Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kinder / Baby / Familie
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 2/3 Eine Seite vor Ende
Ratgeber Kleinkinder 13:2011
Test
Babytees
Oh, wie süß!
Babytees

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

Ratgeber Kleinkinder 13:2011
» Produkte anzeigen (17)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ N1109 ] anzeigen

Kräutertees sind in den vergangenen Jahren auch aus anderen Gründen in die Schlagzeilen gekommen, etwa weil sie die krebserregenden Pflanzenstoffe Methyleugenol und Estragol enthalten können, die in Fenchel oder Anis vorkommen. Aktuell bereiten Mineralölrückstände Sorgen, die ÖKO-TEST schon mehrfach in kartonverpackten Lebensmitteln gefunden hat, darunter auch in Tees. Diese Mineralöle können sich im Körper anreichern und Leber, Herzklappen und Lymphknoten schädigen.

Wir wollten genauer wissen, ob auch Babytee mit Mineralölrückständen und weiteren Schadstoffen belastet ist, und wie genau es die Hersteller mit den Warnhinweisen auf der Verpackung nehmen. In Supermärkten, Bio-Läden, Drogeriemärkten und Apotheken haben wir eingekauft. Dabei sind insgesamt 17 Produkte zusammengekommen.

Das Testergebnis

Die Qualität der Babytees ist alles andere als akzeptabel. Nur einmal können wir die Note "sehr gut" vergeben, zweimal noch die Note "gut". Acht Produkte rasseln mit "mangelhaft" oder "ungenügend" durch den Test.

Die meisten Instanttees enthalten Zucker. Wir werten alle, mit welchen Zuckerarten auch immer vesetzten Produkte um vier Noten ab! Pro 100-ml-Teeportion stecken Kohlenhydrate in einer Menge drin, die vom Gewicht bis zu gut anderthalb Stücken Würfelzucker entspricht!

Mineralöl steckt in fast jedem Beuteltee: Allein der Lebensbaum Family Babytee Kräuterteemischung, Aufgussbeutel war frei von dem unerwünschten Stoff. Allerdings ist es recht wahrscheinlich, dass im aufgebrühten Tee nur noch ein Bruchteil der Rückstände steckt - oder diese gar nicht mehr nachweisbar sind.

Im Alete Bio-Fenchel-Tee, ungesüßt hat das Labor Rückstände des Pestizids Azoxystrobin nachgewiesen. Und zwar in einer Menge, die erstens schon mehr als ein Zehntel der überhaupt zulässigen Menge ausmacht, und zweitens den Wert übersteigt, den der Bundesverband Naturkost-Naturwaren (BNN) in Bio-Ware toleriert.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Besorgte Eltern fragen sich immer wieder, wie viel ein ...
» Kräutertees sind in den vergangenen Jahren auch ...
» Wichtige Warnhinweise fehlen auf zehn von ...

Anfang Eine Seite zurück Seite 2/3 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Kinderzahncremes: Fluorid ja - aber wie?
Testbericht
Babylotionen: Milde gestimmt
Testbericht
Babyöle: Läuft wie geschmiert
Testbericht
Plastik- und Stoffbilderbücher: Klapp(e) zu
Testbericht
Schnuller, Silikon: Nuckelalarm
Testbericht
Laufgitter: Ganz sicher nicht
Testbericht
Babyfeuchttücher: Wasch da los?
Testbericht
Puzzlematten: Matte lernen!
Testbericht
Babyfone: Hart auf Sendung
Testbericht
Kinderfahrradanhänger: Häng-over!

Ungesunde Ernährung: Wie viel Süßes darf es sein?
Kinderbetreuung: Gute Krippen gesucht
Hausaufgabe: In der Rolle des Hilfslehrers
Kinder und Tiere: Zum Geburtstag ein Hund?
Heiß umkämpfte Zielgruppe: Kinder und die Werbung

Leserfrage: Kreditkarte für Jugendliche im Ausland?
Leserfrage: Lieferengpass für Milchnahrung - wie lange noch?
Leserfrage: Viele Babyfone auf engem Raum nutzen
Leserfrage: Kinder an die Leine?
Leserfrage: Diabetes vorbeugen


 Kinder / Baby / Familie
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST September 2014
Online-Service für Abonnenten
 - ANZEIGE -
<b>HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!</b>

 
HARO - Endlich Zuhause
HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!
 News
+ + + 11. September 2014 + + +
Gefragt - geantwortet: Kann man Leitungswasser aus Kupferrohren zum Zubereiten von Babynahrung verwenden? » News lesen
+ + + 20. August 2014 + + +
In Zahlen: 126.144 Euro kostet ein Einzelkind im Schnitt bis zum 18. Lebensjahr. Das sind 584 Euro pro Monat. » News lesen
+ + + 14. August 2014 + + +
Neues Konzept gegen Nuckelflaschenkaries: Hauptbestandteil sind drei zahnärztliche Kontrollen, die im "Gelben Heft" für Kinderuntersuchungen dokumentiert werden sollen. » News lesen
+ + + 04. August 2014 + + +
Der Proteingehalt in der Säuglingsnahrung beeinflusst das Körpergewicht der Kleinen noch Jahre später. Experten raten zu Produkten mit möglichst wenig Eiweiß. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Kindersicherungen im Praxistest
Kindersicherungen im Praxistest - Wir haben 24 Produkte für den kindersicheren Alltag in die Labore geschickt und auf Herz und Nieren untersuchen lassen. » Artikel lesen
Probleme mit dem Gewicht
Probleme mit dem Gewicht - Wann ist mein Kind zu dick oder zu dünn? Sind Diäten im Kindesalter sinnvoll? Und wie erkenne ich, ob mein Kind eine Essstörung entwickelt hat? Was Eltern unbedingt wissen sollten - hier kommen die Antworten. » Artikel lesen
Hilfe aus dem Internet
Hilfe aus dem Internet - Mehr und mehr Menschen nehmen via Internet professionelle Erziehungsberatung in Anspruch. Während Berater vor Ort noch skeptisch sind, hat sich die Onlineberatung längst als Anlaufstelle für ratsuchende Eltern und Jugendliche etabliert. » Artikel lesen
Staatliche Leistungen für Eltern
Staatliche Leistungen für Eltern - Ein Kind kostet in etwa so viel wie ein kleines Eigenheim. Rund 120.000 Euro geben Eltern im Schnitt von der Geburt bis zur Volljährigkeit für ihren Nachwuchs aus. Die Politik will Familien finanziell unter die Arme greifen. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
Ratgeber Kleinkinder 2014
Ratgeber Kleinkinder 2014

Preis: 6.90 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Essen und Geniessen-Super-Paket
Das Essen und Geniessen-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Spezial Vegetarisch / Vegan
Spezial Vegetarisch / Vegan

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Spezial Energie
Spezial Energie

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed


Abonnenten
Download-Service
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main