Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Gesundheit / Medikamente / Erholung
Testberichte aus dem Archiv
ÖKO-TEST Februar 2008
Test
Präparate mit Zink plus Vitamin C

Präparate mit Zink plus Vitamin C

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Februar 2008
» Produkte anzeigen (43)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M0802 ] anzeigen

Das Testergebnis

Kein einziges der 43 getesteten Nahrungsergänzungsmittel schneidet mit dem Urteil "sehr gut" oder "gut" ab. Eines ist "befriedigend", eines "ausreichend", der Rest "mangelhaft" oder "ungenügend".

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ordnet Zink bei der Risikoklassifikation von Nährstoffen der höchsten Risikoklasse zu. Eine erhöhte Zinkzufuhr kann zu Kupfermangel und zu Störungen in der Blutbildung führen. Das BfR schlägt für Zink in Nahrungsergänzungsmitteln eine tägliche Höchstmenge von 2,25 mg vor. Alle Produkte liegen über dieser Grenze. Außerdem stellt das BfR klar, dass Kinder und Jugendliche keine Nahrungsergänzungsmittel mit Zink verzehren sollten. Kein Mittel weist darauf hin.

Eine bedenkliche Wirkung von hoch dosiertem Vitamin C konnte David R. Jacobs von der University of Minnesota zeigen, nachdem er Risikofaktoren für die Sterblichkeit von älteren Frauen mit Diabetes ausgewertet hatte: Gerade Diabetikerinnen, die täglich mehr als 300 Milligramm Vitamin C in Form von Tabletten eingenommen hatten, waren einem erhöhten Risiko von Erkrankungen der Herzkranzgefäße ausgesetzt. Das BfR empfiehlt eine Tageshöchstdosis von 225 mg Vitamin C in Nahrungsergänzungsmitteln. 20 Produkte überschreiten diese Grenze.

Mit Aussagen wie "Zur Unterstützung der Abwehrkräfte" oder "zur Gesundheitsvorsorge" suggerieren die Mittel einen Nutzen, der nicht belegt ist: Weder schützt die Einnahme von Zink und Vitamin C vor Erkältungen, noch kürzt sie deren Dauer wesentlich ab. Trotzdem finden sich entsprechende Hinweise bei fast allen Produkten entweder direkt auf der Verpackung, auf dem Beipackzettel oder - wie bei den per Versand erhältlichen Sanct Bernhard Vitamin C + Zink, Langzeit-Kapseln - auf der Homepage. Etliche Hersteller beschreiben dabei nicht die Wirkung des Präparats, sondern die Eigenschaften von Vitamin C oder Zink. Wir halten es aber für selbstverständlich, dass Verbraucher diese Eigenschaften auch auf das Produkt übertragen und sehen diese Aussagen deshalb in jedem Fall kritisch.





Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Schlafmittel, pflanzlich: Sanfte Einschlafhilfe
Testbericht
Kinesiologische Tapes: Kleben und kleben lassen
Testbericht
Hämorrhoidenmittel: Po-ker
Testbericht
Discounter, Gesundheitspräparate: Lidl lohnt nich
Testbericht
Gesundheitspräparate aus dem Supermarkt
Testbericht
Folsäurepräparate: Von Anfang an
Testbericht
Vitaminpräparate für Schwangere: Bloß nicht übertreiben
Testbericht
Calcium + Vitamin-D3-Präparate: Bleib hart
Testbericht
Nikotinersatz-Präparate: Das ist bestimmt ...
Testbericht
Multivitaminpräparate: Bestenfalls nutzlos

Vollmachten: Für den Fall der Fälle
Die populärsten Gesundheitsirrtümer
Gesetzliche Krankenkasse: Der verkaufte Patient
Lebensmittel und Medikamente
Der Arzt bittet zur Kasse: Das Geschäft mit den IGeLs

Leserfrage: Histamin in Hefe?
Leserfrage: Milbensauger
Leserfrage: Schimmelpilztests
Leserfrage: Blumen für Allergiker
Leserfrage: Neue Impfung gegen Verursacher von Hirnhautentzündungen


 Gesundheit / Medikamente / Erholung
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juli 2015
 - ANZEIGE -
<b>hessnatur</b>hessnatur
So wird der Modekauf nicht zur Gewissensfrage. 5 gute Gründe, bei hessnatur.de zu kaufen.
» ARTIKEL LESEN
 News
+ + + 25. Juni 2015 + + +
Ob naturnah oder gepflegt: Wer sich in den Garten begibt, befindet sich im Zeckengebiet. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Hohenheim. » News lesen
+ + + 16. Juni 2015 + + +
Weniger ist manchmal besser: Mit einer eigenen Task Force "Klug entscheiden" will die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin den Ärzten eine Hilfestellung zur richtigen Behandlung von Patienten geben. » News lesen
+ + + 02. Juni 2015 + + +
Bachblütenprodukte dürfen nicht mit Angaben beworben werden, die nicht wissenschaftlich nachgewiesen sind. So lautet das Urteil des OLG Hamm. » News lesen
+ + + 29. Mai 2015 + + +
In eigener Sache: In der Juni-Ausgabe des ÖKO-TEST-Magazins fehlt im Test Zahnspangenmaterialien bedauerlicherweise die Fußnote zur Ziffer 1. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Mittel gegen Beschwerden in den Wechseljahren
Mittel gegen Beschwerden in den Wechseljahren - Frei erhältliche Präparate mit pflanzlichen Hormonen sollen für das Wohlbefinden von Frauen in den Wechseljahren sorgen. Dieses Geld kann frau sich sparen, wie das miserable Testergebnis von 23 Produkten zeigt: Das Gros erhält das Urteil "ungenügend". » Artikel lesen
Zahnspangenmaterialien
Zahnspangenmaterialien - Insgesamt 22 Zahnspangenmaterialien standen im Test. Bis auf drei Ausnahmen schnitten die Materialien grundsätzlich mit "sehr gut" ab. » Artikel lesen
Aknemittel
Aknemittel - Vier von zwölf Aknemitteln haben mit "sehr gut" abgeschnitten. Der Rest ist haushoch durchgefallen und befand sich mit der Wertung "mangelhaft" auf den untersten Rängen. Ein Produkt erhielt sogar die Wertung "ungenügend". » Artikel lesen
Die populärsten Gesundheitsirrtümer
Die populärsten Gesundheitsirrtümer - Wer kennt sie nicht – die gut gemeinten Tipps von Oma und die schlauen Sprichwörter. Manche Halbwahrheiten rund ums Thema Gesundheit halten sich hartnäckig, obwohl wissenschaftliche Erkenntnisse sie längst überholt haben. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juli 2015
ÖKO-TEST Juli 2015

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik
Ratgeber Kosmetik

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main