Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kinder / Baby / Familie
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/6 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST Februar 2010
Test
Spielzeug
Mensch ärger dich!
Spielzeug

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Februar 2010
» Produkte anzeigen (20)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1002 ] anzeigen

Skandale um verseuchtes Spielzeug und Diskussionen um Grenzwerte bestimmten vor der 61. Spielwarenmesse International Toy Fair 2010 in Nürnberg die Schlagzeilen. So blieb den Veranstaltern nichts anderes übrig, als das Thema in den Fokus zu rücken: Erstmals ist ein zweitägiger Spielwarenkongress angesetzt. Europäische, amerikanische und chinesische Spielzeugexperten sollen dabei über Spielzeugsicherheit diskutieren.

Alles zum Wohle unserer Kinder? Wohl kaum. Denn im Mittelpunkt stehen vor allem wirtschaftliche Belange. Bisher ist die Spielzeugwelt dreigeteilt: Die EU, USA und China haben jeweils eigene Sicherheitsvorschriften. Ziel der exportorientierten Industrie ist eine Harmonisierung, damit unterschiedliche Richtlinien nicht zur Handelsbarriere werden.

Das kann nur bedeuten: Für Kinder ist und bleibt die Spielzeugwelt eine Gefahrenzone. Das beweisen unabhängige Untersuchungen immer wieder: Jedes dritte in den USA verkaufte Spielzeug enthält schädliche Substanzen, warnte kürzlich die Verbraucherschutzorganisation The Ecology Center. Im europäischen Schnellwarnsystem Rapex werden von Jahr zu Jahr mehr gefährliche Konsumgüter gemeldet, darunter inzwischen etwa 40 Prozent Spielwaren und Kinderbedarfsartikel. Und im großen ÖKO-TEST Spielzeuge in unserer Dezemberausgabe fiel sogar die Hälfte von 72 Produkten mit "mangelhaft" oder "ungenügend" durch.

Auch die Messekontrolleure finden jedes Mal haufenweise Spielzeugschrott an den Ständen. Im Jahr 2009 wies jedes vierte der untersuchten 1.600 Produkte Mängel auf, laut Gerhard Schönheiter vom zuständigen Gewerbeaufsichtsamt Mittelfranken teilweise so schwerwiegende, dass das Spielen damit für ein Kind tödlich enden kann. Als Beispiele nennt er Kunststofftiere mit abreißbaren Kleinteilen und Spielzeug mit kleinen Magneten, die sich leicht lösen und verschluckt werden können. Meist handele es sich um in China gefertigte Produkte, so Schönheiter - aus dem Reich der Mitte kommen annähernd 80 Prozent der weltweit verkauften Waren. Die meisten Hersteller arbeiten für ausländische Besteller, etwa aus Europa.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Skandale um verseuchtes Spielzeug und Diskussionen um ...
» "Eltern können sich nicht darauf ...
» In Spielzeug sind höhere Mengen eines ...
» Weiterer Kritikpunkt: fehlende Kontrollen. ...
» Messe wird größtes Kinderzimmer - Bei ...
» Neuheiten, die das Zeug zum Erfolg haben, werden ...

Ergänzung

Anfang Übersicht Seite 1/6 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Puzzlematten: Dicke Luft?
Testbericht
Plüschtiere: Wau!
Testbericht
Kindergeschirr: Natürlich nicht!
Testbericht
Für das Bad: Kein WischiWaschi
Testbericht
Kindergartenrucksäcke: Komfort? Kommt vor!
Testbericht
Fingermalfarben: Finger weg
Testbericht
Puppen, Textil: Entpuppt
Testbericht
Babynahrung, Gläschenkost Gemüsebreie: Glas? Klar!
Testbericht
Schnupfenmittel, Kinder: Rotz und Wasser
Testbericht
Fieber- und Schmerzmittel: Kühlen Kopf bewahren

Zusatzstoffe in Lebensmitteln
Ein kleiner Pieks: Impfen. Ja? Oder Nein?
Kinderbetreuung: Gute Krippen gesucht
Ungesunde Ernährung: Wie viel Süßes darf es sein?
"Frei von ...": Clean Labels für die Babykost

Leserfrage: Nicht zu früh ins Hochbett
Leserfrage: Viele Babyfone auf engem Raum nutzen
Leserfrage: Wann sind Inhalationsgeräte bei Kindern sinnvoll?
Leserfrage: Essen in der Schwangerschaft
Leserfrage: Acrylamid für Kinder


 Kinder / Baby / Familie
 News
+ + + 05. Mai 2016 + + +
Gefragt - geantwortet: Was ist eigentlich eine Ballschule? » News lesen
+ + + 02. Mai 2016 + + +
Keine rohen Produkte: In Baden-Württemberg hat es zu Beginn des Jahres ungewöhnlich viele Fälle von schweren Listerien-Infektionen von Schwangeren und Neugeborenen gegeben. Werdende Mütter sollten unbedingt auf Rohprodukte verzichten. » News lesen
+ + + 25. April 2016 + + +
Nervenaufreibende Diskussionen über die Nutzung von Handy, PC, Internet und Fernsehen gehören in vielen Familien zum Alltag. Die Lösung: Einen Vertrag über die Mediennutzung schließen. Die Internetseite mediennutzungsvertrag.de hilft weiter. » News lesen
+ + + 08. April 2016 + + +
Süß, süßer, am süßesten: Ein Zuckeranteil von 30 Prozent an der Gesamtenergie in Säuglings- und Kleinkindernahrung - das ist dem EU-Parlament zu viel. Es hat jetzt einen entsprechenden Vorschlag der EU-Kommission abgelehnt. » News lesen
» mehr News anzeigen




 Aktuelle Themen
Kinderhausschuhe
Kinderhausschuhe - Wie unser Test zeigt, bleiben auch kleine Pantoffeln von Schadstoffen nicht verschont. Unter 14 getesteten Paaren ist jeweils nur ein Paar "sehr gut" und eines "gut" bewertet worden. » Artikel lesen
Straßenmalkreide
Straßenmalkreide - Straßenmalkreide gehört zum Aufwachsen dazu und die Straßen bunt zu färben macht großen Spaß. Im Test enthalten zehn Kreidesets krebserregende Farbbestandteile. Immerhin: Sechs Produkte können wir mit Bestnote empfehlen. » Artikel lesen
Gut gemeint, aber …
Gut gemeint, aber … - Auf junge Eltern prasseln von allen Seiten Informationen ein. Es wird gewarnt, gemahnt, gefordert. Die Ratschläge sind vielleicht gut gemeint, haben aber nicht immer Hand und Fuß. » Artikel lesen
Babytücher
Babytücher - Um Babyfeuchttücher haltbar zu machen, greift mancher Hersteller auch zu gesundheitsgefährdenden Konservierern. Mehr als ein Drittel der Produkte im Test können wir nicht empfehlen. Jedoch gab es auch "sehr gute" Ergebnisse. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Mai 2016
ÖKO-TEST Mai 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Spezial Baby
Spezial Baby

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2016
Jahrbuch Kleinkinder 2016

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2015
ÖKO-TEST Archiv DVD 2015

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main