Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Ernährung / Essen / Trinken
Testberichte aus dem Archiv
ÖKO-TEST Jahrbuch Essen, Trinken und Genießen für 2009
Test
Ketchup
Kein Reifezeugnis
Ketchup

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Jahrbuch Essen, Trinken und Genießen für 2009
» Produkte anzeigen (17)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ J0811 ] anzeigen

Ein guter Ketchup braucht nicht mehr als fünf Zutaten: sonnengereifte Tomaten, Essig, Zucker, Salz und Gewürze. Wir haben für unseren Test 17 Mal Tomatenketchup einkaufen und in die Labore schicken lassen. Dort wurden die roten Saucen auf Schadstoffe analysiert und überprüft, wie gut die Qualität der Rohstoffe ist.

Das Testergebnis

Ketchupfans haben die Wahl zwischen fünf"sehr guten" und sieben "guten" Produkten. Die restlichen Produkte schneiden nur "befriedigend" oder "ausreichend" ab.

In zirka ein Drittel der Produkte sorgen allerdings Aromen und Geschmacksverstärker für mehr Geschmack. Wir werten den Zusatz um jeweils eine Stufe ab, da es hier in der Regel darum geht, schlechte oder schwankende Rohstoffqualitäten auszugleichen. Insbesondere der Geschmacksverstärker Mononatriumglutamat, der im Hela Tomaten Ketchup fruchtig steckt, ist überflüssig.

Entbehrlich sind auch Süßstoffe. Das Süßungsmittel der Wahl bleibt Zucker. Wie tief die Hersteller in den Zuckertopf greifen, ist jedoch unterschiedlich. Süßer Spitzenreiter ist mit stattlichen 25,6 Prozent Hela Tomaten Ketchup fruchtig.

Drei Produkte enthalten Ergosterin, ein Indikator für den Befall mit Schimmelpilzen und Hefen. Gesundheitsgefährdend ist das nicht.

Die Ketchupproben enthalten unterschiedlich viel Lycopin. Ganz vorn liegen die Bio-Marken, doch auch zwei konventionelle Produkte verzeichnen hohe Gehalte. Punktabzug gibt es für zwei Saucen mit vergleichsweise niedrigen Werten. Hier wurde entweder weniger Tomatenmark verarbeitet oder die geernteten Früchte waren nicht reif genug. Denn je roter und reifer die Früchte, desto mehr Lycopin steckt drin. Auch die Tomatensorte und die Witterung können den Gehalt beeinflussen.





Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Pyrrolizidinalkaloide in Rooibostee
Testbericht
Dr.-Oetker-Produkte: Mängel in der Doktorarbeit
Testbericht
Pommes frites, Backofen: Coole Sache?
Testbericht
Honig: Von Bio-Bienchen und Bio-Blümchen
Testbericht
Dr.-Oetker-Produkte: Dr. Zucker und Dr. Öl
Testbericht
Bio-Mineralwasser: Teures Nass
Testbericht
Reiswaffeln: Verpufft
Testbericht
Eis für Kinder: Schleck oder Dreck?
Testbericht
Isotonische Getränke: Ernüchternd
Testbericht
Tee, Mate: Teesaster

Marzipan: So haben wir getestet
Ungetrübtes Grillvergnügen
Die industrielle Tierhaltung: Auf Leistung getrimmt
Die Soja-Streitfrage: Besser als sein Ruf
Supermarkt-Fallen: Zum Kaufen verführt

Leserfrage: Nicht an der Oberfläche kratzen
Leserfrage: Billiger Zuckerersatz
Leserfrage: Keine Zuckeralternative
Leserfrage: Gesundheitsrisiko durch in Öl eingelegtes Gemüse
Leserfrage: Deklaration: auf Produkte aus Süßlupine achten


 Ernährung / Essen / Trinken
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Mai 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 26. April 2017 + + +
Schokolade, die Aldi in China verkauft, ist mit umstrittenen Mineralölbestandteilen belastet. Das ergab ein Schadstoffcheck von ÖKO-TEST von elf durch die chinesische Verbraucherplattform OKOer in Peking eingekaufte Aldi-Schokoladen. » News lesen
+ + + 25. April 2017 + + +
Wann haben Zucchini, Zwetschgen und Feldsalat eigentlich genau Saison? Wer keinen Saisonkalender zur Hand und nicht alles sofort im Kopf parat hat, dem hilft eine App des Lebensmittelinformationsdienstes aid. » News lesen
+ + + 21. April 2017 + + +
In unserem Matetee-Test im Februar fiel auf: Von sieben Bio-Matetees tragen nur drei das EU-Bio-Siegel. Das hat einen bestimmten Grund. Die EU-Öko-Verordnung kann nicht auf Mate angewendet werden. Wir haben nachgefragt. » News lesen
+ + + 18. April 2017 + + +
Immer weniger Konzerne bestimmen weltweit über einen immer höheren Anteil der Lebensmittelerzeugung und Ernährung – zum Nachteil vieler. Das zeigt der Konzernatlas 2017, herausgegeben u.a. von der Heinrich-Böll-Stiftung. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Die Soja-Streitfrage
Die Soja-Streitfrage - Aus Sojabohnen lassen sich viele verschiedene Nahrungsmittel herstellen, die in der vegetarischen und veganen Küche gerne genutzt werden. Doch wie ökologisch ist der Anbau, wie viel Gen-Technik steckt in den Produkten und wie gesund sind sie wirklich? » Artikel lesen
Grüne Smoothies
Grüne Smoothies - Insgesamt 20 Smoothies standen auf unserer Testbank - was ist eigentlich wirklich drin? In vielen Fläschchen war jeglicher Traum von gesunden Smoothies leider leere Erwartung. Insgesamt gibt es aber sechs empfehlenswerte Smoothies - immerhin. » Artikel lesen
Der Hype um Superfoods
Der Hype um Superfoods - Ob Gojibeeren, Chiasamen oder Chlorella-Algen: Superfoods sind buchstäblich in aller Munde. Die exotischen Nahrungsmittel sollen einen besonders hohen Anteil an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien haben. Nicht jeder Trend macht aber auch Sinn. » Artikel lesen
Heimisches Gemüse im Winter
Heimisches Gemüse im Winter - Lauch und Kohl gehören zu den Klassikern der Winterküche. Doch das heimische Angebot ist auch in den kalten Monaten deutlich vielfältiger. Und so gesund, dass man keine Pillen kaufen muss, um seinen Vitaminbedarf zu decken. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Mai 2017
ÖKO-TEST Mai 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen 2017
Ratgeber Bauen 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2017
Jahrbuch Kleinkinder 2017

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main