Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Bauen / Wohnen / Renovieren
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 4/5 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST April 2008
Test
PAK in Gebrauchsgegenständen
Belastend!
PAK in Gebrauchsgegenständen

ÖKO-TEST April 2008
» Produkte anzeigen (142)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M0804 ] anzeigen

Gruselig: PAK finden sich sogar in Beißringen und Kinderzahnbürsten, in Produkten, die Babys und Kinder täglich in den Mund nehmen. Auch bei Wickelauflagen ist die Gefahr groß, dass sie erhöhte PAK-Werte enthalten - dabei hat Babys nackter Po auf solchen Materialien nichts verloren. Und wenn es schon um sensible Stellen geht: Auch in etlichen Vibratoren wurden die zum Teil krebserregenden Substanzen ermittelt.

Immer wieder stellen Landesuntersuchungsämter bei Routineuntersuchungen von Räucherfisch erhöhte PAK-Gehalte fest. Die ÖKO-TEST-Einkäufer haben deshalb risikoorientiert eingekauft. 17 Fischprodukte, darunter geräucherter Fisch, geräucherter Fisch in Öl, aber auch getrocknete Garnelen aus dem Asia-Laden wurden ins Labor gegeben. Alle Produkte enthielten Spuren von PAK, neun davon auch Spuren Benzo(a)pyrens.

Richtig grillen

Beim Grillen von Fleisch und Fisch über Holzkohle können hohe Mengen an PAK entstehen. Auch wer sich nicht für den "sicheren" Elektrogrill begeistern kann, kann die Belastung senken: Die Holzkohle gut durchglühen lassen, denn der Rauch des offenen Feuers enthält viele PAK. Mit Aluminiumschalen grillen, um zu vermeiden, dass Fett in die Glut tropft (gilt auch für die Heizspirale!). Und: Verbrannte Stellen großzügig abschneiden.

PAK im Parkett?

Bis Ende der 60er-Jahre wurde Parkett zum Teil mit PAK-haltigem Material verklebt. Erkennbar ist dieses an seiner dunklen bis schwarzen Farbe, auch ein teeriger Geruch ist ein Hinweis. Vor allem bei einem Parkettboden, bei dem sich einzelne Teile gelöst haben oder der stark nachfedert, kann es zu erhöhten PAK-Emissionen kommen. In diesem Fall sind Fachleute gefragt. Nicht immer muss das Parkett entfernt werden, es gibt auch die Möglichkeit, den Boden abzudichten.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Die Tapeten sind endlich ab, die Wände wurden gekalkt. ...
» Ob PAK, Schwermetalle oder andere Chemikalien ...
» Aber gehen die Hersteller dieser Empfehlung ...
» Gruselig: PAK finden sich sogar in Beißringen ...
» GS-Zeichen - Ab dem ersten April muss ...

Ergänzung

Anfang Eine Seite zurück Seite 4/5 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Bodenbeläge, Elastische: Spannungsgeladen
Testbericht
Ikea Möbel, Gartenmöbel, Gartenstuhlauflagen
Testbericht
Silikon-Fugenmassen, Sanitär: So viel Heimlichkeit
Testbericht
Waschmittel, Colorwaschmittel, ohne Parfüm: Dufte!
Testbericht
Aufbewahrungsaccessoires: Gut sortiert
Testbericht
Edle Bettwäsche: Gut ausgerüstet?
Testbericht
Naturbettdecken: Wie man sich bettet ...
Testbericht
Spachtelmassen, Fertigprodukte: Kommt nicht aus der Tube
Testbericht
Gartenstuhlauflagen: Fehl am Platz
Testbericht
Naturbettdecken: Sch(l)af gut!

Kamin- und Kachelöfen: Der Countdown läuft
In der Luft: Gift in den eigenen vier Wänden
Steildach, Flachdach und Abdeckung
Passivhaus vs. Sonnenhaus
Solarkataster: Landkarten für den Weg zur Sonne

Leserfrage: Optimale Küchenarbeit
Leserfrage: Rohstoffe sparen
Leserfrage: Markenwaschmittel
Leserfrage: Latexfarbe entfernen
Leserfrage: Leimfarbe überstreichen


 Bauen / Wohnen / Renovieren
 - ANZEIGE -
<b>hessnatur</b>hessnatur
So wird der Modekauf nicht zur Gewissensfrage. 5 gute Gründe, bei hessnatur.de zu kaufen.
» ARTIKEL LESEN
 News
+ + + 23. Juni 2015 + + +
Kündigung bei Eigenbedarf oder die Kosten für Treppenhausreinigung: neue Urteile rund ums Wohnen. » News lesen
+ + + 23. Juni 2015 + + +
Moderner Holzbau kann leistungsfähig sein. Das beweist Fertighaushersteller Kampa. In Aalen-Waldhausen steht ein achtgeschossiges Gebäude, das mit Ausnahme des Kellers ganz ohne Beton auskommt. » News lesen
+ + + 18. Juni 2015 + + +
Neue Fenster oder Scheiben? Wer sein Wohneigentum energetisch aufmöbeln will, muss dazu nicht immer auch die Fenster komplett austauschen. » News lesen
+ + + 18. Juni 2015 + + +
Vor gut einem halben Jahr sorgte der "Pfützenkeim" in Wasserzählern bundesweit für Aufregung. Mittlerweile geben Gesundheitsämter, Wasserversorger und andere Akteure aber Entwarnung. » News lesen
» mehr News anzeigen




 Aktuelle Themen
In der Luft
In der Luft - Die Liste möglicher Wohngifte ist lang. Formaldehyd, flüchtige organische Verbindungen (VOC), Biozide, Weichmacher oder Flammschutzmittel lauern unter Teppich & Co. Was tun? » Artikel lesen
Werkzeugkoffer
Werkzeugkoffer - 12 Werkzeugkoffer haben wir getestet - die Preisklasse reichte von "billig" bis "teuer". Dabei kam heraus, dass die günstigen Modelle weit unter den Anforderungen lagen. Positiv dabei ist, dass ein "guter" Werkzeugkoffer bereits unter 100 € zu kaufen ist. » Artikel lesen
leichte Blumenerde
leichte Blumenerde - Leichte Blumenerden überzeugten uns in unserem Test nicht. Denn die aus Kokos und Torf bestehenden Blumenerden schnitten bestenfalls "befriedigend" ab. » Artikel lesen
Antibakterielle Produkte
Antibakterielle Produkte - Antibakterielle Produkte sollen zu 99,99% Keime vernichten, wie Flüssigseifen, -gele, -lösungen, -tücher & Sprays. Wir wollten wissen, wie wirkungsvoll sie sind - doch die Ergebnisse hielten keine 99,99% Keimfreiheit, wie teils von Herstellern versprochen » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juli 2015
ÖKO-TEST Juli 2015

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik
Ratgeber Kosmetik

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main