Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Ernährung / Essen / Trinken
Testberichte aus dem Archiv
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2011
Test
Mineralwasser
Einweg ist kein Weg
Mineralwasser

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2011
» Produkte anzeigen (118)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ J1011 ] anzeigen

Der Schwalbacher Mineralbrunnen im Hochtaunus ist mit 1,2 Millionen Liter Abfüllung einer der kleinsten Brunnen im Bundesgebiet und gleichzeitig einer der ältesten (seit 1334). "Nur von dem Brunnen könnten wir nicht leben", sagt Birgit Müller-Lindenau, Mitglied der Geschäftsleitung. "Unser Hauptgeschäft ist die Fruchtsaftkelterei. Den Brunnen haben wir dazugekauft, weil Saft und Mineralwasser optimal zusammenpassen, die räumliche Nähe gegeben ist und die Vertriebsstruktur schon vorhanden war."

In unserem großen Mineralwassertest nahmen wir 118 Marken unter die Lupe. Wir ließen prüfen, ob der Mineralstoffgehalt hält, was das Etikett verspricht oder ob Schwermetalle im Wasser gelöst sind.

Das Testergebnis

... ist deutlich schlechter als in früheren Tests. Zum einen, weil es einige echte Ausreißer gibt, die stark mit Schwermetallen belastet sind. Besonders übel war in diesem Zusammenhang das Überkinger Medium. Zum anderen fällt in unserem aktuellen Test die negative Öko-Bilanz von Einwegflaschen stärker ins Gewicht. Dennoch sind viele der eingekauften Wässer in Mehrwegflaschen "sehr gut".

Zu den in Mineralwässern enthaltenen problematischen Stoffen gehören Uran, Arsen, Bor und Mangan.

In einigen der untersuchten Wässer haben die von uns beauftragten Labore Uran gefunden, das schon in geringen Mengen Niere und Leber schädigen kann. Das Waldecker Medium, das Überkinger Medium und die Kugelsburg-Quelle Medium waren am höchsten belastet.

In acht Mineralwässern steckten erhöhte Werte an Bor, eines überschritt die festgelegte Höchstmenge für Trinkwasser. Für Mineralwasser gilt ein mehr als fünffacher Grenzwert. Warum, bleibt fraglich, denn viele Menschen trinken genauso viel Mineralwasser wie Leitungswasser. Bor ist in höheren Mengen entwicklungs- und reproduktionstoxisch. Auch das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) schlägt vor, in Mineralwasser nicht mehr Bor als in Trinkwasser zu erlauben. Das sieht Dr. Hermann H. Dieter, Trinkwassertoxikologe des Umweltbundesamts, genauso. Er empfiehlt sogar, Mineralwässer mit Borgehalten über dem Trinkwasserwert mit einem Warnhinweis für Säuglinge auszustatten, zumal sichere Werte für Säuglinge nicht bekannt sind und Bor aus Mineralwasser nicht entfernt werden darf.

Bei manchen Stoffen liegen Nutzen und Schaden nah beieinander, etwa bei Fluorid. Das Spurenelement erfüllt lebensnotwendige Funktionen in unserem Körper. Eine erhöhte Dosis kann jedoch Verfärbungen des Zahnschmelzes sowie eine mangelnde Elastizität der Knochen hervorrufen. In der Trinkwasserverordnung ist eine Höchstmenge von 1,5 Milligramm pro Liter vorgeschrieben. Da das BfR diese Menge aufgrund wissenschaftlicher Daten und der Verzehrsmengen auch für Mineralwasser empfiehlt, bekommen das Kellerwald Medium und das Überkinger Medium Punktabzug für Werte darüber.

Mangan ist wichtig für die Knochenbildung und die Blutgerinnung. Im Übermaß kann es aber schaden. Im Tierversuch wurden bei hohen Mengen Mangan über einen längeren Zeitraum neurologische Störungen beobachtet. Das Kellerwald Medium überschreitet die gesetzlich festgelegte Höchstmenge für Mangan.

Der Trend geht zu Einweg - das zeigt unser Testfeld ganz deutlich. Die Wässer in der Einwegflasche bekommen unter dem Testergebnis "Weitere Mängel" vier Punkte Abzug. Viele Hersteller bieten aber auch Mehrweg an, so das Ergebnis unserer Abfrage.





Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Sekt aus Flaschengärung: Tradition verpflichtet
Testbericht
Nuss-Nougat-Creme: Ins Fettnäpfchen
Testbericht
Discounter, Lebensmittel: Hauptsache billig
Testbericht
Öle, hochwertige: Enttäuschend
Testbericht
Nuss-Nougat-Creme: Ins Fettnäpfchen
Testbericht
Öle, hochwertige: Enttäuschend
Testbericht
Kaffeekapseln: Die Müllmacher
Testbericht
Apfelmus: Das geht ins Mark
Testbericht
Fertigsalate: Keim Problem!
Testbericht
Honig: Kein Honigschlecken

Gute Beispiele: Eine zweite Chance für Lebensmittel
Goldgrube "Saatgut"
Rezeptdatenbanken: Das Internet, der Hilfskoch
Bienen-Sterben: Eine Welt ohne Bienen
Ernährungsberatung: Alles Lüge?: Getarnte Werbung

Leserfrage: Teefilm
Leserfrage: Weißer Tee
Leserfrage: Tiefkühlkost im Sommer
Leserfrage: Mindestens haltbar bis
Leserfrage: Zucker in Bio-Produkten


 Top-News
Beim Prozess Rewe und Penny gegen ÖKO-TEST vor dem OLG München war nicht einmal das Bemühen des Gerichts zu spüren, anständige Arbeit abzuliefern. » News lesen
 Ernährung / Essen / Trinken
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST März 2015
Online-Service für Abonnenten
 - ANZEIGE -
<b>HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!</b>
HARO - Endlich Zuhause
HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!
 News
+ + + 26. Februar 2015 + + +
Zitronen, Orangen und Mandarinen müssen weiterhin eine Kennzeichnung tragen, wenn sie nach der Ernte mit Konservierungsmitteln oder sonstigen chemischen Stoffen behandelt wurden. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden. » News lesen
+ + + 20. Februar 2015 + + +
Gefragt - geantwortet: Wie gesund sind grüne Smoothies? » News lesen
+ + + 16. Februar 2015 + + +
Werden europäische Gesetze aufgeweicht? Die EU und China verhandeln derzeit über ein Gleichwertigkeitsabkommen zum ökologischen Landbau, das den Im- und Export von Bio-Produkten vereinfachen soll. » News lesen
+ + + 10. Februar 2015 + + +
Wo finde ich regionale Milch, wo regionales Gemüse? Auf diese und ähnliche Fragen will das RegioPortal der Regionalinitiativen Antworten geben. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Fertigsalate
Fertigsalate - In unserem Test waren im Durchschnit zwei von drei Salattüten mit zu vielen Keimen belastet. Praktisch und schnell soll der Fertigsalat aus der Tüte sein, doch lediglich ein Produkt schnitt mit der Bewertung "gut" ab. » Artikel lesen
Neue Regeln für Lebensmittel
Neue Regeln für Lebensmittel - Seit Mitte Dezember gelten die neuen Kennzeichnungspflichten für Lebensmittel. Was sind die wichtigsten Änderungen? Was soll sich für Allergiker verbessern? Sind Lebensmittelimitate künftig leichter zu erkennen? » Artikel lesen
Basiszutaten
Basiszutaten - Wer gerne selber kocht, braucht vor allem eines: gute Zutaten. Grund genug, eine kleine Auswahl wichtiger Basislebensmittel zu testen. Das Ergebnis ist ermutigend: Von 27 Produkten können wir 14 rundum empfehlen. » Artikel lesen
Sekt aus Flaschengärung
Sekt aus Flaschengärung - Wir haben achtzehn verschiedene Sektflaschen aus Flaschengärung getestet - darunter Bio-Flaschen und kommerzielle Produkte. Das Ergebnis war bunt angereichert und reichte von "sehr gut" bis "ausreichend". » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST März 2015
ÖKO-TEST März 2015

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Essen und Geniessen-Super-Paket
Das Essen und Geniessen-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Spezial Vitamine
Spezial Vitamine

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2015
Jahrbuch Kleinkinder 2015

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Spezial Einrichten
Spezial Einrichten

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed


Abonnenten
Download-Service
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main