Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Ernährung / Essen / Trinken
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 9/9 Letzte Seite Ende
ÖKO-TEST Juli 2011
Test
Mineralwasser, still
Rein gar nichts
Mineralwasser, still

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Juli 2011
» Produkte anzeigen (105)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1107 ] anzeigen

Hier ging es um die ökologische Bilanz der vier wichtigsten Abfüllsysteme PET-Mehrweg, Glas-Mehrweg, PET-Einweg und PET-Cycle. Dabei spielen unter anderem das Material, Wiederbefüll- und Recyclingquoten, Flaschengrößen und die Entfernungskilometer von der Abfüllung bis in den Laden eine Rolle.

Die Bewertung

Das Gesamturteil beruhte überwiegend auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Die ökologisch weniger sinnvollen PET-Einweg- und PET-Cycle-Flaschen führten unter den Weiteren Mängeln zu Punktabzug. Um auszuschließen, dass von uns gekaufte PET-Einwegflaschen womöglich auch als Mehrweg erhältlich sind, berücksichtigten wir weitere, von den Herstellern genannte Angebotsformen.

Interview

Wegducken hilft nicht

Manfred Mödinger ist Diplom-Ingenieur und langjähriger Experte für Mineralwasser. Er berät Brauereien, Mineralbrunnen und Händler unter anderem zu Qualitätsfragen von Mineralwasser und Bio-Getränken.

ÖKO-TEST: Kann ein Mineralwasser noch rein sein, wenn es Pestizidmetabolite enthält?

Manfred Mödinger: Der Begriff "rein" ist schwer zu definieren. Der Verbraucher sieht das oft so, dass da nichts von dem drin sein darf, was ihm eventuell irgendwann und irgendwie schaden könnte. Dabei gehen die Menschen von der Illusion aus, dass es nach über 50 Jahren weltweiter Anwendung der Agrochemie noch nennenswerte Flecken auf der Erde gäbe, wo das Zeug nicht im Boden ist.

ÖKO-TEST: Wie geht die Branche mit dem Problem um?

Mödinger: Die Mineralbrunnenbranche hat leider auf "Wegducken" gesetzt. Man hoffte, das Problem geht irgendwie vorbei. Das ist natürlich blauäugig. Und ebenfalls blauäugig war es, ständig zu behaupten, dass Mineralwasser von Gesetzes wegen keine Stoffe enthalten dürfe, die vom Menschen als Verschmutzung in die Umwelt gebracht wurden. Diesen Unfug haben führende Brunnenchefs noch vor wenigen Wochen öffentlich behauptet. Da darf man sich nicht wundern, wenn einem so etwas vor die Füße fällt. Wenn wir gutes Wasser wollen, müssen wir die ökologische Landwirtschaft fördern und die Bundesregierung muss endlich ihre Blockadepolitik gegenüber dem ökologischen Landbau aufgeben.

ÖKO-TEST: Was kann ein Hersteller tun, wenn sein Wasser belastet ist?

Mödinger: Ich möchte mich gegen das Wort "belastet" wenden. Das klingt so, als ob man ein Problem für die Konsumenten beseitigen müsste. Für eine solche Bewertung sind die Stoffmengen zu gering. Allerdings haben die Mineralbrunnen keine legale Möglichkeit, diese Stoffe aus dem Wasser zu beseitigen. Da die Umweltverschmutzung der Wässer nach meiner Überzeugung weiter zunehmen wird, wird der Gesetzgeber nicht umhinkommen, geeignete Behandlungsmaßnahmen zuzulassen.




Inhalt

» Natürliches Mineralwasser ist ein ganz besonderes ...
» Aus Sicht der Mineralwasserbranche ist die ...
» Das Testergebnis - Jedes fünfte Wasser ...
» Einige Wässer haben Probleme mit Bor und Mangan. ...
» So reagierten die Hersteller ...
» Johannes Remmel, Verbraucherschutzminister aus ...
» Metabolite von Pestiziden - relevant oder ...
» So haben wir getestet - Der Einkauf ...
» Hier ging es um die ökologische Bilanz der vier ...

Ergänzung

Anfang Eine Seite zurück Seite 9/9 Letzte Seite Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Diät-Drinks: Keinen Schuss Pulver wert
Testbericht
Mehl: Flinte ins Korn
Testbericht
Schokomüsli: Hallo meine Süßen!
Testbericht
Milch: Ab nach draußen!
Testbericht
Sekt, Flaschengärung: Tradition verpflichtet
Testbericht
Eiweißpulver für Sportler: Muskel-Kater
Testbericht
Räucherlachs: König im Käfig
Testbericht
Pyrrolizidinalkaloide in Rooibostee
Testbericht
Obstsalat to go: No go
Testbericht
Glühwein: Viel Glögg

Food Designer: Lebensmittel vom Reißbrett
Community Supported Agriculture
Bio-Kunststoffe: Alles öko oder nicht?
Bienen-Sterben: Eine Welt ohne Bienen
Der Diäten-Wahnsinn: Wie Sand im Meer

Leserfrage: Gewürze richtig lagern
Leserfrage: Toastbrot mit weißen Flecken
Leserfrage: Rund, rot und knackig
Leserfrage: Neue Zutat Rapskernmehl
Leserfrage: Keine Zuckeralternative


 Ernährung / Essen / Trinken
 News
+ + + 31. August 2016 + + +
Deutscher Honig enthält mitunter erhöhte Rückstände von Glyphosat. Laut Aurelia-Stiftung wurde in mehreren Produkten aus Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg der gesetzliche Höchstgehalt von 0,05 mg/kg deutlich überschritten. » News lesen
+ + + 22. August 2016 + + +
Obwohl immer mehr Menschen sich für eine vegetarische oder vegane Lebensweise entscheiden, stehen immer noch keine rechtsverbindlichen Definitionen dieser Begriffe. Überprüft werden können die freiwilligen Angaben auf den ausgelobten Lebensmitteln nicht. » News lesen
+ + + 15. August 2016 + + +
Seit Jahren werden die negativen gesundheitlichen Auswirkungen von den Mineralölbestandteilen MOSH/POSH und MOAH diskutiert, seit Jahren passiert nichts. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft verweist auf die EU. Die tut nichts. » News lesen
+ + + 08. August 2016 + + +
Das EU-Parlament drängt erneut auf eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung von Milch, "leicht verarbeiteten" Milchprodukten und verarbeitetem Fleisch. » News lesen
» mehr News anzeigen




 Aktuelle Themen
Grillwurst
Grillwurst - In einer Charge werden bis zu Zehntausende Schweine verarbeitet, die auf Hunderten Höfen aufgewachsen sind. Warum das so ist, haben wir uns in einer Wurstfabrik angesehen. Und in einem der größten Schlachthöfe der Welt. » Artikel lesen
Bio-Mineralwasser
Bio-Mineralwasser - Wir haben acht verschiedene Bio-Mineralwasserflaschen getestet. Wie umweltfreundlich die hochpreisigen Produkte am Ende wirklich sind, hängt natürlich auch davon ab, wie weit entfernt von der Quelle man sie einkauft. Wir sind der Sache nachgegangen. » Artikel lesen
Kesselchips
Kesselchips - Jeder snackt mal gerne, vor Allem Chips kommen auf einer Party oder in kleiner Runde zum Film gut an. Sind Kesselchips also wirklich der bessere Snack? Immerhin: Zwei von 19 Produkten können wir halbwegs guten Gewissens empfehlen. » Artikel lesen
Fleischersatzprodukte
Fleischersatzprodukte - Aus dem breiten Angebot an Fleischersatzprodukten wählten wir insgesamt 22 Speisen aus. Doch die Qualität ist dürftig. So enthalten etliche Produkte hohe Mineralölrückstände und zu viel Salz. Letztlich können wir nur ein Produkt wirklich empfehlen. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
Spezial Vegetarisch / Vegan
Spezial Vegetarisch / Vegan

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST September 2016
ÖKO-TEST September 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik
Ratgeber Kosmetik

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main