Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Gesundheit / Medikamente / Erholung
Testberichte aus dem Archiv
ÖKO-TEST Februar 2008
Test
Präparate mit Zink plus Vitamin C

Präparate mit Zink plus Vitamin C

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Februar 2008
» Produkte anzeigen (43)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M0802 ] anzeigen

Das Testergebnis

Kein einziges der 43 getesteten Nahrungsergänzungsmittel schneidet mit dem Urteil "sehr gut" oder "gut" ab. Eines ist "befriedigend", eines "ausreichend", der Rest "mangelhaft" oder "ungenügend".

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ordnet Zink bei der Risikoklassifikation von Nährstoffen der höchsten Risikoklasse zu. Eine erhöhte Zinkzufuhr kann zu Kupfermangel und zu Störungen in der Blutbildung führen. Das BfR schlägt für Zink in Nahrungsergänzungsmitteln eine tägliche Höchstmenge von 2,25 mg vor. Alle Produkte liegen über dieser Grenze. Außerdem stellt das BfR klar, dass Kinder und Jugendliche keine Nahrungsergänzungsmittel mit Zink verzehren sollten. Kein Mittel weist darauf hin.

Eine bedenkliche Wirkung von hoch dosiertem Vitamin C konnte David R. Jacobs von der University of Minnesota zeigen, nachdem er Risikofaktoren für die Sterblichkeit von älteren Frauen mit Diabetes ausgewertet hatte: Gerade Diabetikerinnen, die täglich mehr als 300 Milligramm Vitamin C in Form von Tabletten eingenommen hatten, waren einem erhöhten Risiko von Erkrankungen der Herzkranzgefäße ausgesetzt. Das BfR empfiehlt eine Tageshöchstdosis von 225 mg Vitamin C in Nahrungsergänzungsmitteln. 20 Produkte überschreiten diese Grenze.

Mit Aussagen wie "Zur Unterstützung der Abwehrkräfte" oder "zur Gesundheitsvorsorge" suggerieren die Mittel einen Nutzen, der nicht belegt ist: Weder schützt die Einnahme von Zink und Vitamin C vor Erkältungen, noch kürzt sie deren Dauer wesentlich ab. Trotzdem finden sich entsprechende Hinweise bei fast allen Produkten entweder direkt auf der Verpackung, auf dem Beipackzettel oder - wie bei den per Versand erhältlichen Sanct Bernhard Vitamin C + Zink, Langzeit-Kapseln - auf der Homepage. Etliche Hersteller beschreiben dabei nicht die Wirkung des Präparats, sondern die Eigenschaften von Vitamin C oder Zink. Wir halten es aber für selbstverständlich, dass Verbraucher diese Eigenschaften auch auf das Produkt übertragen und sehen diese Aussagen deshalb in jedem Fall kritisch.





Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Allergiemittel: Erste Hilfe
Testbericht
Erkältungsbäder: Runter wie Öl
Testbericht
Erkältungsbäder: Runter wie Öl
Testbericht
Vitaminpräparate für Schwangere: Heißes Eisen
Testbericht
Halsschmerzmittel: Dicker Hals
Testbericht
Gesundheitspräparate aus dem Supermarkt
Testbericht
Vitaminpräparate für Schwangere: Heißes Eisen
Testbericht
Hämorrhoidenmittel: Po-ker
Testbericht
Mittel gegen Gedächtnisstörungen/Stärkungsmittel
Testbericht
Allergiemittel: Juckt mich doch

Lebensmittel und Medikamente
Die Idee der Homöopathie : Populär, aber umstritten
Nahrungsergänzungsmittel: Haltlose Versprechen
Gesetzliche Krankenkasse: Der verkaufte Patient
Die populärsten Gesundheitsirrtümer

Leserfrage: Gedehnte Ohrlöcher
Leserfrage: Hormone
Leserfrage: Stuhlgang
Leserfrage: Soja hemmt Jodaufnahme
Leserfrage: Ruhelose Beine


 Gesundheit / Medikamente / Erholung
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST September 2014
Online-Service für Abonnenten
 - ANZEIGE -
<b>HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!</b>

 
HARO - Endlich Zuhause
HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!
 News
+ + + 03. September 2014 + + +
Bewegungsmangel ist für Frauen ab 30 der größte Risikofaktor, eine koronare Herzkrankheit (KHK) zu entwickeln – noch vor Übergewicht, Bluthochdruck und Rauchen. » News lesen
+ + + 29. August 2014 + + +
Das österreichische Gesundheitministerium rät, die Verwendung aluminiumhaltiger Produkte zu reduzieren. Zu viel Aluminium stelle ein gesundheitliches Risiko dar. » News lesen
+ + + 22. August 2014 + + +
Hohe Resistenzraten: Die Weltgesundheitsorganisation befürchtet, dass das 21. Jahrhundert zu einer Post-Antibiotika-Ära wird. » News lesen
+ + + 18. August 2014 + + +
Experten fordern: Um einen Sehverlust im Alter zu vermeiden, sollte die systematische augenärztliche Früherkennung bereits mit 40 Jahren beginnen. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Heuschnupfen & Co.
Heuschnupfen & Co. - Die Nase kitzelt, die Augen beginnen zu tränen – sobald das erste Grün sprießt, plagen sich Millionen Deutsche mit Heuschnupfen herum. Schon heute ist Heuschnupfen der Spitzenreiter unter den Allergien. Unterschätzen sollte man ihn nicht. » Artikel lesen
PROZESS
PROZESS - Im vergangenen Jahr haben wir an unsere Anwälte sehr viel Geld für unser konsequentes Vorgehen gegen den Missbrauch des ÖKO-TEST Labels bezahlt. Nur einen Teil davon bekamen wir zurück. » Artikel lesen
Zahnpflege im Check
Zahnpflege im Check - Morgens und abends die Zähne zu putzen, reicht nach Ansicht von Experten nicht aus, um Karies und Parodontose zu verhindern. Der Markt für Zahnpflegeprodukte boomt. Was macht Sinn? Was kann man sich getrost sparen? » Artikel lesen
Der Arzt bittet zur Kasse
Der Arzt bittet zur Kasse - Ärzte rühren die Werbetrommel für die Individuellen Gesundheits-Leistungen, kurz IGeL. Rund 350 solcher Zusatzangebote gibt es, die gesetzlich Versicherte aus eigener Tasche bezahlen müssen. Viele braucht man nicht. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
Das Essen und Geniessen-Super-Paket
Das Essen und Geniessen-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Spezial Vegetarisch / Vegan
Spezial Vegetarisch / Vegan

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Spezial Energie
Spezial Energie

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST September 2014
ÖKO-TEST September 2014

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed


Abonnenten
Download-Service
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main