Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kinder / Baby / Familie
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/8 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST September 2011
Test
Babynahrung, therapeutische Säuglingsnahrung
Überflüssig
Babynahrung, therapeutische Säuglingsnahrung

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST September 2011
» Produkte anzeigen (12)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1109 ] anzeigen

Die ersten Rülpser im Leben gehen als Bäuerchen durch. Babys befreien sich damit von überschüssiger Luft, die sie beim Trinken an der Brust oder aus dem Fläschchen mit der Milch verschluckt haben. Bliebe die Luft im Magen-Darm-Trakt, käme es zu schmerzhaften Blähungen. Eltern können ihrem Sprössling das Bäuerchen erleichtern, indem sie ihn auf den Arm nehmen, über die Schulter schauen lassen und ihm dabei sanft auf den Rücken klopfen.

Am besten legt man sich dabei ein Spucktuch über die Schulter. Denn mit der Luft bringt das Baby zumeist auch ein wenig Milch wieder mit hoch - es spuckt. Dieses Aufstoßen und Spucken ist ein völlig normaler Vorgang, der keinen Anlass zur Sorge geben muss, solange das Baby angemessen wächst und gedeiht. Der Schließmuskel des Magens erlaubt es, dass immer ein wenig Milch zurück in die Speiseröhre fließt. Diese ist bei Säuglingen aber so klein, dass ihr Fassungsvermögen überschritten und die Milch wieder ausgespuckt wird.

Nur bei sehr, sehr wenigen Säuglingen liegt eine behandlungsbedürftige Refluxerkrankung vor. Wenn die Kleinen nicht mehr genügend an Gewicht zulegen, weil sie zu viel Milch ausspucken, kann eine angedickte Flaschennahrung sinnvoll sein. Diese soll, das verkünden die Anbieter entsprechender Produkte auf den Verpackungen, besser im Magen des Säuglings verweilen und so den Rückfluss der Nahrung in die Speiseröhre und damit das Spucken vermindern.

In Verkehr gebracht werden diese Erzeugnisse als diätetische Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. Laut Diät-Verordnung dienen sie "der ausschließlichen oder teilweisen Ernährung von Patienten mit eingeschränkter, behinderter oder gestörter Fähigkeit zur Aufnahme, Verdauung, Resorption, Verstoffwechslung oder Ausscheidung gewöhnlicher Lebensmittel (...) oder der Ernährung von Patienten mit einem sonstigen medizinisch bedingten Nährstoffbedarf (...)".

Die Industrie nutzt dies, um mit einer ganzen Reihe von sogenannten therapeutischen Säuglingsnahrungen Geld zu verdienen. So finden ob der Bauchschmerzen, der Koliken, des vielen Spuckens oder des Durchfalls ihres Babys besorgte Eltern schon in den Drogerieregalen neben herkömmlicher Säuglingsnahrung eine Reihe von Spezialnahrungen. Der Umweg über den Arzt ist scheinbar überflüssig.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Die ersten Rülpser im Leben gehen als Bäuerchen durch. ...
» Doch nützt das alles auch was? Haben die Mittel ...
» Heilnahrung ist bei Durchfall fehl am Platze. ...
» Auch bei Blähungen nicht sinnvoll. Gegen ...
» Nach Messungen unseres Labors an zwei ...
» So reagierten die Hersteller - Die ...
» Professor Berthold Koletzko schreibt in seinem ...
» Die Behörden schlafen - "Es ist ...

Anfang Übersicht Seite 1/8 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Kindersonnenschutzmittel: Sonnensch(m)utz
Testbericht
Knete: Her mit der Knete
Testbericht
Kinderschminke: Zum Fürchten
Testbericht
Schneeanzüge für Kleinkinder: Schlitterpartie
Testbericht
Stillkissen und -bezüge: Gut gepolstert
Testbericht
Schreibtischstühle für Kinder und Jugendliche
Testbericht
UV-Schutzanzüge für Kleinkinder: Zweite Haut
Testbericht
Straßenmalkreide: Wir kreiden an
Testbericht
Babynahrung, Muttermilchersatz Anfangsnahrung 1 und Pre
Testbericht
Kindergetränke, Trinkpäckchen: Unsaftig

Zusatzstoffe in Lebensmitteln
Umweltgifte und Schadstoffe
Spielzeugqualität und -labels: Mit Brief und Siegel
Wenn Eltern Kügelchen geben …: Homöopathie für Kinder
Vegan für Kinder: Groß werden ohne tierische Produkte

Leserfrage: In der Schwangerschaft auf chemische Haarfarben verzichten
Leserfrage: Babykopfkissen sind überflüssig
Leserfrage: Erziehungsbeistand beantragen
Leserfrage: Acrylamid für Kinder
Leserfrage: Vierjährige kurz alleine lassen


 Kinder / Baby / Familie
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Januar 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 09. Januar 2017 + + +
Laut einem Report des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (UNICEF) lebt fast jedes siebte Kind auf der Welt in Gebieten mit stark verunreinigter Luft. Die Luftverschmutzung sei dort sechsmal höher als internationale Richtlinien erlauben. » News lesen
+ + + 04. Januar 2017 + + +
Blei in Spielzeug: Die EU plant strengere Grenzwerte für das Schwermetall, das neurologische Entwicklungsstörungen verursacht. Die 2009 festgelegten Grenzwerte für Blei bieten für Kinder keinen ausreichenden Schutz, teilte die EU-Kommission mit. » News lesen
+ + + 30. Dezember 2016 + + +
Viele Kinder und Jugendliche haben schon Haltungsschwächen wie Rundrücken oder Hohlkreuz. Im Internetportal Kid-Check finden Eltern Hinweise, wie sie solche Probleme erkennen können. » News lesen
+ + + 27. Dezember 2016 + + +
Zum Üben: Mehr als die Hälfte aller Kinder von sechs bis neun Jahren erhält 3,20 Euro Taschengeld pro Woche. Dagegen haben 41 Prozent der Kinder kein eigenes Taschengeld zur Verfügung. Das sehen Experten kritisch. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Vegan für Kinder
Vegan für Kinder - Wenn die Eltern überzeugte Veganer sind, wollen sie die eigenen Kinder ebenfalls ohne tierische Lebensmittel ernähren. Experten raten zwar von einer veganen Ernährung bei Heranwachsenden ab. Doch sie geben jetzt klare Empfehlungen, wie es gehen kann. » Artikel lesen
Kinder impfen
Kinder impfen - Ja oder nein? Die Debatte darüber wird emotional geführt. Derzeit sieht der Impfkalender die Immunisierung gegen 13 Infektionskrankheiten innerhalb der ersten beiden Lebensjahre vor. Los geht es im Alter von sechs Wochen. » Artikel lesen
Wenn Eltern Kügelchen geben …
Wenn Eltern Kügelchen geben … - Ähnliches mit Ähnlichem heilen, das ist das Prinzip der Homöopathie. Gerade Eltern greifen gern auf Kügelchen & Co. zurück, um Beschwerden und Krankheitsanzeichen ihrer Kinder sanft zu lindern. Doch Ärzte warnen, die Mittel haben ihre Grenzen. » Artikel lesen
Grüne Klamotten im Schrank
Grüne Klamotten im Schrank - Eltern wollen für ihre Schützlinge Kleidung ohne Schadstoffe. Allerdings haben sie es nicht leicht, gute Ware zu erkennen. Die positive Nachricht: Fair produzierte und ökologische Kindermode wird immer mehr zum Thema. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2017
Jahrbuch Kleinkinder 2017

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Januar 2017
ÖKO-TEST Januar 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Spezial Bauen und Finanzieren
Spezial Bauen und Finanzieren

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main