Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kosmetik / Körperpflege / Mode
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/3 Eine Seite vor Ende
Kompass Gütesiegel
Test
Mode
Grün sind alle meine Kleider
Mode

Sack und Asche war gestern. Die Öko-Mode von heute ist schick, bunt und oft nicht mal teurer als konventionell gefertigte Kleidung.

Kompass Gütesiegel
» Produkte anzeigen (32)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ F1003 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

"Grün ist das neue Schwarz", verkündet Suzy Menkes, einflussreiche Modekritikerin der International Herald Tribune. Und damit meint die Fashion-Königin nicht nur die Farbe. Mode, fair hergestellt, freundlich zur Umwelt und zur Haut, recycelbar oder sogar schon recycelt, ist heute hip. "Öko-Kleidung ist ein Verbrauchertrend, der in der breiten Masse angekommen ist", urteilt auch das Zukunftsinstitut Kelkheim. Zwar sei Deutschland in Sachen Öko-Mode im Vergleich zu Frankreich oder Großbritannien noch ein "Entwicklungsland", meint Bernd Hausmann, der in seinen Glore-Boutiquen und übers Internet ausschließlich "grüne" Mode anbietet. Aber es tut sich was: "Es gibt immer mehr Labels. Es kommt langsam", freut sich der Geschäftsmann. Glore - der Name steht für "Global Responsible Fashion" - expandiert.

Bekleidung aus Bio-Fasern gibt es inzwischen aber auch in jeder mittleren Kreisstadt, denn auch die großen Bekleidungshäuser haben "grüne" Kollektionen. C&A, Europas größte Textilkette, ließ 2008 rund 7.500 Tonnen Bio-Baumwolle verarbeiten, das entspricht etwa 12,6 Millionen Bekleidungsartikeln.

Die Anbieter von Textilien aus kontrollierten Bio-Fasern sind auf dem richtigen Weg. "Naturtextilien" kann man ihre Waren trotzdem nicht immer nennen. Eine rein weiße Weste hat nur, wer die Ökologie von der Wiege bis zur Bahre beachtet. "Die Textilbranche konzentriert sich derzeit allzu sehr auf den Acker und die Faser", moniert Dr. Kirsten Brodde, die sich in ihrem Buch Saubere Sachen kritisch mit der Begrünung der Textilindustrie auseinandersetzt.

Saubere Fasern allein reichen nicht

Je nach Kleidungsstück folgen schließlich noch bis zu 20 weitere Arbeitsgänge, bei der in konventionellen Verfahren oft Chemikalien ins Spiel kommen. "Die Kleidung verwandelt sich im wahrsten Sinne des Wortes in ‚Reizwäsche'", so Brodde.

Wer das nicht will, muss genauer nachfragen. Wie bekommt die Jeans aus Bio-Baumwolle ihre verwaschene Optik? Wurde das Objekt der Begierde in Europa oder gar in Deutschland gefertigt oder für jeden Arbeitsschritt Tausende Kilometer um den Erdball geflogen, immer dorthin, wo der jeweilige Job am billigsten ausgeführt wird? Die "Kampagne für saubere Kleidung", die sich für faire Arbeitsbedingungen in der Textilproduktion einsetzt, hat errechnet, dass zwischen Rohprodukt und fertiger Jeans leicht 19.000 Kilometer liegen können. Und wer hat das Kleidungsstück gefertigt? Eine Näherin, die von ihrem Job leben kann, ausgebeutete Arbeiterinnen oder gar Kinder in sogenannten Sweat Shops?



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» "Grün ist das neue Schwarz", verkündet Suzy Menkes, ...
» Mehr als 95 Prozent der in Deutschland ...
» Die Chemie bleibt drin - Die ...

Anfang Übersicht Seite 1/3 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Medizinische Hautpflege, Hydrocortisoncremes: K.O.rtison
Testbericht
Elektrische Gesichtsreinigungsbürsten: Wischiwaschi
Testbericht
Medizinische Hautcremes mit Hydrocortison
Testbericht
Rasier- und Haarentfernungsmittel: Eine glatte Sache
Testbericht
CC-Cremes: ABC-Kosmetik
Testbericht
Mottenmittel: Mottenmittel
Testbericht
Parfüms: Mit Plaudern Geld verdienen
Testbericht
Deos, Compact: Anrüchig
Testbericht
Handtaschen, Kunstleder: Hundsmiserabel
Testbericht
Zahncremes für weiße Zähne: Weiß-Malerei

Faire Kosmetik? Eher selten!
Grüne Tube: Im Zeichen der Naturkosmetik
Schönheitsweisheiten: Stimmt es oder stimmt es nicht?
Vegane Kosmetik: Tierfrei. Aber auch natürlich?
Achtung, Duftstoffe!: An der Nase herumgeführt

Leserfrage: Biozide in Kleidung
Leserfrage: Pflanzenöle als Sonnenschutz
Leserfrage: Frische Cremes und Co.
Leserfrage: Naturkosmetik ohne Zertifizierung
Leserfrage: Unerwünschte Kosmetik


 Kosmetik / Körperpflege / Mode
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST August 2016
 News
+ + + 22. Juli 2016 + + +
Die EU-Kommission hat eine Änderung der Kosmetikverordnung beschlossen, nach der der mineralische UV-Filter Titandioxid in Nanoform bis zu einer Menge von 25 Prozent in kosmetischen Mitteln zugelassen ist. » News lesen
+ + + 11. Juli 2016 + + +
Das geplante transatlantische Handelsabkommen (TTIP) zwischen EU und USA ist umstritten. Viele Verbraucher lehnen es ab. Welche Probleme sehen Kritiker für die Textil- und Kosmetikbranche? » News lesen
+ + + 07. Juli 2016 + + +
Gefragt - geantwortet: Immer häufiger liest man, dass Pflanzenöle wie Karanja-, Sesam-, Oliven- oder Himbeersamenöl natürliche Sonnenschutzmittel sein sollen. Kann ich sie guten Gewissens statt der handelsüblichen Sonnencremes verwenden? » News lesen
+ + + 22. Juni 2016 + + +
Kosmetik selbst gerührt: Wer sich eine Grundausstattung an Utensilien und Rohstoffen erst einmal zugelegt hat, fährt nach einer Weile mit der Körperpflege Marke Eigenbau recht preisgünstig. Allerdings sollten einige wichtige Dinge beachtet werden. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Kompakte Deos
Kompakte Deos - Die kleinen kompakten Deosprays halten genauso lange wie herkömmliche Achselsprays. Zwei Produkte sind insgesamt empfehlenswert. Dennoch gibt es gute Gründe, um auf Deos aus der Aluminiumdose zu verzichten. » Artikel lesen
Natürlich schöner Kopf
Natürlich schöner Kopf - Chemiekeule - nein, danke! Das gilt für viele inzwischen auch in puncto Haarfarben. Pflanzenhaarfarben liegen im Trend. Die haben längst nichts mehr mit dem Öko-Muff und dem grellen Henna der wilden Siebziger zu tun. Was geht? Was nicht? » Artikel lesen
Alternative Haarfarben
Alternative Haarfarben - Chemische Haarfarben stehen in der Kritik. Kunden suchen deshalb nach Alternativen – doch manche der 33 getesteten Haarfarben haben gravierende Deklarationsmängel oder enthalten sogar verbotene Stoffe. Vier davon hätten so gar nicht verkauft werden dürfen » Artikel lesen
Shampoos gegen Haarausfall
Shampoos gegen Haarausfall - Von 20 getesteten Produkten taugen allenfalls einige der Shampoos zur teuren Haarwäsche. Der Effekt des Haarerhaltes konnte nicht nachgewiesen werden, somit ist die Suggestion der Abhilfe gegen Haarausfall höchstens ein teurer Spruch. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST August 2016
ÖKO-TEST August 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik
Ratgeber Kosmetik

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main