Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kosmetik / Körperpflege / Mode
Testberichte aus dem Archiv
Ratgeber Kosmetik 10:2010 mit CD
Test
Anti-Faltencremes
Fettnäpfchen
Anti-Faltencremes

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

Ratgeber Kosmetik  10:2010 mit CD
» Produkte anzeigen (23)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ N1093 ] anzeigen

Eines ist sicher: Gäbe es eine Creme, die Falten zum Verschwinden brächte, dann würden sich nicht immer mehr Frauen mit dickem Geldbeutel gewappnet in den Wartezimmern von Dermatologen versammeln. Faltenunterspritzung heißt das Zauberwort: Mit dem Nervengift Botulinumtoxin, kurz Botox, das die Gesichtsmuskeln lähmt. Oder mit Stoffen, die die Haut aufpolstern, wie künstlich hergestellte Hyaloronsäure, Kollagen aus Rinder- oder Schweinesehnen, Milchsäure, Eigenfett oder Plasmagel. Wenn die Spritze nicht optimal gesetzt wird, wirkt das Gesicht entstellt. Bei manchen Stoffen wie Kollagen können Unverträglichkeiten auftreten.

Was eine Faltenunterspritzung kann, leistet eine Creme niemals. Dennoch werden ständig neue Wirkstoffe von der Kosmetikindustrie angepriesen. Viel geredet wird etwa von Peptiden. Angeblich können diese Ketten von Aminosäuren heute so konzipiert werden, dass sie dort ankommen, wo sie wirken sollen. Einen ähnlichen Effekt wie mit Botox wollen die Hersteller mit Argireline erreichen: Es soll die Anspannung von Hautfasern hemmen. Ein anderes Peptid wiederum, als Matrixil bekannt, soll das Bindegewebe stimulieren.

Ergänzt werden die Rezepturen meist mit feuchtigkeitsbindenden und aufpolsternden Stoffen wie die schon legendäre Hyaloronsäure, die als recht verträglich gilt. Auch Phytohormone, zum Beispiel aus Sojaextrakten, sollen den Stoffwechsel der reifen Haut unterstützen und die Bildung kollagener und elastischer Fasern anregen. Kosmetikexperte Dr. Tilmann Reuther vom Studiengang Kosmetikwissenschaften der Universität Hamburg sieht dagegen Vitamine als wirkungsvolle Waffe. "Vitamin A und Vitamin C haben eine sehr komplexe Wirkung auf die Haut. Sie fördern die Kollagenbildung und reduzieren den Kollagenabbau."

Den Beweis, dass Antifalten- oder Anti-Aging-Produkte mehr als normale Gesichtscremes können, bleiben die Hersteller allerdings nach wie vor schuldig. Tatsächlich haben wohl einige Wirkstoffe im Laborversuch eine Wirkung gezeigt; aber ob die fertige Creme auf das komplexe System der Haut wirken kann, ist nicht bewiesen.

Wenn die Cremes schon nicht gegen das Altern helfen, sollten sie zumindest hochwertige Inhaltsstoffe enthalten, die sich nicht nachteilig auf Haut und Gesundheit auswirken. ÖKO-TEST hat 23 Tagescremes eingekauft, die mit "Anti-Aging" oder "Anti-Falten" deklariert sind, und sie in die Labore geschickt.

Das Testergebnis

Mehr als ein Drittel der Produkte steht am Ende der Notenskala, darunter auch hochpreisige Marken. Dem stehen acht Cremes mit der Gesamtnote "sehr gut" gegenüber.

Die Eucerin Anti-Age Dermo Densifyer Tagespflege von Beiersdorf und die Marbert Anti-Age Care Profutura Cream Dry Skin enthalten Formaldehyd/-abspalter. Formaldehyd ist ein krebsverdächtiger Stoff, der Schleimhäute reizen und Allergien auslösen kann.

Zwei Marken enthalten einen Duftstoff, der Allergien auslösen kann. Noch kritischer sehen wir die fünf Cremes, in denen polyzyklische Moschus-Verbindungen eingesetzt werden, da sie sich im Fettgewebe und in der Muttermilch anreichern.

Sieben Cremes enthalten bedenkliche UV-Filter, die in Verdacht geraten sind, wie Hormone zu wirken. Sonnenlicht ist in der Tat am Alterungsprozess der Haut beteiligt. Dennoch empfiehlt ÖKO-TEST spezielle Sonnencremes zum Schutz gegen UV-Strahlen





Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Rasier- und Haarentfernungsmittel: Eine glatte Sache
Testbericht
Wimperntusche: Augenblick mal!
Testbericht
Shampoos gegen Haarausfall: Haarakiri
Testbericht
Mizellen-Gesichtswasser
Testbericht
Elektrische Gesichtsreinigungsbürsten: Unter Strom
Testbericht
Interdentalbürsten und Dental-Sticks
Testbericht
Zahncremes: Zahn um Zahn
Testbericht
Interdentalbürsten und Dental Sticks
Testbericht
CC-Cremes: ABC-Kosmetik
Testbericht
Zahncremes für weiße Zähne: Weiß-Malerei

Winzig kleine Teilchen
So duftet die Natur: Die Welt der Naturparfüms
Made in Germany: Mode aus deutschen Landen
Vegane Kosmetik: Tierfrei. Aber auch natürlich?
Shoppen mit gutem Gewissen: Kleiderkauf mit Köpfchen

Leserfrage: Funketiketten
Leserfrage: Zarte Haut
Leserfrage: Für empfindliche und kranke Haut nicht geeignet
Leserfrage: Hydrolized Wheat Protein (HWP)
Leserfrage: Neue Bürste


 Kosmetik / Körperpflege / Mode
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Dezember 2016
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 08. Dezember 2016 + + +
Nun hat auch Frankreich angekündigt, den Einsatz von Mikroplastik in Kosmetika strenger reglementieren zu wollen. Zum 1. Januar 2018 soll Mikroplastik in abwaschbaren Kosmetikprodukten nicht mehr erlaubt sein. » News lesen
+ + + 05. Dezember 2016 + + +
Der Handel mit Kosmetika, die an Tieren getestet wurden, ist seit 2013 verboten. Bislang war jedoch nicht eindeutig geregelt, wie es sich mit Produkten verhält, die für den Handel in Ländern hergestellt wurden, in denen Tests an Tieren verpflichtend sind. » News lesen
+ + + 23. November 2016 + + +
Käufer denken bei Produkten der Linie Alterra an zertifizierte Naturkosmetik. Auf dem Feuchtigkeits-Shampoo Bio-Granatapfel & Bio-Aloe Vera aber fehlt ein entsprechendes Siegel, weil es zwei synthetisch hergestellte Tenside auf Rohstoffbasis enthält. » News lesen
+ + + 16. November 2016 + + +
Gefragt – geantwortet: Im Internet wird als Farbbasis für selbst gemachten Lippenstift Lidschatten benutzt. Ich frage mich, ob das gesund ist? Würde Naturkosmetik dafür infrage kommen? » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Berge an Kleidung
Berge an Kleidung - Wer hat kein schlechtes Gewissen, wenn die gerade erstandenen Sachen im Kleiderschrank kaum noch Platz finden? Geschätzte 750.000 Tonnen landen jedes Jahr wieder im Müll. Warum also Neues kaufen? Man kann auch leihen, tauschen und teilen. » Artikel lesen
Die Eigenmarken im Check
Die Eigenmarken im Check - Naturkosmetik hat in den vergangenen Jahren ein rasantes Wachstum hingelegt. Die Produkte gehören inzwischen ganz selbstverständlich zum Sortiment der großen Drogerieketten. Wir haben deren Eigenmarken "unter die Lupe genommen". » Artikel lesen
So duftet die Natur
So duftet die Natur - Meist sind teure Parfüms nur preiswerte Gebilde aus dem synthetischen Duftbaukasten. Wer Wert auf ein natürliches Parfüm legt, sollte sich beim Kauf nicht benebeln lassen, sondern auf Zutaten und Herkunft achten. » Artikel lesen
Kompakte Deos
Kompakte Deos - Die kleinen kompakten Deosprays halten genauso lange wie herkömmliche Achselsprays. Zwei Produkte sind insgesamt empfehlenswert. Dennoch gibt es gute Gründe, um auf Deos aus der Aluminiumdose zu verzichten. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Dezember 2016
ÖKO-TEST Dezember 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Spezial Bauen und Finanzieren
Spezial Bauen und Finanzieren

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch für 2017
Jahrbuch für 2017

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main