Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Ernährung / Essen / Trinken
News aus dem Archiv
16. Februar 2016
Nachgefragt
Nachgefragt

Anbau von Gen-Mais verhindert: Jetzt braucht es ein Verbot

Dr. Friedhelm von Mering ist politischer Referent beim Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft.
Foto: BÖLW

Dr. Friedhelm von Mering ist politischer Referent beim Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), dem Spitzenverband landwirtschaftlicher Erzeuger, Verarbeiter und Händler ökologischer Lebensmittel in Deutschland.

ÖKO-TEST: Deutschland und zahlreiche andere EU-Länder haben einen Antrag gegen gentechnisch veränderten Mais auf ihren Feldern gestellt, und die Gen-Technikunternehmen haben diesen Wunsch akzeptiert. Trotzdem kritisieren Sie die geltende Regelung. Weshalb?

Dr. Friedhelm von Mering: Der hartnäckige Widerstand der Verbraucher und der ökologischen Lebensmittelwirtschaft hat die Politik gezwungen, sich gegen einen Anbau auszusprechen. Das ist sicherlich ein Erfolg, aber so richtig jubeln können wir darüber nicht. Denn es ist kein Verbot. Bei der jüngsten Entscheidung handelt es sich vielmehr um einen freiwilligen Verzicht auf eine Anbauzulassung im Bereich des Staatsgebiets Deutschland durch Gen-Technikhersteller. Dieser Verzicht gilt für maximal zehn Jahre und nur für wenige Gen-Maissorten. Wenn die Hersteller aber für eine neue Gen-Tech-Pflanze die Zulassung beantragen, geht die ganze Geschichte wieder von vorn los und man weiß nicht, wie es ausgeht. Und sollte sich die politische Situation in Deutschland ändern, könnten die Politiker ihren Verzicht sehr schnell wieder aufheben. Das ist für unsere ökologisch anbauenden Landwirte, aber auch für die Verarbeitung und den Handel keine Planungsgrundlage.

ÖKO-TEST: Die EU überlässt es ihren Mitgliedsstaaten, sich gegen den Anbau beantragter Gen-Maissorten auszusprechen. Eine gute Lösung?

Dr. Friedhelm von Mering: Wir finden es fragwürdig, dass über den Gen-Anbau auf nationaler Ebene entschieden wird und nicht auf EU-Ebene. Zwar haben 17 EU-Staaten und einige Regionen nun darauf verzichtet, doch was ist mit den anderen Ländern? Auf europäischer Ebene ist die Situation jetzt unübersichtlicher als zuvor. Außerdem müssen wir befürchten, dass künftig mehr Gen-Tech-Pflanzen in der EU grundsätzlich zum Anbau zugelassen werden, nach dem Motto "Ihr könnt den Anbau ja national ausschließen, wenn Ihr was dagegen habt".

ÖKO-TEST: In Deutschland diskutieren Bund und Länder darüber, inwiefern es zum Gen-Anbau eine nationale Regelung geben sollte. Welche Position vertreten Sie?

Dr. Friedhelm von Mering: Aus unserer Sicht benötigen wir unbedingt ein bundesweites Gen-Technikverbot, sonst erwartet uns in Deutschland eine ähnliche Flickenteppichsituation, wie wir sie jetzt auf EU-Ebene haben. Darüber hinaus müssen gentechnische Pflanzen aber nicht nur von deutschen Äckern ausgeschlossen werden. Wir brauchen ein gentechnikfreies Europa.

( oet )


Flattr this
Hier können Sie unsere Arbeit freiwillig unterstützen:

Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.




Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Vegetarische/Vegane Fleischersatzprodukte
Testbericht
Isotonische Getränke: Ernüchternd
Testbericht
Reiswaffeln: Verpufft
Testbericht
Mineralwasser, Bio: Teures Nass
Testbericht
Dr.-Oetker-Produkte: Dr. Zucker und Dr. Öl
Testbericht
Lebensmittel aus dem Bio-Supermarkt: Alles bio oder was?
Testbericht
vegetarische/Vegane Fleischersatzprodukte
Testbericht
Räucherlachs: König im Käfig
Testbericht
Superfoods: Supertox
Testbericht
Schokomüsli: Hallo, meine Süßen!

Der Hype um Superfoods
Wege aus der genetischen Sackgasse
Auf Geschmack getrimmt: Zusatzstoffe in Lebensmitteln
Ernährungsberatung: Alles Lüge?: Getarnte Werbung
Food Designer: Lebensmittel vom Reißbrett

Leserfrage: Nur bei Kräutern erlaubt
Leserfrage: Bezeichnung eines Lebensmittels
Leserfrage: Fruchtfliegen, Druckstellen & Co.
Leserfrage: Trend Chiasamen
Leserfrage: Toastbrot mit weißen Flecken
 Ernährung / Essen / Trinken
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Februar 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 15. Februar 2017 + + +
In Zahlen: 40,6 Prozent des Wassers wird im deutschen Einzelhandel als Mehrweg angeboten. Bei den Erfrischungsgetränken liegt der Mehrweganteil bei 26,9 Prozent. » News lesen
+ + + 14. Februar 2017 + + +
Dort, wo das Meer nicht mindestens 800 Meter tief ist, darf im Nordostatlantik nicht mehr mit Schleppnetzen gefischt werden. Das hat das EU-Parlament entschieden. » News lesen
+ + + 02. Februar 2017 + + +
Bio-Wein ist besonders anfällig, etwa für den "falschen Mehltau". Bis vor drei Jahren war Kaliumphosphonat das Mittel zur Bekämpfung, das dann als Pestizid eingestuft wurde. Öko-Winzer setzen sich für eine offizielle Zulassung ein – Brüssel blockiert das. » News lesen
+ + + 17. Januar 2017 + + +
Gefragt - geantwortet: Ich habe Joghurt der Marke Thüringer Land gekauft, dem Stempel nach stammt er aber aus Bayern. Ist das erlaubt? » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Der Hype um Superfoods
Der Hype um Superfoods - Ob Gojibeeren, Chiasamen oder Chlorella-Algen: Superfoods sind buchstäblich in aller Munde. Die exotischen Nahrungsmittel sollen einen besonders hohen Anteil an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien haben. Nicht jeder Trend macht aber auch Sinn. » Artikel lesen
Heimisches Gemüse im Winter
Heimisches Gemüse im Winter - Lauch und Kohl gehören zu den Klassikern der Winterküche. Doch das heimische Angebot ist auch in den kalten Monaten deutlich vielfältiger. Und so gesund, dass man keine Pillen kaufen muss, um seinen Vitaminbedarf zu decken. » Artikel lesen
Grillwurst
Grillwurst - In einer Charge werden bis zu Zehntausende Schweine verarbeitet, die auf Hunderten Höfen aufgewachsen sind. Warum das so ist, haben wir uns in einer Wurstfabrik angesehen. Und in einem der größten Schlachthöfe der Welt. » Artikel lesen
Bio-Mineralwasser
Bio-Mineralwasser - Wir haben acht verschiedene Bio-Mineralwasserflaschen getestet. Wie umweltfreundlich die hochpreisigen Produkte am Ende wirklich sind, hängt natürlich auch davon ab, wie weit entfernt von der Quelle man sie einkauft. Wir sind der Sache nachgegangen. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Februar 2017
ÖKO-TEST Februar 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2017
Jahrbuch Kleinkinder 2017

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Spezial Bauen und Finanzieren
Spezial Bauen und Finanzieren

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main