Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Ernährung / Essen / Trinken
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 3/3 Letzte Seite Ende
ÖKO-TEST Dezember 2009
Test
Mandarinen
Süße Früchtchen
Mandarinen

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Dezember 2009
» Produkte anzeigen (32)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M0912 ] anzeigen

Über die Finger können die Schadstoffe von der Schale in den Mund gelangen

Auf fast allen konventionellen Produkten steht der Hinweis, das sie nach der Ernte mit Antischimmelmitteln wie Imazalil, Thiabendazol und/ oder Orthophenylphenol konserviert worden sind. Nur auf der Verpackung von The Greenery Mandarinen Ellendale von Norma fehlt dieser Hinweis. Da Rückstände von zwei Mitteln darin gefunden wurden, werten wir ab.

Vier Fünftel der untersuchten Mandarinen enthalten gleich mehrere Rückstände von Pestizidwirkstoffen; bis zu sieben in einer Probe. Auch wenn es sich nur um Spuren handelt, die wahrscheinlich nicht gesundheitsschädlich sind, werten wir fünf und mehr Rückstände ab. Mögliche Wechselwirkungen einzelner Stoffe untereinander und die Auswirkung auf die Gesundheit sind noch viel zu wenig erforscht.

So reagierten die Hersteller

Der Erzeuger der mit "ungenügend" bewerteten Happy Tree Satsumas von Penny bestreitet, den Wirkstoff eingesetzt zu haben. Er liefert uns diverse Gutachten aus dem Untersuchungszeitraum, in denen zwar geringfügige Rückstände auftauchten, Malathion allerdings nicht. Auch von Penny erhielten wir viele solcher Gutachten und die Information, dass der Erzeuger mit sofortiger Wirkung auf unbegrenzte Zeit für die Anlieferung gesperrt wurde. Auch vom Zwischenhändler Univeg wurde der Erzeuger vorsorglich bis zur Klärung der Sache gesperrt.

So haben wir getestet

Der Einkauf

Mandarinen sind typische Saisonware, bei der Einkauf und Untersuchung besonders zeitnah erfolgen. Mitte September wurden die ersten Satsumas von unserem Einkäufer im Supermarkt entdeckt. Bis Ende Oktober kaufte er dann jeweils drei Proben zu unterschiedlichen Zeiten in jeder der Ketten ein.

Kritische Inhaltsstoffe

Im konventionellen Anbau von Zitrusfrüchten werden Wirkstoffe zum Schutz vor Pilzbefall, Insektenfraß und gegen Unkräuter verwendet. Besonders häufig kommen Stoffe wie Chlorpyrifos-Ethyl, Lambda-Cyhalothrin und Pyriproxifen gegen Insekten zum Einsatz. Imazalil und Thiabendazol werden meistens als Nachbehandlungsmittel verwendet, um die Früchte länger haltbar zu machen. Orthophenylphenol ist nur zur Nachbehandlung erlaubt. Neben den bekannten "Verdächtigen" tauchen auch immer wieder neue Wirkstoffe auf. Unser Speziallabor passt das jeweilige Untersuchungsspektrum deshalb kontinuierlich den neuen Gegebenheiten an. Mit drei verschiedenen Screeningmethoden sind die Früchte auf über 500 verschiedene Wirkstoffe untersucht worden.

Bewertung

Zunächst wird jede Probe einzeln bewertet. Das Gesamtergebnis ergibt sich aus dem Mittelwert von drei unterschiedlichen Chargen jeder Supermarkt- und Discounterkette. So werden zum einen die Erzeuger überprüft, zum anderen die Qualitätssicherungsmaßnahmen der jeweiligen Handelskette. Die Überschreitung von einer Höchstmenge führt immer zu einem ungenügenden Endergebnis: sowohl für die Einzelprobe als auch für das Paket. ÖKO-TEST ist strenger als der Gesetzgeber und beginnt stufenweise abzuwerten, wenn zehn beziehungsweise 50 Prozent der Höchstmenge oder 50 Prozent der Akuten Referenzdosis ausgeschöpft sind.




Inhalt

» Schlechte ÖKO-TEST-Ergebnisse verdarben vielen ...
» Eine der Happy Tree Satsumas von Penny ...
» Über die Finger können die Schadstoffe von der ...

Anfang Eine Seite zurück Seite 3/3 Letzte Seite Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Versteckter Zucker: Süßholzraspler
Testbericht
Pommes frites, Backofen: Coole Sache?
Testbericht
Kesselchips: Heimat in Tüten
Testbericht
Eis für Kinder: Eis, Eis, Baby!
Testbericht
Isotonische Getränke: Ernüchternd
Testbericht
Dr.-Oetker-Produkte: Dr. Zucker und Dr. Öl
Testbericht
Eis für Kinder: Eis, Eis, Baby!
Testbericht
Feldsalat: Rapunzels Geheimnis
Testbericht
Dr.-Oetker-Produkte: Dr. Zucker und Dr. Öl
Testbericht
Pyrrolizidinalkaloide in Rooibostee

Die industrielle Tierhaltung: Auf Leistung getrimmt
Vitamin- und Mineralstoffpräparate
Der Hype um Superfoods
Ungetrübtes Grillvergnügen
Supermarkt-Fallen: Zum Kaufen verführt

Leserfrage: Zimtsterne mit wenig Cumarin
Leserfrage: Billiger Zuckerersatz
Leserfrage: Trend Chiasamen
Leserfrage: Neuer Safttrend aus den USA
Leserfrage: Vegan backen ohne Ei


 Ernährung / Essen / Trinken
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST März 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 23. Februar 2017 + + +
Adieu Mineralöl: In Frankreich akzeptieren fast alle großen Handelsketten bei ihren Eigenmarken nur noch Lebensmittel ohne Verunreinigungen. » News lesen
+ + + 15. Februar 2017 + + +
In Zahlen: 40,6 Prozent des Wassers wird im deutschen Einzelhandel als Mehrweg angeboten. Bei den Erfrischungsgetränken liegt der Mehrweganteil bei 26,9 Prozent. » News lesen
+ + + 14. Februar 2017 + + +
Dort, wo das Meer nicht mindestens 800 Meter tief ist, darf im Nordostatlantik nicht mehr mit Schleppnetzen gefischt werden. Das hat das EU-Parlament entschieden. » News lesen
+ + + 02. Februar 2017 + + +
Bio-Wein ist besonders anfällig, etwa für den "falschen Mehltau". Bis vor drei Jahren war Kaliumphosphonat das Mittel zur Bekämpfung, das dann als Pestizid eingestuft wurde. Öko-Winzer setzen sich für eine offizielle Zulassung ein – Brüssel blockiert das. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Der Hype um Superfoods
Der Hype um Superfoods - Ob Gojibeeren, Chiasamen oder Chlorella-Algen: Superfoods sind buchstäblich in aller Munde. Die exotischen Nahrungsmittel sollen einen besonders hohen Anteil an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien haben. Nicht jeder Trend macht aber auch Sinn. » Artikel lesen
Heimisches Gemüse im Winter
Heimisches Gemüse im Winter - Lauch und Kohl gehören zu den Klassikern der Winterküche. Doch das heimische Angebot ist auch in den kalten Monaten deutlich vielfältiger. Und so gesund, dass man keine Pillen kaufen muss, um seinen Vitaminbedarf zu decken. » Artikel lesen
Grillwurst
Grillwurst - In einer Charge werden bis zu Zehntausende Schweine verarbeitet, die auf Hunderten Höfen aufgewachsen sind. Warum das so ist, haben wir uns in einer Wurstfabrik angesehen. Und in einem der größten Schlachthöfe der Welt. » Artikel lesen
Bio-Mineralwasser
Bio-Mineralwasser - Wir haben acht verschiedene Bio-Mineralwasserflaschen getestet. Wie umweltfreundlich die hochpreisigen Produkte am Ende wirklich sind, hängt natürlich auch davon ab, wie weit entfernt von der Quelle man sie einkauft. Wir sind der Sache nachgegangen. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST März 2017
ÖKO-TEST März 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2017
Jahrbuch Kleinkinder 2017

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Spezial Bauen und Finanzieren
Spezial Bauen und Finanzieren

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main