Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kinder / Baby / Familie
Testberichte aus dem Archiv
ÖKO-TEST Kompakt Babypflege
Test
Babycremes, Wundcremes
Popolär
Babycremes, Wundcremes

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Kompakt Babypflege
» Produkte anzeigen (17)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ K1004 ] anzeigen

Ein ständig roter Po, der brennt und Grund für viel Geschrei ist: Die Windeldermatitis, so der Fachbegriff, ist unter Babys eine Volkskrankheit. Nur an knapp zwei Dritteln der gewickelten Kinder zieht dieser Kelch vorbei. Eltern würden eine Menge dafür geben, wenn ihr Baby darunter wäre.

Sie können viel tun: zum Beispiel regelmäßig die Windeln wechseln, und den Po lieber mit etwas Pflanzenöl oder klarem Wasser als mit parfümierten Feuchttüchern reinigen. Die Vorsitzende des Bundes freiberuflicher Hebammen Deutschlands, Susanne Schäfer, empfiehlt außerdem: "Luft, Luft und nochmals Luft! Dem Kind einfach dicke Socken anziehen und ,unten ohne' strampeln lassen." Ganz in der Hand haben die Eltern die Sache aber leider nicht. Besonders, wenn das Baby zahnt oder die stillende Mama saures Obst gegessen hat, wird der Po leicht rot.

In diesem Fall können gute Wundschutzcremes helfen. Sie gehören zu den wenigen Kosmetika, die Babys wirklich manchmal brauchen. Viele enthalten Zinkoxid, das entzündungshemmend wirkt. Verbreitet sind auch heilungsfördernde Zusätze wie Ringelblume, Kamille oder Panthenol.

Wir wollten wissen, wie es um die weiteren Inhaltsstoffe bestellt ist, und haben 17 Wundschutzcremes in die Labore geschickt. Bei drei Marken handelt es sich um wasserfreie, zinkoxidhaltige Pasten, die länger auf der Haut haften sollen.

Das Testergebnis

Fast die Hälfte der getesteten Cremes ist "sehr gut", selbst bei den Schlusslichtern hat es für ein "befriedigend" gereicht.

Kein Produkt traktiert Babypos mit problematischen Konservierungsmitteln. Auch unter den eingesetzten Duftstoffen sind keine, die sich im Körper anreichern oder die besonders häufig Allergien auslösen.

Trotzdem ist unverständlich, warum in Wundschutzcremes immer noch Parfüm eingesetzt wird. In diesem Test betrifft das neun Produkte. Wir werteten um eine Note ab, denn Duftstoffe stellen eine unnötige Belastung der ohnehin strapazierten Haut im Windelbereich dar.

Der wasserfreie Wundschutzklassiker Penaten Creme hat als ersten Inhaltsstoff Petrolatum (Vaseline) deklariert. Bei der Sebamed Baby Wundcreme kommt Petrolatum an zweiter Stelle gleich nach Wasser und vor einem weiteren Erdölprodukt: Paraffinum liquidum. Wir werteten um eine Note ab, da sich Erdölprodukte schlechter ins natürliche Gleichgewicht der Haut einbinden als pflanzliche Öle.

Dass es bei Wundschutzpasten auch ohne Erdöl geht, zeigen die Produkte von Töpfer und Müller-Drogeriemarkt. Sie sind überwiegend auf der Basis von Lanolin hergestellt.

Dick aufgetragen

Auf drei Produkten im Test prangt das Zeichen Dermatest dermatologisch getestet. Dermatest ist eines der Institute, die im Auftrag der großen Kosmetikfirmen die vor einer Markteinführung üblichen Tests zur Hautverträglichkeit machen. Firmen, die mit diesen Tests werben wollen, entwerfen sich in der Regel selbst ein siegelähnliches Zeichen. Bevor Kosmetika auf den Markt kommen, ist ein sogenannter Epikutantest üblich. Bei Dermatest wird dabei frühestens nach 24 Stunden die betroffene Hautstelle von einem Hautarzt auf Irritationen untersucht. Noch zwei weitere Tage lang wird die Stelle beobachtet. "Um die Sicherheit eines Kosmetikprodukts zu bestätigen, sind längerfristige echte Anwendungstests sinnvoller", sagt selbst Dr. Gerrit Schlippe von Dermatest.





Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Kinderjacken, Herbst & Winter: Und raus gehst du!
Testbericht
Babynahrung, Muttermilchersatz Anfangsnahrung 1 und Pre
Testbericht
Schneeanzüge für Kleinkinder: Schlitterpartie
Testbericht
Schreibtischstühle für Kinder und Jugendliche
Testbericht
Hochstühle: Kein Zappelphilipp mehr
Testbericht
Badefarben und Malseifen: Alles so schön bunt hier?
Testbericht
Babybodys: Nicht ganz einleuchtend
Testbericht
Buntstifte: Zum Stiften gehen
Testbericht
Straßenmalkreide: Wir kreiden an
Testbericht
Spielzeug, Klassiker: Marke oder Makel?

"Frei von ...": Clean Labels für die Babykost
Zahnpflege von Kindern: Zahn um Zahn
Umweltgifte und Schadstoffe
Probleme mit dem Gewicht: Wenn Kinder zu viel essen …
Kinder impfen : Vollkasko oder auf Risiko?

Leserfrage: Kinderzahnpflege
Leserfrage: Wann sind Inhalationsgeräte bei Kindern sinnvoll?
Leserfrage: Vorbereitung auf den Schulstart
Leserfrage: Kohlendioxidvergiftung durch zu lange Schnorchel
Leserfrage: Keine Angst vorm Krankenhaus


 Kinder / Baby / Familie
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST April 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 24. April 2017 + + +
Nabelschnurblut enthält wertvolle Stammzellen, die für therapeutische Zwecke nützlich sein können. Wer etwas Gutes tun will, kann direkt nach der Geburt das Nabelschnurblut der DKMS, die sich dem Kampf gegen Blutkrebs widmet, zur Verfügung stellen. » News lesen
+ + + 10. April 2017 + + +
Gefragt - geantwortet: Ist eine einfache Sitzerhöhung als "Autokindersitz to go" eine Alternative zu einem herkömmlichen Autokindersitz? » News lesen
+ + + 05. April 2017 + + +
Frühchen sind Risikopatienten. Ihre Behandlung erfordert das Zusammenwirken aller Ärzten, doch häufig liegen nur lückenhafte Informationen zur Vorgeschichte der Kinder vor. Abhilfe schafft ein von der Elterninitiative Frühstart entwickelter Nachsorgepass. » News lesen
+ + + 31. März 2017 + + +
Ob Spaßbad, Märchenpark, Modelleisenbahnanlage oder Labyrinth: Das Portal "Quermania – quer durch Deutschland" stellt Ausflugsziele und Freizeitangebote vor, die Kinder begeistern. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Getreidebreie
Getreidebreie - 19 verschiedene Getreidebreie haben wir getestet. Die als Getreidebrei vermarkteten Produkte können Eltern schnell zubereiten und lecker aufpeppen. Aber sind die Produkte auch frei von Schadstoffen? Leider nicht immer. » Artikel lesen
Gift im Kinderzimmer
Gift im Kinderzimmer - Kinder verbringen Tag und Nacht mit ihren Spielsachen. Gerade die Kleinen stecken auch vieles in den Mund. Man sollte daher meinen, dass die Hersteller alles daran setzen, Spielzeug sicher zu machen. Doch das ist längst nicht immer der Fall. » Artikel lesen
Vegan für Kinder
Vegan für Kinder - Wenn die Eltern überzeugte Veganer sind, wollen sie die eigenen Kinder ebenfalls ohne tierische Lebensmittel ernähren. Experten raten zwar von einer veganen Ernährung bei Heranwachsenden ab. Doch sie geben jetzt klare Empfehlungen, wie es gehen kann. » Artikel lesen
Kinder impfen
Kinder impfen - Ja oder nein? Die Debatte darüber wird emotional geführt. Derzeit sieht der Impfkalender die Immunisierung gegen 13 Infektionskrankheiten innerhalb der ersten beiden Lebensjahre vor. Los geht es im Alter von sechs Wochen. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen 2017
Ratgeber Bauen 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST April 2017
ÖKO-TEST April 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2017
Jahrbuch Kleinkinder 2017

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main