Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Gesundheit / Medikamente / Erholung
Testberichte aus dem Archiv
ÖKO-TEST Kompakt Schwangerschaft
Test
Eisen-Präparate
Eisenhart
Eisen-Präparate

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Kompakt Schwangerschaft
» Produkte anzeigen (32)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ K0711 ] anzeigen

Frauen brauchen schon wegen des monatlichen Blutverlustes mehr Eisen als Männer. Dieser Bedarf steigt noch während der Schwangerschaft - auf etwa 30 Milligramm pro Tag. Werdende Mütter benötigen zusätzliches Eisen für den Fötus und die Plazenta. Eine zu geringe Eisenzufuhr kann sich negativ auf das Geburtsgewicht des Kindes auswirken.

Eine besondere Risikogruppe sind Vegetarierinnen. Viele Frauenärzte verschreiben Eisen routinemäßig, einige nur auf der Basis eines eindeutigen Eisenmangels im Blut. Beim Säugling können leere Eisenspeicher schwere Störungen der geistigen und körperlichen Entwicklung verursachen. War allerdings die Mutter gut mit Eisen versorgt, bringen Säuglinge für die ersten vier Lebensmonate ausreichend gefüllte Eisenspeicher mit auf die Welt.

Am besten achten Schwangere von Anfang an darauf, sich eisenreich zu ernähren. Ein bedeutender Eisenlieferant ist Fleisch. Eisen aus pflanzlichen Lebensmitteln wird vom Körper dagegen schwerer verwertet. Vegetarierinnen sollten deshalb oft grünes Blattgemüse, Hülsenfrüchte oder Vollkornprodukte essen und ein Glas Orangensaft zu den Mahlzeiten trinken.

Gegen die Nebenwirkungen von Eisenpräparaten wie Verstopfung und Magenschmerzen helfen ein Magnesiumpräparat und die Einnahme der Pillen zum Essen - auch wenn sie dadurch etwas weniger wirksam sind.

ÖKO-TEST hat 32 apothekenpflichtige Arzneimittel, Nahrungsergänzungsmittel und diätetische Lebensmittel eingekauft und pharmakologisch begutachten lassen.

Das Testergebnis

Das erfreuliche Resultat unserer Untersuchung: 27 der 32 untersuchten Eisenpräparate schneiden mit "sehr gut" oder "gut" ab, vier sind "befriedigend", und nur ein Arzneimittel mussten wir mit "mangelhaft" bewerten.

Mittel der Wahl, um einen Eisenmangel zu behandeln, sind die Salze des zweiwertigen Eisens, erkennbar an der römischen Zwei im Namen. Es ist die Eisenform, die der Körper bevorzugt aufnimmt. Da dreiwertiges Eisen kaum aufgenommen wird, ist das Präparat mit dreiwertigem Eisen, die Ferrum Hausmann Lösung, "mangelhaft".

Die getesteten Arzneimittel enthalten im Allgemeinen mehr Eisen als Nahrungsergänzungs- oder diätetische Lebensmittel. Deren Eisengehalte orientieren sich an den Zufuhrempfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Ausreißer nach unten sind mit nur 5 mg Eisen in einer Tagesdosis die Brausetabletten Krüger Eisen + Vitamin C und San-Vi-San Eisen + Vitamin C, die Kapseln Crownvita Eisen + Vitamin C + Histidin sowie mit 9 mg Eisen die Floradix Kräuterblut Eisen-Folsäure Dragees als Arzneimittel. Die meisten apothekenpflichtigen Arzneimittel liefern dagegen 100 und mehr Milligramm Eisen zur Behandlung eines Eisenmangels.

Vitamin C (Ascorbinsäure) stabilisiert das zweiwertige Eisen, indem es dessen Oxidation zu dreiwertigem Eisen verhindert. Die Kombination von Eisen mit anderen Vitaminen als Vitamin C und auch Mineralstoffen verbessert den therapeutischen Wert des Eisens hingegen nicht.

Vier ansonsten "sehr gute" Präparate schneiden nur mit "befriedigend" ab, da sie bedenkliche bzw. umstrittene Hilfsstoffe enthalten. In den Hämatopan 100 Tabletten steckt Dibutylphthalat, in den Dreisafer Filmtabletten, den Tardyferon Depot-Eisen(II)-sulfat Retardtabletten sowie den Ferrlecit 2, Tabletten der halogenorganische Farbstoff Erythrosin (E127).





Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Materialien für Wurzelkanalfüllungen: Entnervt
Testbericht
Mittel gegen Menstruationsbeschwerden
Testbericht
Erkältungsbäder: Runter wie Öl
Testbericht
Mittel gegen Gelenkbeschwerden: Knochenarbeit
Testbericht
Pilzmittel, Nagelpilz: Ich bin dann mal weg
Testbericht
Allergiemittel: Juckt mich doch
Testbericht
Erkältungsbalsam: Auf allen Viren
Testbericht
Erkältungsbäder: Runter wie Öl
Testbericht
Mittel gegen Gedächtnisstörungen/Stärkungsmittel
Testbericht
Milchbildungstees: Ins Kraut geschossen

Die Idee der Homöopathie : Populär, aber umstritten
Phänomen Rückenschmerz: Das Kreuz mit dem Kreuz
Kopfschmerzen: Die Dämonen im Kopf
Nahrungsergänzungsmittel: Haltlose Versprechen
Gesundheitsseiten im Internet: Per Klick zum Arzt

Leserfrage: Heilsamer Manukahonig
Leserfrage: Entzündungen der Mundschleimhaut
Leserfrage: Hartnäckige Zahnbeläge
Leserfrage: Muskelkater
Leserfrage: Ausgeschlafen


 Gesundheit / Medikamente / Erholung
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Mai 2014
Online-Service für Abonnenten
 - ANZEIGE -
<b>HARO - Endlich Zuhause:</b> Ihr wohngesunder Parkett- & Laminatboden mit Blauem Engel, Made in Germany.HARO - Endlich Zuhause
HARO - Endlich Zuhause: Ihr wohngesunder Parkett- & Laminatboden mit Blauem Engel, Made in Germany.
 News
+ + + 23. April 2014 + + +
Jahrelang zu hohe Blutzuckerwerte verursachen diabetesbedingte Nervenschäden. Die Folge: Schmerzen und Kribbeln in Armen, Beinen, Händen oder Füßen. » News lesen
+ + + 17. April 2014 + + +
Resistente Keime der Art Staphylococcus aureus (MRSA) kommen in deutschen Pflegeheimen viel häufiger vor, als bisher vermutet. » News lesen
+ + + 14. April 2014 + + +
Ein Vitamin-D-Mangel ist wahrscheinlich eine Folge und nicht der Grund für diverse akute und chronische Erkrankungen. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler. » News lesen
+ + + 11. April 2014 + + +
Warnung: Wer an einer Nahrungsmittelallergie leidet, kann sich vom Deutschen Allergie- und Asthmabund über Rezepturänderungen und eventuelle Rückrufe informieren lassen. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Zahnpflege im Check
Zahnpflege im Check - Morgens und abends die Zähne zu putzen, reicht nach Ansicht von Experten nicht aus, um Karies und Parodontose zu verhindern. Der Markt für Zahnpflegeprodukte boomt. Was macht Sinn? Was kann man sich getrost sparen? » Artikel lesen
Der Arzt bittet zur Kasse
Der Arzt bittet zur Kasse - Ärzte rühren die Werbetrommel für die Individuellen Gesundheits-Leistungen, kurz IGeL. Rund 350 solcher Zusatzangebote gibt es, die gesetzlich Versicherte aus eigener Tasche bezahlen müssen. Viele braucht man nicht. » Artikel lesen
Das Burnout-Syndrom
Das Burnout-Syndrom - Burnout gilt als Leiden der modernen Gesellschaft. Wenn Menschen immer mehr leisten, steigt das Risiko, dass die Psyche leidet und der Körper mit schwerer Erschöpfung reagiert. Damit es erst gar nicht soweit kommt, gilt es einige Tipps zu beachten. » Artikel lesen
Vollmachten
Vollmachten - Jeder kann plötzlich in eine Situation kommen, in der andere für ihn entscheiden müssen. Wer kümmert sich um alle Angelegenheiten, wenn man es selber nicht mehr kann? Hier kommen Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung ins Spiel. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Mai 2014
ÖKO-TEST Mai 2014

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 33.50 €

» Paket kaufen
Spezial Baby
Spezial Baby

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST April 2014
ÖKO-TEST April 2014

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Spezial Heuschnupfen und Allergien
Spezial Heuschnupfen und Allergien

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed


Abonnenten
Download-Service
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main