Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kinder / Baby / Familie
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/5 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST September 2010
Test
Kinderzahncremes
Bis(s) zur Einschulung
Kinderzahncremes

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST September 2010
» Produkte anzeigen (21)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1009 ] anzeigen

Faulige, löchrige Milchzähne sind ein Problem, an dem betroffene Kinder noch lange zu knabbern haben. Wenn sich die Kariesbakterien erst einmal im Mund breitgemacht haben, verschlechtert das massiv die Startchancen der bleibenden Zähne. Und wenn Milchzähne als Platzhalter frühzeitig ausfallen, kann das zu dauerhaften Zahnfehlstellungen führen. Deshalb ist die richtige Pflege der ersten Beißerchen mindestens genauso wichtig wie die der bleibenden. In der Theorie ist das heute allen Eltern klar. Doch die Empfehlungen der Ärzte, wie die richtige Pflege und Kariesvorsorge für Milchzähne konkret auszusehen hat, können manchmal ganz schön verwirren - weil sie sich teilweise widersprechen.

Klar ist: Neben einer gesunden Ernährung ist das wichtigste Mittel zur Vorbeugung gegen Karies das Mineral Fluorid, das den Zahnschmelz stärkt. Klar ist allerdings auch: Wenn Kinder zu viel Fluorid aufnehmen, hat das Nebenwirkungen. Jahre später werden dann Veränderungen am Zahnschmelz in Form von weißen, gelblichen oder braunen Flecken sichtbar. Außerdem sollten weder Kinder noch Erwachsene dauerhaft sehr viel Fluorid verschlucken, da das auf lange Sicht die Knochen brüchig werden lassen kann. Die Dosis muss also stimmen.

Soweit, so unstrittig. Säuglinge bekommen vom Kinderarzt häufig zunächst eine Kombinationstablette mit Fluorid und Vitamin D zur Vorbeugung der Mangelerkrankung Rachitis verschrieben. Wie es mit der Fluoridversorgung weitergehen soll, wenn der erste Zahn da ist, darüber sind sich Kinder- und Zahnärzte aber nach wie vor uneins. Viele Kinderärzte und die Wissenschaftler von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin empfehlen, Kindern in den ersten drei Lebensjahren weiterhin Fluoridtabletten zu geben und sie keine Zahnpasta verwenden zu lassen, da sie diese noch nicht richtig ausspucken können. Nach den Vorstellungen der Zahnärzte sollten dagegen vom Durchbruch des ersten Milchzahns an Zahncremes mit einer niedrigen Fluoridkonzenration von 500 Milligramm pro Kilogramm (mg/kg) verwendet werden und außerdem fluoridiertes Speisesalz zum Kochen und Backen. Das Kombinationspräparat aus Fluorid und Vitamin D sollte dann abgesetzt werden; zur Rachitisvorbeugung könnten die Kinder ein reines Vitamin-D-Präparat bekommen. Für die Empfehlung der Zahnärzte sprechen Forschungsergebnisse, wonach Fluoride vor allem durch direkten Kontakt mit den Zähnen karieshemmend wirken. Fluoridtabletten sind aber nach wie vor eine ebenfalls vertretbare Alternative.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Faulige, löchrige Milchzähne sind ein Problem, an dem ...
» Die widersprüchlichen Empfehlungen führen oft ...
» In Lebensmitteln müssen die Azofarbstoffe ...
» Verwechslungsgefahr - Produkte mit ...
» Die Inhaltsstoffe - In Zahncremes sind ...

Anfang Übersicht Seite 1/5 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Kinderbetten: Geregelter Schlaf
Testbericht
Kinderfrüchtetees: AromaTEEsch
Testbericht
Schnupfenmittel, Kinder: Rotz und Wasser
Testbericht
Kinderbekleidung: Kleider machen (kleine) Leute
Testbericht
Kinderschuhe, Hausschuhe: In der Patsche
Testbericht
Buggys: Minis mit Fehlern
Testbericht
Kindergartenrucksäcke: Komfort? Kommt vor!
Testbericht
Babynahrung, Gläschenkost Gemüsebreie: Glas? Klar!
Testbericht
Kinderschminke/Karnevalsschminke: Zum Gruseln
Testbericht
Laufgitter: Ganz sicher nicht

Hilfe aus dem Internet: Erziehungsberatung 2.0
Ungesunde Ernährung: Wie viel Süßes darf es sein?
"Frei von ...": Clean Labels für die Babykost
Ein kleiner Pieks: Impfen. Ja? Oder Nein?
Zusatzstoffe in Lebensmitteln

Leserfrage: Freiwilligendienste starten nach Schuljahrende
Leserfrage: Babywässer auch nicht auf Dauer keimfrei
Leserfrage: Umkippen bei Jugendlichen
Leserfrage: Viele Babyfone auf engem Raum nutzen
Leserfrage: Wann sind Inhalationsgeräte bei Kindern sinnvoll?


 Kinder / Baby / Familie
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juli 2016
 News
+ + + 20. Juli 2016 + + +
Das bessere Einstiegsgefährt: Laufräder sind beliebt, denn sie trainieren den Gleichgewichtssinn. Und das Kleinkind kann die ihm bekannten Schrittbewegungen anwenden. Wird dem Kind hingegen ein klassisches Dreirad angeboten, steigt die Unfallgefahr. » News lesen
+ + + 15. Juli 2016 + + +
Spielzeug steht auf der Liste der gefährlichen Produkte an erster Stelle. Das geht aus dem von der europäischen Kommission veröffentlichten Jahresbericht 2015 des Schnellwarnsystems Rapex hervor. » News lesen
+ + + 14. Juli 2016 + + +
Unser Tipp: Im Kinder-Webmagazin "ZZZebra" gibt es haufenweise Freizeit-, Spiel- und Bastelanleitungen, auch für Feste und Ausflüge ans Meer oder in die Natur während der Sommerferien. » News lesen
+ + + 21. Juni 2016 + + +
Heute ist der "Tag der kleinen Forscher". Unter www.tag-der-kleinen-forscher.de gibt's Mitmachideen für Schulen und Kindergarten, aber auch für Familien mit Kindern daheim. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Eis für Kinder
Eis für Kinder - Bei sieben der getesteten 16 Eissoretn müssen wir leider abwinken, denn sie enthalten Aromen unklarer Herkunft, zu viel vom Zuker oder es sind auch teils krebserregende Fettschadstoffe drin. Der schwache Trost: Eine Sorte ist weiter zu empfehlen. » Artikel lesen
Trinkpäckchen
Trinkpäckchen - Kindersäfte in Trinkpäckchen sind ein Klassiker für Schule und Freizeit. Mit ihren meist geringen Fruchtanteilen und hohen Zuckergehalten taugen sie allerdings nur bedingt als Ersatz für frisches Obst. Dennoch gibt es unter den 19 getesteten Produkten emp » Artikel lesen
Kinderbetten
Kinderbetten - Erfreuliche Nachrichten, denn viele getestete Kinderbetten liefen unter dem Motto: Sicherheit geht vor, das verlangt schon die Norm. Daran orientierten sich die meisten Hersteller, nur die Verarbeitung bei einigen Produkten ließ zu wünschen übrig. » Artikel lesen
UV-Schutzanzüge für Kleinkinder
UV-Schutzanzüge für Kleinkinder - ÖKO-TEST wolte wissen, ob 15 der speziellen UV-Schutzanzüge in der Sonne geeignet sind und wirklich effektiv wirken. Die meisten getesteten Teile schaffen das, aber nur ein Produkt ist für die kleinen Racker wirklich empfehlenswert. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juli 2016
ÖKO-TEST Juli 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik
Ratgeber Kosmetik

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main