Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kosmetik / Körperpflege / Mode
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/6 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST Februar 2011
Test
Körperlotionen, Urea
Auf dem Trockenen
Körperlotionen, Urea

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Februar 2011
» Produkte anzeigen (18)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1102 ] anzeigen

Pflegeprodukte mit Urea - zu deutsch "Harnstoff" - kursieren in Internetforen schon einmal als "Pipicreme". Entsprechend unappetitliche Vorstellungen sind damit verknüpft: "Stell dir vor, du schmierst dir Harnstoff von Rindern oder Schweinen ins Gesicht - eklig", ist da zu lesen oder gar die Theorie, dass der Wirkstoff aus dem Urin von kanadischen Pferden gewonnen wird, die in abgedunkelten Ställen ein unwürdiges Dasein führen.

Von wegen "Pipicreme": Harnstoff stammt nicht aus Tier-Urin, sondern wird synthetisch hergestellt

Doch die Referatsleiterin Körperpflegemittel des Industrieverbands Körperpflege- und Waschmittel gibt Entwarnung: "Harnstoff wird synthetisch hergestellt", sagt Birgit Huber. Urea war sogar der erste organische Stoff, der synthetisch produziert wurde: Der in Eschersheim geborene Chemiker Friedrich Wöhler synthetisierte ihn bereits im Jahre 1828 und gilt unter anderem deshalb als Pionier der organischen Chemie.

In Naturkosmetik wird Urea nicht eingesetzt, sagt Heinz-Jürgen Weiland von der Firma Logocos. Denn bei BDIH-kontrollierter oder mit dem Natrue-Label ausgezeichneter Naturkosmetik sind synthetische Wirkstoffe verboten, wenn es natürliche Alternativen gibt. "Da synthetischer Harnstoff momentan nur wenige Cent pro Kilo kostet, in natürlicher Variante aber sicher um ein Vielfaches höher liegen würde, wären solche Produkte nicht konkurrenzfähig", sagt Weiland.

In der konventionellen Kosmetik ist Harnstoff dagegen verbreitet und auch bei Hautärzten beliebt. "In der kühlen und trockenen Jahreszeit, von Herbst bis März, leidet jeder zweite Patient unter einer zu trockenen Haut", sagt Dr. Jens Tesmann. Dann empfiehlt der Stuttgarter Dermatologe gerne auch die Pflege mit Urea, denn: "Harnstoff ist ein hochwertiger Feuchtigkeitsbinder und prinzipiell gut verträglich. Bislang sind jedenfalls keine Allergien bekannt." Der Trend geht von Urea hin zur Hyaluron- und Milchsäure.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Pflegeprodukte mit Urea - zu deutsch "Harnstoff" - ...
» Auch Hautarzt Dr. Erik Senger aus Seligenstadt ...
» Problematische Konservierungsmittel fallen ...
» So reagierten die Hersteller - Der ...
» Ceramide zählen zu den Lipiden und kommen ...
» Vitamin E ist ein gutes Antioxidans. In Studien ...

Anfang Übersicht Seite 1/6 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Zahncremes für weiße Zähne: Weiß-Malerei
Testbericht
Körperpeelings: Weniger ist Meer
Testbericht
Wimperntusche: Keine Tuschelei
Testbericht
Trockenshampoos: Trocken gelegt
Testbericht
Zahncremes: Auf den Zahn gefühlt
Testbericht
Stilleinlagen: Auslaufmodelle
Testbericht
Gleitmittel: Guten Rutsch
Testbericht
Rasier- und Haarentfernungsmittel: Eine glatte Sache
Testbericht
Haargel: Unhaltbar
Testbericht
Gesichtscremes, teure: Falscher Glanz

Sandgestrahlte Jeans: Tödlicher Modetrend
Vegane Kleidung: Nein zu Leder, Wolle & Co.
Rohkost für die Haut: Creme à la carte
Shoppen mit gutem Gewissen: Kleiderkauf mit Köpfchen
Winzig kleine Teilchen

Leserfrage: Beim Onlinekauf von Kosmetikprodukten auf die Details achten
Leserfrage: Sozialstandards spielen keine große Rolle
Leserfrage: Naturkosmetik ohne Zertifizierung
Leserfrage: Fäkalien im Gesicht?
Leserfrage: Pflanzenöle als Sonnenschutz


 Kosmetik / Körperpflege / Mode
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juni 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 22. Juni 2017 + + +
Gefragt – geantwortet: Was bringt Kleidung mit dem "Cradle-to-Cradle"-Zertifikat? » News lesen
+ + + 15. Juni 2017 + + +
Die schwedische Chemikalienbehörde (Kemi) hat Modeschmuck untersucht: Fast zwei Drittel der Produkte überschreiten die Grenzwerte für Blei und Cadmium. Deutsche Behörden hatte bereits Ende 2016 ähnliche Ergebnisse gemeldet. » News lesen
+ + + 17. Mai 2017 + + +
Gefragt – geantwortet: Stimmt es eigentlich, dass Parfüm nur begrenzt haltbar ist? » News lesen
+ + + 10. Mai 2017 + + +
Studie: Mehr als die Hälfte aller Deutschen entsorgt abgelegte Klamotten in der Altkleidersammlung, weil sie damit zum Umweltschutz beitragen wollen. Wichtiger als der Naturschutz ist vielen aber die soziale Komponente. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
 Aus die Maus? Noch lange nicht
Aus die Maus? Noch lange nicht - Tierversuche für Kosmetika sind seit 2013 in der EU verboten. Doch es gibt Schlupflöcher und in Ländern wie China bleiben Tests an Kaninchen, Ratte & Co. vorerst sogar Pflicht. » Artikel lesen
Trockenshampoos
Trockenshampoos - Unter 15 getesteten Trockenshampoos aus Puder und Spray sind neun tatsächlich auch mit einem "sehr gut" als Testsieger hervorgegangen. Insgesamt gesehen ist das recht positiv. » Artikel lesen
Kleidergrößen
Kleidergrößen - » Artikel lesen
Vegane Kleidung
Vegane Kleidung - Baumwolle, Fleece, Mikrofaser und Kunstleder, aber auch Hanf, Kork und Algen: Textildesigner experimentieren mit pflanzlichen Stoffen und synthetischen Fasern. Ob Kleider, Taschen und Schuhe – immer mehr Labels bieten vegane Kleidung über Onlineshops an. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juni 2017
ÖKO-TEST Juni 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik 2017
Ratgeber Kosmetik 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen 2017
Ratgeber Bauen 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main