Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kinder / Baby / Familie
Testberichte aus dem Archiv
ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2008
Test
Babyfeuchttücher, sensitiv
Gut betucht
Babyfeuchttücher, sensitiv

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder für 2008
» Produkte anzeigen (14)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ J0803 ] anzeigen

Wenn früher beim Füttern ein kleines Malheur passierte oder die Windel voll war, drehten Eltern den Wasserhahn auf und wischten Popo oder Schmuddelmund mit einem feuchten Waschlappen ab. Heute wird häufig unterwegs gegessen und getrunken. Wenn dann Finger und Gesicht verschmiert sind oder die Windel gewechselt werden muss, greifen viele Eltern zum praktischen feuchten Pflegetuch.

Die Tücher bestehen zum Beispiel aus einem Polyester-Viskose-Gemisch und sind durch eine Tränklotion mit hohem Wasseranteil und etwas Fett oder Öl dauerhaft feucht. Dazu kommen entzündungshemmende, beruhigende oder feuchtigkeitsspendende Stoffe wie Bisabolol, Kamille, Glycerin, Aloe vera, Allantoin oder Panthenol. Die klassische Variante enthält meist noch eine Parfümierung, was ÖKO-TEST immer wieder kritisiert hat.

Auch Eltern fragen inzwischen verstärkt feuchte Tücher ohne Parfümierung nach. Viele Hersteller bieten mittlerweile auch eine sensitive Variante an. Hier haben sie weitgehend auf alles verzichtet, was die Haut reizen kann, und loben die Tücher auch so aus: "Ohne Alkohol", "ohne Farb- und Konservierungsstoffe" oder "parfümfrei" steht auf vielen Packungen. Diese Entwicklung begrüßt Kinderarzt und ÖKO-TEST-Berater Falko Panzer, der von parfümierter Babypflege grundsätzlich nicht viel hält. Er behandelt in seiner Praxis häufig Säuglinge oder Kleinkinder mit wunder Haut an Po und Hautfalten. "Wenn ich dann von den Eltern höre, dass die empfindliche Haut im Anal-, Genital- oder Leistenbereich mit parfümhaltigen Pflegetüchern gereinigt wird, schrillen bei mir die Alarmglocken."

ÖKO-TEST hat 14 sensitive Feuchttücher in Drogerien, Discountern und im Einzelhandel eingekauft. Wir haben die Marken in die Labore geschickt, um zu prüfen, ob sie frei von problematischen Stoffen sind.

Das Testergebnis

Elf Marken sind völlig frei von problematischen Inhaltsstoffen. Zwei bekommen immerhin ein "gut". Doch ausgerechnet die bekannte Marke Penaten von Johnson & Johnson hat im Test nur mit "befriedigend" abgeschnitten.

Die Pampers Sensitive Feuchttücher und die Penaten Baby Sensitiv-Pflegetücher enthalten PEG/PEG-Derivate, die die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen können. Als Emulgatoren verbinden sie das enthaltene Wasser mit dem Fett.

Die Feuchttücher von Penaten enthalten zudem Paraffine/Erdölprodukte/Silikone, die sich nicht so leicht ins Gleichgewicht der Haut integrieren wie natürliche Öle.

Die Belino Comfort-Feuchttücher Sensitiv sind parfümhaltig, obwohl sie das Label "sensitiv" tragen und laut Hersteller für besonders empfindliche Haut bestimmt sind.





Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Straßenmalkreide: Kreidezeit
Testbericht
Babyfone: Keine Wellen der Begeisterung
Testbericht
Pflegeprodukte für Schwangere: Bauchgefühle
Testbericht
Babywippen: Wollt ihr uns verschaukeln?
Testbericht
Babyöle: Erste Ölung
Testbericht
Laufgitter: Ganz sicher nicht
Testbericht
Kinderzahncremes: Fluorid ja - aber wie?
Testbericht
Fußsäcke für Kinderwagen: AbgeSACKt
Testbericht
UV-Schutzanzüge für Kleinkinder, Baden
Testbericht
Hochstühle: Sitzen geblieben

Lebensmittelallergien bei Kindern
Augen auf beim Spielzeugkauf!
Hausaufgabe: In der Rolle des Hilfslehrers
Ein kleiner Pieks: Impfen. Ja? Oder Nein?
Hilfe aus dem Internet: Erziehungsberatung 2.0

Leserfrage: Erziehungsbeistand beantragen
Leserfrage: Freiwilligendienste starten nach Schuljahrende
Leserfrage: Wann sind Inhalationsgeräte bei Kindern sinnvoll?
Leserfrage: Vorbereitung auf den Schulstart
Leserfrage: Viele Babyfone auf engem Raum nutzen


 Kinder / Baby / Familie
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juni 2016
 News
+ + + 21. Juni 2016 + + +
Heute ist der "Tag der kleinen Forscher". Unter www.tag-der-kleinen-forscher.de gibt's Mitmachideen für Schulen und Kindergarten, aber auch für Familien mit Kindern daheim. » News lesen
+ + + 02. Juni 2016 + + +
Urteil in Darmstadt: Bei getrennt lebenden Eltern entscheidet im Streitfall der Elternteil, bei dem das Kind hauptsächlich lebt, über Impfungen. Auch dann, wenn Mutter und Vater das gemeinsame Sorgerecht haben. » News lesen
+ + + 26. Mai 2016 + + +
Gefragt - geantwortet: Soll man Kleinkindern wirklich keinen Honig geben? » News lesen
+ + + 13. Mai 2016 + + +
"Zink für starke Knochen & gesundes Wachstum" und "Calcium für starke Knochen" – diese Werbung auf der Verpackung des Kinderpuddings Alete Milch Minis hat das Landgericht Frankfurt für unzulässig befunden. Geklagt hatte die Verbraucherzentrale. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Kinderhochstühle
Kinderhochstühle - Anders als in unserem Test 2011 kippelt nun kein Stuhl mehr. Doch noch immer kommen zu viele Modelle beim Wachstum der Kinder nicht hinterher oder machen den Eltern das Leben unnötig schwer. Wir haben zehn Stühle getestet. » Artikel lesen
Babyöle
Babyöle - Unter 18 getesteten Babyölen gab es viele positive Ergebnisse. » Artikel lesen
Kinderhausschuhe
Kinderhausschuhe - Wie unser Test zeigt, bleiben auch kleine Pantoffeln von Schadstoffen nicht verschont. Unter 14 getesteten Paaren ist jeweils nur ein Paar "sehr gut" und eines "gut" bewertet worden. » Artikel lesen
Straßenmalkreide
Straßenmalkreide - Straßenmalkreide gehört zum Aufwachsen dazu und die Straßen bunt zu färben macht großen Spaß. Im Test enthalten zehn Kreidesets krebserregende Farbbestandteile. Immerhin: Sechs Produkte können wir mit Bestnote empfehlen. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik
Ratgeber Kosmetik

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Juni 2016
ÖKO-TEST Juni 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main