtischstühle für Kinder und Jugendliche
Testbericht
Kindergeschirr: Natürlich nicht!
Testbericht
Straßenmalkreide: Kreidezeit
Testbericht
Babynahrung, Gläschenkost Gemüsebreie: Glas? Klar!
Testbericht
Kinderschminke/Karnevalsschminke: Zum Gruseln
Testbericht
Kinderschuhe, Hausschuhe: In der Patsche
Testbericht
Hochstühle: Sitzen geblieben
Testbericht
Babyfone und Babysensormatten: Big Mother is watching you
Testbericht
Pflegeprodukte für Schwangere: Bauchgefühle
Testbericht
Kindergetränke, Trinkpäckchen: Fruchtlos

Lebensmittelallergien bei Kindern
Zahnpflege von Kindern: Zahn um Zahn
Heiß umkämpfte Zielgruppe: Kinder und die Werbung
Augen auf beim Spielzeugkauf!
Ungesunde Ernährung: Wie viel Süßes darf es sein?

Leserfrage: Tragehilfe für Babys mit Blick nach vorn?
Leserfrage: Wann sind Inhalationsgeräte bei Kindern sinnvoll?
Leserfrage: Schützt Weidenrindenshampoo vor Kopfläusen?
Leserfrage: Viele Babyfone auf engem Raum nutzen
Leserfrage: Ohne Krimi ins Bett


 Kinder / Baby / Familie
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juni 2016
 News
+ + + 21. Juni 2016 + + +
Heute ist der "Tag der kleinen Forscher". Unter www.tag-der-kleinen-forscher.de gibt's Mitmachideen für Schulen und Kindergarten, aber auch für Familien mit Kindern daheim. » News lesen
+ + + 02. Juni 2016 + + +
Urteil in Darmstadt: Bei getrennt lebenden Eltern entscheidet im Streitfall der Elternteil, bei dem das Kind hauptsächlich lebt, über Impfungen. Auch dann, wenn Mutter und Vater das gemeinsame Sorgerecht haben. » News lesen
+ + + 26. Mai 2016 + + +
Gefragt - geantwortet: Soll man Kleinkindern wirklich keinen Honig geben? » News lesen
+ + + 13. Mai 2016 + + +
"Zink für starke Knochen & gesundes Wachstum" und "Calcium für starke Knochen" – diese Werbung auf der Verpackung des Kinderpuddings Alete Milch Minis hat das Landgericht Frankfurt für unzulässig befunden. Geklagt hatte die Verbraucherzentrale. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Kinderhochstühle
Kinderhochstühle - Anders als in unserem Test 2011 kippelt nun kein Stuhl mehr. Doch noch immer kommen zu viele Modelle beim Wachstum der Kinder nicht hinterher oder machen den Eltern das Leben unnötig schwer. Wir haben zehn Stühle getestet. » Artikel lesen
Babyöle
Babyöle - Unter 18 getesteten Babyölen gab es viele positive Ergebnisse. » Artikel lesen
Kinderhausschuhe
Kinderhausschuhe - Wie unser Test zeigt, bleiben auch kleine Pantoffeln von Schadstoffen nicht verschont. Unter 14 getesteten Paaren ist jeweils nur ein Paar "sehr gut" und eines "gut" bewertet worden. » Artikel lesen
Straßenmalkreide
Straßenmalkreide - Straßenmalkreide gehört zum Aufwachsen dazu und die Straßen bunt zu färben macht großen Spaß. Im Test enthalten zehn Kreidesets krebserregende Farbbestandteile. Immerhin: Sechs Produkte können wir mit Bestnote empfehlen. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik
Ratgeber Kosmetik

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Juni 2016
ÖKO-TEST Juni 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main