Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Gesundheit / Medikamente / Erholung
Testberichte aus dem Archiv
ÖKO-TEST Juni 2011
Test
Pflanzliche Arzneimittel, Venenmittel
Bein hart
Pflanzliche Arzneimittel, Venenmittel

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Juni 2011
» Produkte anzeigen (14)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1106 ] anzeigen

ÖKO-TEST hat in der Apotheke 14 rezeptfreie pflanzliche Arzneimittel bei Venenerkrankungen eingekauft und im Hinblick auf Wirksamkeit und Inhaltsstoffe unter die Lupe genommen.

Das Testergebnis

13 der 14 Präparate schneiden mit "sehr gut" oder "gut" ab, nur eines fällt mit "mangelhaft" aus der Reihe.

Nach aktuellem Wissensstand sind Präparate zu empfehlen, die als Wirkstoff einen alkoholischen Trockenextrakt aus den Samen der Rosskastanie enthalten. Eine aktuelle Auswertung relevanter Studien ergab, dass Rosskastaniensamenextrakte nach 2- bis 16-wöchiger Einnahme nicht nur die Schmerzen in den Beinen, Wasseransammlungen und den Juckreiz verringern, sondern auch den Umfang der Beine vermindern. Die Mittel ergänzen in sinnvoller Weise andere therapeutische Maßnahmen, wenn diese nicht ausreichen, um einen beschwerdefreien Zustand zu erreichen.

Als wirksamkeitsbestimmende Inhaltsstoffe in Rosskastaniensamenextrakten gelten Triterpene, eine Gruppe von Verbindungen, deren Gehalt sich als Aescin berechnen lässt. Voraussetzung für einen positiven Effekt eines Venenmittels ist ein Aescingehalt von mindestens 100 Milligramm (mg) in einer Tagesdosis. Daher sollten Rosskastaniensamenextrakte auf Aescin standardisiert sein.

Bei den Aescuven forte, Dragees von Cesra fehlen Angaben zum Droge-Extrakt-Verhältnis und zum Extraktionsmittel. Diese sind unentbehrlich, um pflanzliche Extrakte miteinander vergleichen und Aussagen über ihre Wirksamkeit machen zu können. Denn die Art und Weise der Herstellung beeinflusst entscheidend die Zusammensetzung des Extraktes und damit dessen Wirksamkeit. Unabhängig davon wäre der in einer normalen Tagesdosis enthaltene Triterpengehalt mit 60 mg ohnehin zu niedrig.

Nicht so gut belegt ist die Wirksamkeit des Trockenextraktes aus rotem Weinlaub, der in den Antistax Venenkapseln steckt. Lag bislang nur eine klinische Studie vor, die die Wirksamkeit und Verträglichkeit des verwendeten Extraktes belegt, konnte der Anbieter jetzt immerhin eine aktuelle Untersuchung nachreichen. Dadurch verbessert sich das Präparat in der Pharmakologischen Begutachtung gegenüber früheren Tests um eine Note. Die Anwendungsdauer ist laut Gebrauchsinformation auf drei Monate begrenzt.

Positiv: In allen Beipackzetteln wird darauf hingewiesen, dass sich auch ohne Arzneimittel viel zur Stärkung der Venen tun lässt. Sinnvolle vorbeugende Maßnahmen wie Wassergüsse, Stützstrümpfe oder Bewegung werden genannt.

Ärgerlich: Die Aescuven forte, Dragees enthalten den Weichmacher Dibutylphthalat. Die EU hat den Stoff als "fortpflanzungsgefährdend" eingestuft. Und die eigentlich "sehr guten" Venostasin retard, Hartkapseln retardiert und Plissamur, Dragees sind unter anderem mit dem Azo-Farbstoff Chinolingelb eingefärbt.

So reagierten die Hersteller

Anbieter Cesra bat uns, von einer Veröffentlichung des Testergebnisses zu ihrem Produkt Aescuven forte, Dragees abzusehen. Kein Wunder, landet das Präparat doch schon seit Jahren bei unseren Venenmitteltests am Tabellenende.





Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Zahnspangenmaterialien: Auf den Zahn gefühlt
Testbericht
Faszienrollen: Faszinierend?
Testbericht
Vitamin-C + Zink-Präparate: Dagegen sind wir immun
Testbericht
Mittel gegen Harnwegsinfektionen: Tröpfchen für Tröpfchen
Testbericht
Warzenmittel: Verätzt, vereist, verschwunden?
Testbericht
Fieberthermometer: Heiß, heißer, am heißesten
Testbericht
Faszienrollen: Faszinierend?
Testbericht
Schlafmittel: Pillenposse
Testbericht
Verdauungsmittel mit Artischocke: Pupsig
Testbericht
Vitaminpräparate: Bestenfalls nutzlos

Vitamine: Die Wahrheit über Vitamine
Organspende: Spender gesucht
Kopfschmerzen: Die Dämonen im Kopf
Unter Verdacht: Wie gefährlich ist Aluminium?
Diagnose Demenz: Wenn die Erinnerung verloren geht

Leserfrage: Viel Schweiß, kein Preis
Leserfrage: Lactose und Gluten schaden auf der Haut nicht
Leserfrage: Ultraschall der Halsschlagadern
Leserfrage: Nie wieder Blasenentzündung dank Zucker?
Leserfrage: Medikamente für Veganer und Vegetarier


 Gesundheit / Medikamente / Erholung
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Dezember 2016
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 07. Dezember 2016 + + +
Fast jedes fünfte Medikament, das Ärzte verschreiben, nehmen Patienten falsch ein, hat eine französische Studie ergeben. Die Forscher raten daher, dass Ärzte ihre Patienten für eine erfolgreiche Therapie besser über die verschriebenen Rezepte aufklären. » News lesen
+ + + 25. November 2016 + + +
Gefragt - geantwortet: Darf ein Produkt, das als Arzneimittel gilt, ein Bio-Siegel tragen? » News lesen
+ + + 22. November 2016 + + +
Neue, teure Arzneimittel gegen schwere Krankheiten bringen meist keinen Therapiedurchbruch: Für den "Innovationsreport 2016" der Techniker Krankenkasse haben Pharmakologen 23 Medikamente bewertet. » News lesen
+ + + 18. November 2016 + + +
Das Start-up "Was hab’ ich" übersetzt Arztbriefe in leicht verständliche Sprache. Seit Herbst 2015 kooperiert das Unternehmen mit einer Klinik in Bad Ems und arbeitet am Projekt Patientenbrief. ÖKO-TEST hat bei Geschäftsführer Ansgar Jonietz nachgefragt. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Warzenmittel
Warzenmittel - Einen vollen Erfolg kann man von keinem Warzenmittel erwarten - doch bei den 17 getesteten Warzenmitteln waren immerhin manche besser erprobt als andere. Davon können wir fünf Mittel mit Salicylsäure und dem Testurteil "gut" weiter empfehlen. » Artikel lesen
Mittel gegen Reisekrankheiten
Mittel gegen Reisekrankheiten - 20 getestete Mittel hatten wir gegen Reisekrankheiten im Test. Es gab drei "gute" Ergebnisse, die meisten Produkte befanden sich im Mittelwert. Auch zwei "mangelhafte" Produkte waren darunter. » Artikel lesen
Vitamin- und Eisenpräparate für Schwangere
Vitamin- und Eisenpräparate für Schwangere - Es befinden sich bis zu zwölf Vitamine und neun Mineralstoffe in einer einzigen Pille. Doch die meisten Inhaltsstoffe sind überflüssig, zumal sogar bedenklich. Kein einziges der 22 getesteten Produkte ist uneingeschränkt empfehlenswert. » Artikel lesen
Fitness-Apps
Fitness-Apps - Fitness-Apps sind eine günstige Alternative zum Studio oder dem Personal Trainer. Das zieht besonders Anfänger an, die hoffen, schnell fit zu werden. ÖKO-TEST hat sechs Trainingsprogramme getestet. Keines davon können wir uneingeschränkt empfehlen. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Dezember 2016
ÖKO-TEST Dezember 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Spezial Bauen und Finanzieren
Spezial Bauen und Finanzieren

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch für 2017
Jahrbuch für 2017

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main