Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kinder / Baby / Familie
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/7 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST Februar 2011
Test
Schülerschreibtische
Blauer Brief
Schülerschreibtische

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Februar 2011
» Produkte anzeigen (9)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1102 ] anzeigen

Stillsitzen hat die Natur für Menschenkinder nicht vorgesehen, schon gar nicht, wenn sie noch im Wachstum sind. Nicht nur die Muskulatur braucht abwechslungsreiche Bewegungsabläufe und Haltungswechsel, um sich richtig zu entwickeln, sondern der ganze Organismus. Gut, dass der Drang, zu rennen, zu hüpfen und zu zappeln angeboren ist. Schlecht, dass Kinder mit der Einschulung einen Quasibürojob antreten. Sitzen in der Schule, sitzen zu Hause an den Hausaufgaben. In der Regel kommen noch Sitzhobbies wie Computerspielen und Fernsehen dazu. "Schon Grundschulkinder sitzen heutzutage durchschnittlich zehn Stunden täglich", beklagt der Sport- und Bewegungswissenschaftler Dr. Dieter Breithecker.

Da wundert es wenig, dass Rückenbeschwerden bei Kindern und Jugendlichen zunehmen. Mehr Bewegung - in der Freizeit, aber auch in der Schule außerhalb der Pausen - wäre das beste Mittel dagegen und würde nebenbei auch die Konzentrationsfähigkeit und Laune der Lernenden verbessern. Außerdem müsste das Mobiliar halbwegs den Bedürfnissen der Kinder angepasst sein, anstatt sie in ungesunde, starre Haltungen zu zwängen.

Damit die Großen sich nicht über Minitischen krumm machen, während die Kleinen die Schultern beim Schreiben am hohen Tisch krampfhaft hochziehen, müssen gut verstellbare Stühle und Tische her. Eine Schulmöbelnorm gibt Empfehlungen, welche Verstellbereiche der Tischplatte für Kinder mit bestimmten Körpergrößen angeboten werden sollten. Doch Möbel sind teuer und halten lange, an den Schulen ändert sich nur langsam etwas. "Die Mehrheit der Schüler sitzt an nicht körpergrößengerechten Schulmöbeln", so Breithecker. "Und selbst wenn verstellbare Möbel vorhanden sind, wird im Schulalltag häufig vergessen, sie auch wirklich dem einzelnen Kind anzupassen."

Über schräg gestellten Tischplatten müssen sich Grundschüler weniger krumm machen

Nach dem langen Schultag geht es ab ins Home-office zum Hausaufgabenmachen. Der erste eigene Schreibtisch erfüllt Kinder im Einschulungsalter meistens mit großem Stolz. Und wenigstens zu Hause gibt es die Möglichkeit, die Lernumgebung individuell auf das Kind abzustimmen: Dazu müssen Stuhl und Tisch noch einiges mehr leisten als nur größenanpassbar sein. Schülerschreibtische sollten nach Expertenmeinung auch eine neigbare Platte haben. Der Grund: Beim Lesen und Schreiben an einer schräg gestellten Tischplatte können Kinder den Rumpf und Kopf aufrechter halten. Das schützt unter anderem vorm sogenannten Schulkopfschmerz. Der kann nämlich durch die typische Nickhaltung entstehen, die Grundschüler beim Lesen und Schreiben über einer rechtwinkligen Tischplatte einnehmen.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Stillsitzen hat die Natur für Menschenkinder nicht ...
» Wir wollten wissen, an welchen Schreibtischen ...
» Am leichtesten verstellen lässt sich die Höhe ...
» Der schon von der Anmutung her reichlich ...
» Moizi kündigte an, sich um andere, bleifreie ...
» Der Blaue Engel für "Emissionsarme Produkte aus ...
» Die Inhaltsstoffe - Sowohl Massivholzmöbel ...

Anfang Übersicht Seite 1/7 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Pflegeprodukte für Schwangere: Bauchgefühle
Testbericht
Kinder- und Juniorzahncremes ohne Fruchtgeschmack
Testbericht
Kinderschminke: Zum Fürchten
Testbericht
Babyfone und Babysensormatten: Big Mother is watching you
Testbericht
Matratzen, Kinder: Passt nicht
Testbericht
Stillkissen und -bezüge: Gut gepolstert
Testbericht
Matschhosen: Zerreißprobe
Testbericht
Babycremes, Pflegecremes: Fettnäpfchen
Testbericht
Kinderschuhe, Hausschuhe: In der Patsche
Testbericht
Straßenmalkreide: Wir kreiden an

Erstausstattung für die Kleinen: Was braucht mein Baby?
Ungesunde Ernährung: Wie viel Süßes darf es sein?
Gift im Kinderzimmer: Wie sicher sind Teddy & Co.?
Virtuelle Erziehungsberatung: Online Ratschläge einholen
Vegan für Kinder: Groß werden ohne tierische Produkte

Leserfrage: Vierjährige kurz alleine lassen
Leserfrage: Einfache Kindersitzerhöhung für Autofahrten?
Leserfrage: Erziehungsbeistand beantragen
Leserfrage: Kein Honig für Babys unter zwölf Monaten
Leserfrage: Kohlendioxidvergiftung durch zu lange Schnorchel


 Kinder / Baby / Familie
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juni 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 12. Mai 2017 + + +
Lebensmittelinfektionen durch Listerien und Toxoplasmoseerreger sind für die meisten Menschen harmlos. In der Schwangerschaft können sie aber dem ungeborenen Kind schaden. Eine Übersicht des Fachinformationsdienstes AID hilft weiter. » News lesen
+ + + 27. April 2017 + + +
Kinder, deren Bedürfnisse nicht ernst genommen werden, laufen Gefahr, sich emotional und körperlich nicht gesund zu entwickeln. Wie man Kinder beim Sprechen über Gefühle unterstützen kann, erklärt eine neue Broschüre. » News lesen
+ + + 26. April 2017 + + +
Der DIN-Verbraucherrat hat eine neue Broschüre "Sichere Kinderpflegeartikel" im Angebot: Sie informiert kurz und knapp über die häufigsten Unfallquellen, etwa von Kinderwippen sowie Kindersitzerhöhungen für Stühle und Kindertragen. » News lesen
+ + + 24. April 2017 + + +
Nabelschnurblut enthält wertvolle Stammzellen, die für therapeutische Zwecke nützlich sein können. Wer etwas Gutes tun will, kann direkt nach der Geburt das Nabelschnurblut der DKMS, die sich dem Kampf gegen Blutkrebs widmet, zur Verfügung stellen. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Wie viel Dreck ist gesund?
Wie viel Dreck ist gesund? - Wenn ihr Kind ständig krank ist, fragen sich Eltern oft, ob es eine Abwehrschwäche hat. Dabei ist der Körper der Kleinen in der Lage, sich vor vielen Krankheitserregern selbst wirksam zu schützen. Doch erst einmal muss er lernen, sich zu verteidigen. » Artikel lesen
Virtuelle Erziehungsberatung
Virtuelle Erziehungsberatung - Professionelle Hilfe gibt es seit Jahren auch online. Das Netz hat sich als Anlaufstelle für ratsuchende Eltern und Jugendliche etabliert – anonym, unmittelbar, ohne lange Wartezeiten. Die virtuelle Beratung hat Vorteile, aber sie stößt auch an Grenzen. » Artikel lesen
Getreidebreie
Getreidebreie - 19 verschiedene Getreidebreie haben wir getestet. Die als Getreidebrei vermarkteten Produkte können Eltern schnell zubereiten und lecker aufpeppen. Aber sind die Produkte auch frei von Schadstoffen? Leider nicht immer. » Artikel lesen
Gift im Kinderzimmer
Gift im Kinderzimmer - Kinder verbringen Tag und Nacht mit ihren Spielsachen. Gerade die Kleinen stecken auch vieles in den Mund. Man sollte daher meinen, dass die Hersteller alles daran setzen, Spielzeug sicher zu machen. Doch das ist längst nicht immer der Fall. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juni 2017
ÖKO-TEST Juni 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik 2017
Ratgeber Kosmetik 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen 2017
Ratgeber Bauen 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main