Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Bauen / Wohnen / Renovieren
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/22 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST Oktober 2008
Test
Energiesparlampen
Keine Leuchten
Energiesparlampen

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Oktober 2008
» Produkte anzeigen (18)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M0810 ] anzeigen

Klimaschutz ist das Thema der Stunde. Und weil dieser in vielen Bereichen nicht vorankommt und auch niemand den PS-starken Klimakillern auf unseren Straßen den Garaus machen will, soll es nun die Energiesparlampe richten. Denn eine solche Maßnahme tut den Bürgern am wenigsten weh.

Laut Bundesumweltministerium gehen aber nur rund 1,5 Prozent des gesamten Energieverbrauchs eines Haushalts -- also inklusiv Heizung - auf das Konto von Licht und Lampen. Das Einsparpotenzial von Lampen ist also begrenzt. Viel größere Stromfresser im Haushalt sind die vielen technischen Geräte. Kühlschränke etwa werden zwar immer effizienter, aber auch größer und aufwendiger. So verbrauchen sie unterm Strich mehr als in der Vergangenheit. Auch die Unterhaltungstechnik trägt kräftig dazu bei, dass die Stromrechnung nach oben schnellt. Und noch ein Vergleich: Das Internet ist ein wahrer Klimakiller - eine einzige Google-Nachfrage verbraucht soviel Strom wie eine Elf-Watt-Energiesparlampe pro Stunde, berichtete die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf die New York Times.

Glühbirne ade?

Dennoch: Würden Glühbirnen in Deutschland komplett durch Energiesparlampen ersetzt, könnten die Haushalte laut Deutscher Energieagentur (Dena) sechs Prozent ihres Strombedarfs sparen und jährlich vier Millionen Tonnen Treibhausgase vermeiden. Tatsächlich hat sich der Absatz der Energiesparlampen hierzulande im Jahre 2007 schon verdoppelt. Dr. Jürgen Waldorf, der Geschäftsführer des Fachverbands ZVEI, schätzt den Anteil der Energiesparlampen mittlerweile auf 17 bis 18 Prozent.

Australien hat bereits beschlossen, dass Glühbirnen ab Oktober 2009 nicht mehr verkauft werden dürfen.130 Jahre, nachdem Thomas Alva Edison sie zur Marktreife gebracht hatte, droht ihr aber auch in Europa das Aus. Hier sollen künftig Effizienzkriterien formuliert werden, die Glühlampen nicht mehr erfüllen können. Vonseiten der deutschen Regierung wird der geplante Ausstieg begrüßt - obwohl Angela Merkel im vergangenen Jahr während des EU-Gipfels in Brüssel noch beklagt hatte, dass die Energiesparlampen in ihrer Wohnung "noch nicht so ein helles Licht" gäben. Da sprach sie vielen Verbrauchern aus dem Herzen. Sie mahnte denn auch technische Verbesserungen an.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Klimaschutz ist das Thema der Stunde. Und weil dieser ...
» Energiesparlampen sind im Prinzip nichts anderes ...
» Die Standardmodelle sind dagegen sehr preiswert ...
» Helligkeit - In puncto Helligkeit ...
» Was nützt eine akzeptable Helligkeit im ...
» Zum einen lässt die Qualität der Lichtfarbe und ...
» Häufiges Ein- und Ausschalten verträgt die ...
» Auf den Geldbeutel des Verbrauchers wirken sich ...
» Energiesparlampen funktionieren nur mit dem ...
» Philips führt - wie auch Obi - an, dass vor ...
» Hornbach kritisiert - wie auch andere, dass die ...
» Lampe oder Leuchte? - Mit "Lampe" wird ...
» Watt gegen Watt? - Die ...
» Das Lichtspektrum - Glüh- und ...
» Was ist so schlimm an Quecksilber? ...
» Mit welchem Verfahren Energiesparlampen ...
» Reduziert Stromsparen die ...
» Werden die Lampen ohne Strafzölle ...
» Aber die Glühbirne hat doch hohe ...
» Michael Wiesner, Geschäftsführer von IDV ...
» Alles klar? - - Interview ...
» ÖKO-TEST: Was empfehlen Sie den Verbrauchern? ...

Anfang Übersicht Seite 1/22 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Gartenstuhlauflagen: Fehl am Platz
Testbericht
Lehmfarben/-streichputze: Guter Ton?
Testbericht
Öko-Stromtarife: Nur mit Brief und Siegel
Testbericht
Naturbettdecken: Sch(l)af gut!
Testbericht
Silikon-Fugenmassen, Sanitär: So viel Heimlichkeit
Testbericht
Holzöle: Der Lack ist ab
Testbericht
Aufbewahrungsaccessoires: ONDRNUG
Testbericht
Waschmittel, Colorwaschmittel, ohne Parfüm: Dufte!
Testbericht
Acryl-Fugenmassen: Mach dicht!
Testbericht
Lehmfarben/-streichputze: Guter Ton?

Schadstoff-Check: Schadstoffe in der Wohnung
Schimmel, Fogging & Algen: Oh Schreck, ein Fleck
Das Stromnetz der Zukunft
Bauschäden an Mauerwerk und Fassade: Alarmstufe Rot
Wärmepumpen: Wohl oder Weh?

Leserfrage: Verbrennen von Altholz
Leserfrage: Schimmelpilztests
Leserfrage: Gartenmöbel aus Polyrattan
Leserfrage: Wasserfilter
Leserfrage: Rohstoffe sparen


 Bauen / Wohnen / Renovieren
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST April 2015
Online-Service für Abonnenten
 - ANZEIGE -
<b>HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!</b>
HARO - Endlich Zuhause
HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!
 News
+ + + 20. März 2015 + + +
Mangelhafte Beratung: Beim Kauf von Schädlingsbekämpfungsmitteln werden Kunden in Bau- und Gartenmärkten schlecht über Gefährlichkeit und notwendige Schutzmaßnahmen informiert. » News lesen
+ + + 12. März 2015 + + +
Inwiefern lassen sich Wasserpflanzen aus Binnengewässern als Rohstoff für Biogasanlagen nutzen? Dieser Frage gehen derzeit deutsche Wissenschaftler nach. » News lesen
+ + + 28. Januar 2015 + + +
Nutzt man Abwasser zur Gewinnung von Bio-Gas, lässt sich ein beachtlicher Teil des Strom- und Wärmebedarfs eines Stadtviertels decken. Das zeigt das neue Hamburger Wohnquartier Jenfelder Aue. » News lesen
+ + + 27. Januar 2015 + + +
Nachdem europaweit mehrfach Fälle von teils tödlichen Kohlenmonoxidvergiftungen gemeldet wurden, warnt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) vor giftigen Gasen, die bei der Lagerung von Pellets entstehen können. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
leichte Blumenerde
leichte Blumenerde - Leichte Blumenerden überzeugten uns in unserem Test nicht. Denn die aus Kokos und Torf bestehenden Blumenerden schnitten bestenfalls "befriedigend" ab. » Artikel lesen
Antibakterielle Produkte
Antibakterielle Produkte - Antibakterielle Produkte sollen zu 99,99% Keime vernichten, wie Flüssigseifen, -gele, -lösungen, -tücher & Sprays. Wir wollten wissen, wie wirkungsvoll sie sind - doch die Ergebnisse hielten keine 99,99% Keimfreiheit, wie teils von Herstellern versprochen » Artikel lesen
Raufasertapeten
Raufasertapeten - Unser Raufasertapeten-Test fiel durchwegs positiv aus, nicht nur, dass die meisten Produkte einen Wert zwischen "sehr gut" und "gut" erzielt haben, aber auch die Schadstoffwerte blieben stets unter der Grenze. » Artikel lesen
Alternative Bodenbeläge
Alternative Bodenbeläge - In unserem Test haben wir elf alternative Bodenbeläge von diversen Herstellern genauer unter die Lupe genommen. Das Ergebnis war nebst fünf sehr gut abgeschnittenen Produkten im guten-, sowie Mittel-Klasse Bereich. Lediglich ein alternativer Bodenbelag sc » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST April 2015
ÖKO-TEST April 2015

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Essen und Geniessen-Super-Paket
Das Essen und Geniessen-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Spezial Vitamine
Spezial Vitamine

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2015
Jahrbuch Kleinkinder 2015

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Spezial Einrichten
Spezial Einrichten

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed


Abonnenten
Download-Service
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main