Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kosmetik / Körperpflege / Mode
Testberichte aus dem Archiv
Ratgeber Kosmetik 11:2011 mit CD
Test
Gesichtsmasken
Extraportion
Gesichtsmasken

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

Ratgeber Kosmetik  11:2011 mit CD
» Produkte anzeigen (21)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ N1198 ] anzeigen

Manches Mal scheinen die Versprechen der Hersteller vielleicht ein bißchen dick aufgetragen - doch eine gute Pflege und rund 15 Minuten Entspannungszeit, die frau sich nach dem Auftragen der Maske gönnt, tun in jedem Fall gut. Allerdings haben vergangene Tests oft genug gezeigt, dass Gesichtsmasken jede Menge Schadstoffe enthalten. Daher wollten wir wissen, wie es aktuell um die Qualität von Feuchtigkeitsmasken steht. Wir haben deshalb 21 Masken - davon zehnmal zertifizierte Naturkosmetik - in die Labore geschickt und auf viele bedenkliche Stoffe untersuchen lassen.

Das Testergebnis

Zertifizierte Naturkosmetik hat wie immer die Nase klar vorn und schneidet ausnahmslos mit "sehr gut" ab. Am anderen Ende der Skala rauschen zwei Produkte durch den Test, nämlich die Masken von Nivea und Yves Rocher.

Nivea fällt durch einen bedenklichen Inhaltsstoff, einen Formaldehydabspalter, negativ auf; er wird als Konservierungsstoff eingesetzt. Formaldehyd gilt als krebsverdächtig und außerdem als starkes Allergen. Es reizt schon in geringen Mengen die Schleimhäute und lässt die Haut schneller altern. Wozu Konservierungsmittel in der Einmalverpackung? Die Antwort von Nivea: Es müsse sichergestellt sein, dass das Produkt mikrobiologisch unbedenklich bleibt - während der Herstellung, Abfüllung und in der Produktion. Auch falls die Verwenderin doch nicht den ganzen Packungsinhalt verbraucht, sondern einen Teil der Maske aufbewahrt, müsse das Produkt hygienisch unbedenklich bleiben. Laut Kosmetikverordnung ist der Stoff, aus dem sich Formaldehyd bilden kann, übrigens erlaubt; zertifizierte Naturkosmetik schließt ihn aber aus.

Mit Propyl- beziehungsweise Butylparabenen zur Konservierung in fünf Marken sind wir auch nicht einverstanden, weil es Hinweise auf eine hormonelle Wirkung dieser umstrittenen Inhaltsstoffe gibt.

Was auf der Verpackung schlicht als Parfüm auftaucht, kann mehrere Hundert Einzelduftstoffe enthalten. 26 davon sind deklarationspflichtig. Der Informationsverbund Dermatologischer Kliniken (IVDK) erfasst, welche Stoffe als Allergene sehr wirksam sind. Als problematische Duftstoffe gelten beispielsweise Cinnamylalkohol, Hydroxycitronellal und Lyral, die in drei Masken vorkommen.

Unter der Sammelbezeichnung "Parfüm" verbergen sich in der Maske von Yves Rocher weitere unangenehme chemische Riechstoffe: polyzyklische Moschus-Verbindungen. Sie sind biologisch schwer abbaubar und reichern sich im menschlichen Fettgewebe und in der Umwelt an. Einige der polyzyklischen Moschus-Verbindungen haben im Zell- und Tierversuch hormonelle Wirkung gezeigt.





Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Haargel: Unhaltbar
Testbericht
Kleidergrößen: Größen-Wahnsinn
Testbericht
Stilleinlagen: Auslaufmodelle
Testbericht
Zahncremes für weiße Zähne: Weiß-Malerei
Testbericht
Trockenshampoos: Staub aufwirbeln
Testbericht
Gesichtscremes, teure: Mehr Schein als Sein
Testbericht
Shampoos für trockenes Haar: Steht doch!
Testbericht
Concealer: Schöner Schein
Testbericht
Parfüms: Atemlos
Testbericht
Kleidergrößen: (Keine) wahre Größe

Vegane Kosmetik: Tierfrei. Aber auch natürlich?
Second-Hand-Kleidung: Nicht mehr zweite Wahl
Achtung, Duftstoffe!: An der Nase herumgeführt
Shoppen mit gutem Gewissen: Kleiderkauf mit Köpfchen
Faire Kosmetik? Eher selten!

Leserfrage: Sozialstandards spielen keine große Rolle
Leserfrage: Unerwünschte Kosmetik
Leserfrage: Gesunde Haut braucht keine Nachtcreme
Leserfrage: Gegen Cellulite anrennen
Leserfrage: Gold im Haar


 Kosmetik / Körperpflege / Mode
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juni 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 22. Juni 2017 + + +
Gefragt – geantwortet: Was bringt Kleidung mit dem "Cradle-to-Cradle"-Zertifikat? » News lesen
+ + + 15. Juni 2017 + + +
Die schwedische Chemikalienbehörde (Kemi) hat Modeschmuck untersucht: Fast zwei Drittel der Produkte überschreiten die Grenzwerte für Blei und Cadmium. Deutsche Behörden hatte bereits Ende 2016 ähnliche Ergebnisse gemeldet. » News lesen
+ + + 17. Mai 2017 + + +
Gefragt – geantwortet: Stimmt es eigentlich, dass Parfüm nur begrenzt haltbar ist? » News lesen
+ + + 10. Mai 2017 + + +
Studie: Mehr als die Hälfte aller Deutschen entsorgt abgelegte Klamotten in der Altkleidersammlung, weil sie damit zum Umweltschutz beitragen wollen. Wichtiger als der Naturschutz ist vielen aber die soziale Komponente. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
 Aus die Maus? Noch lange nicht
Aus die Maus? Noch lange nicht - Tierversuche für Kosmetika sind seit 2013 in der EU verboten. Doch es gibt Schlupflöcher und in Ländern wie China bleiben Tests an Kaninchen, Ratte & Co. vorerst sogar Pflicht. » Artikel lesen
Trockenshampoos
Trockenshampoos - Unter 15 getesteten Trockenshampoos aus Puder und Spray sind neun tatsächlich auch mit einem "sehr gut" als Testsieger hervorgegangen. Insgesamt gesehen ist das recht positiv. » Artikel lesen
Kleidergrößen
Kleidergrößen - » Artikel lesen
Vegane Kleidung
Vegane Kleidung - Baumwolle, Fleece, Mikrofaser und Kunstleder, aber auch Hanf, Kork und Algen: Textildesigner experimentieren mit pflanzlichen Stoffen und synthetischen Fasern. Ob Kleider, Taschen und Schuhe – immer mehr Labels bieten vegane Kleidung über Onlineshops an. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juni 2017
ÖKO-TEST Juni 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik 2017
Ratgeber Kosmetik 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen 2017
Ratgeber Bauen 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main