Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Bauen / Wohnen / Renovieren
Themen aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 2/9 Eine Seite vor Ende
21. September 2012
Gütezeichen für Öko-Strom
Große Nachfrage
Große Nachfrage

Immer mehr wollen sauberen Strom

Öko-Strom hat keine Farbe. Deshalb sorgen Label für den Anlagenzubau und ein Doppelvermarktungsverbot.


Mehr als drei Millionen Haushalte in Deutschland haben sich bereits für die Versorgung mit Strom aus erneuerbaren Quellen entschieden, der durch Wasserkraft, Wind, Sonne oder Bio-Masse erzeugt wird. Und das nicht erst seit der Atomkatastrophe von Fukushima. Der Kollaps des japanischen Atomkraftwerks hat das Interesse allerdings noch mal gesteigert. So registrierte das Vermittlungsportal Verivox im Frühjahr 2011, dass vier von fünf Anfragen dem ökologischen Saft aus der Steckdose galten, mittlerweile hat sich der Anteil der Öko-Stromanfragen auf 50 Prozent eingependelt. Immer noch beachtlich.

Doch ist Öko-Strom bei allen Anbietern gleich gut hinsichtlich des damit verbundenen Umweltnutzens und des Zubaus neuer "Öko"-Kraftwerke? Mittlerweile bietet ja fast jeder der knapp 1.000 deutschen Stromanbieter einen Tarif mit "grünem" Strom an, im Durchschnitt sogar billiger als im Grundversorgungstarif, den viele Haushalte aus Bequemlichkeit noch beziehen.

Die meisten Verbraucher haben hohe Erwartungen an den Wechsel: Wer sich für Öko-Strom entscheidet, will vor allem aus der Atomenergie aussteigen, weniger CO2 produzieren, um das Weltklima zu schonen, einen Teil seiner Stromkosten in neue Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien investiert sehen und dafür nicht nennenswert mehr zahlen, als für normalen Strom. Das hat eine Ende 2011 durchgeführte, repräsentative Umfrage im Auftrag des Bundesverbands der Verbraucherzentralen (vzbv) ergeben. Für mehr als die Hälfte der Befragten sind politische Absichten ebenfalls relevant, etwa dass der Anbieter neben dem Öko-Produkt keine Atomkraftwerke betreibt oder dass der Strom aus Deutschland kommt. Doch was ist, wenn die großen Atom- und Kohlestromkonzerne Öko-Strom über Tochtergesellschaften anbieten? Und was ist mit den vielen Stromhändlern, die gar keine eigenen Anlagen besitzen, sondern Öko-Strom so preiswert wie möglich irgendwo in Europa einkaufen, vorrangig bei alten österreichischen und norwegischen Wasserkraftwerken, und keinen Cent in neue Anlagen investieren?



» weiter auf der nächsten Seite

Inhaltsverzeichnis

Anfang Eine Seite zurück Seite 2/9 Eine Seite vor Ende


Flattr this
Hier können Sie unsere Arbeit freiwillig unterstützen:
Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.


Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Aufbewahrungsaccessoires: Gut sortiert
Testbericht
Aufbewahrungsaccessoires: ONDRNUG
Testbericht
Gartenstuhlauflagen: Fehl am Platz
Testbericht
Naturbettdecken: Sch(l)af gut!
Testbericht
Waschmittel, Colorwaschmittel, ohne Parfüm: Dufte!
Testbericht
Abgetönte Wandfarben, Wandfarben, Magnetische Farbe, Lehmputze
Testbericht
Tapeten, Raufaser: Ziemlich weiße Weste
Testbericht
Silikon-Fugenmassen, Sanitär: Pilzbremsen
Testbericht
Ikea Möbel, Gartenmöbel, Gartenstuhlauflagen
Testbericht
Silikon-Fugenmassen, Sanitär: So viel Heimlichkeit

In der Luft: Gift in den eigenen vier Wänden
Kamin- und Kachelöfen: Der Countdown läuft
Bauschäden im Inneren: Nicht an die Decke gehen!
Warenkunde Bodenbeläge
Solarkataster: Landkarten für den Weg zur Sonne

Leserfrage: Verbrennen von Altholz
Leserfrage: Wurzeln zum Verwechseln
Leserfrage: Bettdecke raschelt
Leserfrage: Rohstoffe sparen
Leserfrage: Probleme mit Solvis-Max-Brennwertkessel
 Bauen / Wohnen / Renovieren
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juli 2015
 - ANZEIGE -
<b>hessnatur</b>hessnatur
So wird der Modekauf nicht zur Gewissensfrage. 5 gute Gründe, bei hessnatur.de zu kaufen.
» ARTIKEL LESEN
 News
+ + + 03. Juli 2015 + + +
Angeregt durch unseren Test Lehmfarben/-putze im ÖKO-TEST-Magazin 8/2014 hat sich der Dachverband Lehm entschlossen, die Qualitätskriterien für Lehmfarben in einem Technischen Merkblatt zusammenzufassen. » News lesen
+ + + 23. Juni 2015 + + +
Kündigung bei Eigenbedarf oder die Kosten für Treppenhausreinigung: neue Urteile rund ums Wohnen. » News lesen
+ + + 23. Juni 2015 + + +
Moderner Holzbau kann leistungsfähig sein. Das beweist Fertighaushersteller Kampa. In Aalen-Waldhausen steht ein achtgeschossiges Gebäude, das mit Ausnahme des Kellers ganz ohne Beton auskommt. » News lesen
+ + + 18. Juni 2015 + + +
Neue Fenster oder Scheiben? Wer sein Wohneigentum energetisch aufmöbeln will, muss dazu nicht immer auch die Fenster komplett austauschen. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Mittel gegen Schädlinge in Haus und Garten
Mittel gegen Schädlinge in Haus und Garten - Getestet wurden 159 Schädlingsmittel, das Ergebnis ist gespalten: Insgesamt 70 "sehr gute" Präparate stehen zahlreichen "mangelhaften" gesundheits- und umweltgefährlichen Produkten gegenüber. Wer Bio benutzt, ist hierbei meist auf der sicheren Seite. » Artikel lesen
In der Luft
In der Luft - Die Liste möglicher Wohngifte ist lang. Formaldehyd, flüchtige organische Verbindungen (VOC), Biozide, Weichmacher oder Flammschutzmittel lauern unter Teppich & Co. Was tun? » Artikel lesen
Werkzeugkoffer
Werkzeugkoffer - 12 Werkzeugkoffer haben wir getestet - die Preisklasse reichte von "billig" bis "teuer". Dabei kam heraus, dass die günstigen Modelle weit unter den Anforderungen lagen. Positiv dabei ist, dass ein "guter" Werkzeugkoffer bereits unter 100 € zu kaufen ist. » Artikel lesen
leichte Blumenerde
leichte Blumenerde - Leichte Blumenerden überzeugten uns in unserem Test nicht. Denn die aus Kokos und Torf bestehenden Blumenerden schnitten bestenfalls "befriedigend" ab. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juli 2015
ÖKO-TEST Juli 2015

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik
Ratgeber Kosmetik

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main