Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kinder / Baby / Familie
Testberichte aus dem Archiv
ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2011
Test
Kinder-T-Shirts
Drucksache
Kinder-T-Shirts

Bei bedruckter Baby- und Kinderkleidung ist Skepsis angebracht - auch wenn sie noch so niedlich aussieht. Einige T-Shirts in unserem Test sind hoch mit Schadstoffen belastet. Aber es gibt auch gute Produkte.

ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2011
» Produkte anzeigen (19)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ J1101 ] anzeigen

Um herauszufinden, ob T-Shirts und Langarm-Shirts für Babys und Kleinkinder mit Schadstoffen belastet sind, haben wir 19 Modelle in die Labore geschickt und gründlich testen lassen. Darunter war auch ein Bio-Baumwollshirt, für das wir selbst den Schriftzug "I love schadstofffrei" ausgewählt haben.

Das Testergebnis

Fünf Modelle sind so stark mit bedenklichen und umstrittenen Inhaltsstoffen belastet, dass wir sie nur noch mit "ungenügend" bewerten können. Die positive Nachricht ist, dass es auch sieben "gute" Shirts gibt.

Der Preis ist nach den Ergebnissen dieses Tests kein Anhaltspunkt. Das teuerste Produkt im Test für 29,95 Euro ist sogar das schlechteste.

Im T-Shirt von Modelabel Balbina und im Prinzessin Lillifee T-Shirt steckt mehr von dem bedenklichen Weichmacher Diisononylphthalat (DINP), als in Spielzeug und Babyartikeln, die von Kindern in den Mund genommen werden können, erlaubt wäre. Im Benetton T-Shirt wurden deutlich mehr als 0,1 Prozent DEHP nachgewiesen, einem von drei Phthalaten, die als fortpflanzungsgefährdend eingestuft sind. Trotzdem gelten für Phthalate in T-Shirts keine gesetzlichen Grenzwerte.

Im Balbina Shirt Lovely Bimba Hawaii wurde zudem ein hoher Gehalt der zinnorganischen Verbindung Dioctylzinn nachgewiesen. Wie andere zinnorganische Verbindungen beeinträchtigt Dioctylzinn wahrscheinlich das Immunsystem.

Im T-Shirt von Zara wurde Formaldehyd nachgewiesen. Formaldehyd ist ein krebsverdächtiger Stoff, der auch Allergien auslösen kann. Sein Einsatz ist in der Textilindustrie leider nach wie vor verbreitet.

Die textiltechnische Prüfung bestanden beinahe alle Produkte mit Bravour. Nur für drei Modelle gab es jeweils eine Note Abzug, weil sie sich nach der ersten Wäsche etwas verzogen, an Farbe verloren hatten oder weil die Maßänderung knapp über dem lag, was als normal gilt.





Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Reinigungstücher und feuchte Waschlappen
Testbericht
Knete: Her mit der Knete
Testbericht
Hochstühle: Kein Zappelphilipp mehr
Testbericht
Kinderschminke: Zum Fürchten
Testbericht
Kinderjacken, Herbst & Winter: Und raus gehst du!
Testbericht
Schreibtischstühle für Kinder und Jugendliche
Testbericht
Allergiemittel: Erste Hilfe
Testbericht
Kindergetränke, Trinkpäckchen: Unsaftig
Testbericht
Matschhosen: Zerreißprobe
Testbericht
UV-Schutzanzüge für Kleinkinder: Zweite Haut

Ein kleiner Pieks: Impfen. Ja? Oder Nein?
"Frei von ...": Clean Labels für die Babykost
Hausaufgabe: In der Rolle des Hilfslehrers
Zahnpflege von Kindern: Zahn um Zahn
Lebensmittelallergien bei Kindern

Leserfrage: Berufswahl mit chronischen Erkrankungen
Leserfrage: Tragehilfe für Babys mit Blick nach vorn?
Leserfrage: Vorbereitung auf den Schulstart
Leserfrage: Keuchhustenimpfung für werdende Großeltern
Leserfrage: Kohlendioxidvergiftung durch zu lange Schnorchel


 Kinder / Baby / Familie
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Mai 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 26. April 2017 + + +
Der DIN-Verbraucherrat hat eine neue Broschüre "Sichere Kinderpflegeartikel" im Angebot: Sie informiert kurz und knapp über die häufigsten Unfallquellen, etwa von Kinderwippen sowie Kindersitzerhöhungen für Stühle und Kindertragen. » News lesen
+ + + 24. April 2017 + + +
Nabelschnurblut enthält wertvolle Stammzellen, die für therapeutische Zwecke nützlich sein können. Wer etwas Gutes tun will, kann direkt nach der Geburt das Nabelschnurblut der DKMS, die sich dem Kampf gegen Blutkrebs widmet, zur Verfügung stellen. » News lesen
+ + + 10. April 2017 + + +
Gefragt - geantwortet: Ist eine einfache Sitzerhöhung als "Autokindersitz to go" eine Alternative zu einem herkömmlichen Autokindersitz? » News lesen
+ + + 05. April 2017 + + +
Frühchen sind Risikopatienten. Ihre Behandlung erfordert das Zusammenwirken aller Ärzten, doch häufig liegen nur lückenhafte Informationen zur Vorgeschichte der Kinder vor. Abhilfe schafft ein von der Elterninitiative Frühstart entwickelter Nachsorgepass. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Virtuelle Erziehungsberatung
Virtuelle Erziehungsberatung - Professionelle Hilfe gibt es seit Jahren auch online. Das Netz hat sich als Anlaufstelle für ratsuchende Eltern und Jugendliche etabliert – anonym, unmittelbar, ohne lange Wartezeiten. Die virtuelle Beratung hat Vorteile, aber sie stößt auch an Grenzen. » Artikel lesen
Getreidebreie
Getreidebreie - 19 verschiedene Getreidebreie haben wir getestet. Die als Getreidebrei vermarkteten Produkte können Eltern schnell zubereiten und lecker aufpeppen. Aber sind die Produkte auch frei von Schadstoffen? Leider nicht immer. » Artikel lesen
Gift im Kinderzimmer
Gift im Kinderzimmer - Kinder verbringen Tag und Nacht mit ihren Spielsachen. Gerade die Kleinen stecken auch vieles in den Mund. Man sollte daher meinen, dass die Hersteller alles daran setzen, Spielzeug sicher zu machen. Doch das ist längst nicht immer der Fall. » Artikel lesen
Vegan für Kinder
Vegan für Kinder - Wenn die Eltern überzeugte Veganer sind, wollen sie die eigenen Kinder ebenfalls ohne tierische Lebensmittel ernähren. Experten raten zwar von einer veganen Ernährung bei Heranwachsenden ab. Doch sie geben jetzt klare Empfehlungen, wie es gehen kann. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Mai 2017
ÖKO-TEST Mai 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen 2017
Ratgeber Bauen 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2017
Jahrbuch Kleinkinder 2017

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main