Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kosmetik / Körperpflege / Mode
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/3 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST April 2011
Test
Wattepads
Die Weichen sind gestellt
Wattepads

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST April 2011
» Produkte anzeigen (21)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1104 ] anzeigen

Manche Menschen benutzen Wattepads, um damit Ihre Brillengläser zu reinigen. Andere tränken sie in Kamillen- oder Schwarztee und legen sie auf die Augen, um zu entspannen. Die meisten aber nehmen diese Produkte, um Make-up, Lippenstift und Wimperntusche abzuschminken. Das Pad soll - zusammen mit der Reinigungslotion - den Schmutz entfernen und dabei schön weich sein, um die empfindliche Gesichtshaut nicht zu reizen.

Traditionshersteller Rauscher schafft das zum Beispiel mit unterschiedlichen Schichten von Baumwollfasern im Produkt. Das Innenleben besteht aus kürzeren, die Außenlagen aus etwas längeren Fasern. Alle Produkte des Hauses haben prinzipiell einen offenen Rand, weil eine Prägung rau sein könnte.

Für verschiedene Bedürfnisse gibt es bei Rauscher verschiedene Pads. Hauptzielgruppe für die besonders dicke, feste und dennoch weiche Qualität in ovaler Form - die Maxi Pads - ist die Generation 50+. "Die Haut wird mit dem Alter einfach dünner und empfindlicher", erklärt Produktmanagerin Gonda Czubik. Noch fester und mit Vlies kombiniert ist das neue Produkt "Young Generation", das es derzeit allerdings nur in Österreich zu kaufen gibt. Eine Marktforschungsstudie ergab, dass junge Mädchen das Pad gerne in besonders fester Qualität wollen.

Fast alle Pads in unserem Test bestehen aus reiner Baumwolle. Die Wattehersteller müssen dabei nicht etwa mit der Textilindustrie konkurrieren, sondern bekommen Fasern aus den Spinnereien, die für Kleidung weniger geeignet sind.

Beim Anbau und der Aufbereitung von Baumwolle kommt viel Chemie zum Einsatz

Sowohl beim Anbau von Baumwolle als auch bei der Reinigung und Aufbereitung von Fasern kommt jede Menge Chemie zum Einsatz. Wir wollten deshalb wissen, ob Schadstoffe in den Pads stecken, die schließlich direkt mit der empfindlichen Haut in Berührung kommen. 21 verschiedene Wattepads aus Drogerien, Discountern und Supermärkten - fünf davon in Bio-Qualität - gingen in die von uns beauftragten Labore.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Manche Menschen benutzen Wattepads, um damit Ihre ...
» Das Testergebnis - ...könnte kaum ...
» So haben wir getestet - Der Einkauf ...

Anfang Übersicht Seite 1/3 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Parfüms: Mit Plaudern Geld verdienen
Testbericht
Schwarze Kosmetik: Schwarz ist das neue Weiß
Testbericht
Mottenschutzmittel: Es krabbelt
Testbericht
Gesichtscremes, UV-Schutz: Ausgefiltert
Testbericht
Stilleinlagen: Auslaufmodelle
Testbericht
Medizinische Hautpflege: Im Prinzip sinnvoll
Testbericht
Lippenpflegestifte, UV-Schutz: Auf aller Munde
Testbericht
Anti-Aging-Pflegelinien: Dreifaltigkeit
Testbericht
Concealer: Versteckspiel
Testbericht
Medizinische Hautpflege, Hydrocortisoncremes: K.O.rtison

Naturkosmetik: Wo Milch und Honig fließen
Grüne Tube: Im Zeichen der Naturkosmetik
Wirksamkeitstests in der Kosmetik
Haarfarben: Natur auf dem Kopf
Natur statt Chemie: Der Griff in den grünen Tiegel

Leserfrage: Aluminium in Kosmetika
Leserfrage: Schimmelflecken in Bettwäsche
Leserfrage: Sonnenschutz
Leserfrage: Unterschied zwischen Eau de Parfum und Eau de Toilette
Leserfrage: Naturkosmetik ohne Zertifizierung


 Kosmetik / Körperpflege / Mode
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Mai 2016
 News
+ + + 04. Mai 2016 + + +
Im Plus: Obwohl für den Laien die Unterscheidung zwischen echter Naturkosmetik und Möchtegern-Produkten nicht immer leicht ist, hat der deutsche Markt für Naturkosmetik im letzten Jahr ein gutes Wachstum hingelegt. » News lesen
+ + + 22. April 2016 + + +
In Zahlen: 85 Prozent des weltweiten Leders wird mithilfe von Chromsalzen gegerbt, schätzt das Institut Südwind. Dabei kommt es auch zu Verunreinigungen mit Chrom-VI. » News lesen
+ + + 18. April 2016 + + +
Eine Frage, eine Antwort: Was ist kreislauffähige Kleidung? » News lesen
+ + + 14. März 2016 + + +
Gefragt - geantwortet: Ich habe von Frischekosmetik gehört. Was ist daran besonders? » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Handtaschen aus Kunstleder
Handtaschen aus Kunstleder - 15 vegane Taschen standen im Test, denn Kunstleder ist nicht nur in, sondern bewusst tierschonend. Wir wollten wissen, was die Kunstlederhandtaschen als Alternative zu Leder taugen - und wurden bitter enttäsucht. » Artikel lesen
Rohkost für die Haut
Rohkost für die Haut - Rohkost als alternative Ernährung ist schon länger in. Nun hat der Trend die Beauty-Branche erreicht: Kleine Manufakturen und Vegan-Shops bieten frische Kosmetik in Rohkostqualität an. Das Problem: Unerhitzte Zutaten verderben nach kurzer Zeit. » Artikel lesen
Bakterien statt Leder
Bakterien statt Leder - Wer keine Kleidung aus tierischen Fasern möchte, hat trotzdem eine reiche Auswahl. Neben pflanzlichen gibt es auch synthetische Fasern. Dank technologischer Fortschritte sind die Kunstfasern heute deutlich angenehmer als früher zu tragen. » Artikel lesen
Rasier- und Haarentfernungsmittel
Rasier- und Haarentfernungsmittel - Entscheidend für die Wahl der Enthaarungsmethode ist meist die persönliche Vorliebe und Beschaffenheit der Haut. Doch dass es nicht nur auf die Produktart, sondern auch auf die Inhaltsstoffe ankommt, zeigt unser Test. Fünf Produkte fallen durch. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Mai 2016
ÖKO-TEST Mai 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Spezial Baby
Spezial Baby

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2016
Jahrbuch Kleinkinder 2016

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2015
ÖKO-TEST Archiv DVD 2015

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main