Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kinder / Baby / Familie
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/6 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST Juli 2011
Test
Matratzenbezüge, milben- und allergendicht
Sind die ganz dicht?
Matratzenbezüge, milben- und allergendicht

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Juli 2011
» Produkte anzeigen (10)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1107 ] anzeigen

Nach dem Aufstehen ist die Nase zu, man bekommt schwer Luft, wegen des ständigen Hustens und Niesens bringt die Nacht keine richtige Erholung mehr. Wer unter diesen Symptomen leidet, der findet die Ursache womöglich im Bett: Hausstaubmilben. Etwa jeder Zehnte reagiert mal mehr, mal weniger allergisch auf deren Allergene oder ist zumindest gefährdet.

Mit mangelnder Hygiene hat das wenig zu tun. Selbst der sauberste Haushalt wird nie milbenfrei sein. Gerade in der Matratze finden Milben optimale Lebensbedingungen. Die Nahrungsversorgung ist sichergestellt, da der Schlafende Nacht für Nacht Hautschuppen verliert. Und bei hoher Luftfeuchtigkeit und Temperaturen zwischen 15 und 35 Grad Celsius fühlen sich die Tierchen besonders wohl.

Die meisten Allergiker reagieren nicht auf die Milben selbst, sondern auf deren Kot. Wenn er trocknet, zerbröselt er zu feinem Staub, und genau der enthält Allergene, die dann aus der Matratze heraus in die Atemluft gelangen. Am besten ist deshalb, die Allergene werden in der Matratze festgehalten, sodass sie sich nicht im Raum verteilen können. Genau diese Aufgabe sollen milbenallergendichte Zwischenbezüge, sogenannte Encasings, übernehmen. Schöner Nebeneffekt: Wo nichts rauskommt, kommt auch nichts rein, die Nahrungszufuhr für die Milben wird also gestoppt.

Wer sich online, im Sanitätshaus oder Bettenfachgeschäft umsieht, stellt fest: mit mindestens hundert Euro muss man für ein Encasingset rechnen. Denn nicht nur die Matratze braucht einen Bezug, sondern auch Kissen und Bettdecke. Und die des Bettnachbarn gleich dazu. Leiden die Kinder an einer Hausstaubmilbenallergie, müssen sämtliche Betten im Haus ausgestattet werden. Ein teurer Spaß.

Privatpatienten bleibt hier oft keine andere Wahl, als selbst zu zahlen. Die Versicherungen argumentieren damit, dass Encasings nicht im Hilfsmittelverzeichnis aufgenommen sind, an dem sich die Kassen gemeinhin orientieren. Gesetzlich Versicherte sind in diesem Fall meist besser gestellt: Verordnet der Arzt einen allergendichten Zwischenbezug, so bekommt der Allergiker das Set im besten Fall gestellt, ohne zuzahlen zu müssen. Teilweise wird ein Eigenanteil von fünf bis zehn Euro fällig oder es werden nur die Kosten für den Matratzenbezug übernommen, manche Kassen zahlen auch für den Partnerbezug, andere nicht. Hier sollte man sich vorab erkundigen. Auch das Prozedere unterscheidet sich von Kasse zu Kasse. Viele haben Kooperationen mit verschiedenen Herstellern. Teilweise schickt man das Rezept an den Hersteller, der dann alles mit der Kasse regelt. Teilweise organisiert die Kasse das allein.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Nach dem Aufstehen ist die Nase zu, man bekommt schwer ...
» Maßgeblich ist für die meisten Kassen ein ...
» Schlafen wie auf einer Plastiktüte: Ein ...
» Die Schadstoffbelastung hält sich in Grenzen: ...
» Überflüssige Aufheller - In unseren ...
» Die Materialprüfung - Was haben wir in der ...

Anfang Übersicht Seite 1/6 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Sitzsäcke: Es steht schlecht
Testbericht
Halsschmerzmittel: Dicker Hals
Testbericht
Muttermilchersatz, Anfangsnahrungen
Testbericht
Babywippen: Wollt ihr uns verschaukeln?
Testbericht
Pflegeprodukte für Schwangere: Bauchgefühle
Testbericht
Fingermalfarben: Malaise
Testbericht
Multivitaminpräparate für Kinder
Testbericht
Regenjacken, Kinder: Wieder nasskalt erwischt
Testbericht
Obstbrei in Tüten: Quatschobst
Testbericht
Rund ums Schlafen: Gute Nacht!

Lebensmittelallergien bei Kindern
Zusatzstoffe in Lebensmitteln
Spielzeugqualität und -labels: Viel Schrott auf dem Markt
Heiß umkämpfte Zielgruppe: Kinder und die Werbung
Übergewicht bei Kindern: Einmal dick, immer dick?

Leserfrage: Ohne Krimi ins Bett
Leserfrage: Freiwilligendienste starten nach Schuljahrende
Leserfrage: Ab wann Lesen lernen?
Leserfrage: E-Book bei Legasthenie
Leserfrage: Sonnenschutz mit Stammzellen-Schutzkomplex?


 Kinder / Baby / Familie
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST März 2015
Online-Service für Abonnenten
 - ANZEIGE -
<b>HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!</b>

 
HARO - Endlich Zuhause
HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!
 News
+ + + 23. Februar 2015 + + +
Das BfR hat eine App entwickelt, die Infos rund um das Thema Vergiftungen bei Kindern bereithält. Praktisch: Automatisch wird die Notfallnummer von dem nächstgelegenen Giftinformationszentrum gewählt. » News lesen
+ + + 12. Februar 2015 + + +
Spinat und andere nitratreiche Gemüse können für Babys gefährlich werden. Deshalb sollten selbst zubereitete Breie möglichst direkt gegessen werden. Säuglinge sollten generell nicht mehr als 200 Gramm nitratreiche Gemüse oder Blattsalate am Tag bekommen. » News lesen
+ + + 05. Februar 2015 + + +
Ein neuer Fußboden erhöht das Allergierisiko bei Kleinkindern. Sie können unter Atemwegsproblemen leiden, wenn während der Schwangerschaft die Wohnung renoviert wurde. » News lesen
+ + + 22. Januar 2015 + + +
Im Laufe des Jahres 2015 sollen Eltern, bevor ihr Kind in die Kita kommt, eine Impfberatung absolvieren müssen. Eine Impfpflicht soll es nicht geben. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Spielbälle für Kinder
Spielbälle für Kinder - 18 Bälle haben wir getestet und die Ergebnisse reichten von "sehr gut" bis "ungenügend". Einige Spielbälle waren voller Schadstoffe. Den Eltern empfehlen wir daher stark belastete Spielbälle aus den Kinderzimmern zu nehmen. » Artikel lesen
Obstbrei in Tüten
Obstbrei in Tüten - Statt aufgeschnittenen Fruchtstückchen haben Kinder inzwischen Alutüten im Schulranzen mit Obstbrei gefüllt. "Frei von Zuckerzusatz" - doch das Quetschobst ist von Natur aus süß und manche Hersteller finden Wege, die "natürliche Süße" zu noch steigern. » Artikel lesen
Fingermalfarben
Fingermalfarben - Insgesamt 16 verschiedene Marken haben wir auf Verträglichkeiten getestet. Nicht nur preislich gab es Unterschiede, aber genauso in der Bewertung. Die Bewertungen reichten von "sehr gut" bis "nicht verkehrsfähig". » Artikel lesen
Ein kleiner Pieks
Ein kleiner Pieks - Die Debatte über das Für und Wider von Impfungen erhitzt die Gemüter. Überfordert der kleine Pieks das Immunsystem des Babys? Kann Impfen bei Kindern tatsächlich Allergien und andere Krankheiten auslösen? » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST März 2015
ÖKO-TEST März 2015

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Essen und Geniessen-Super-Paket
Das Essen und Geniessen-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Spezial Vitamine
Spezial Vitamine

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2015
Jahrbuch Kleinkinder 2015

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Spezial Einrichten
Spezial Einrichten

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed


Abonnenten
Download-Service
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main