Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Gesundheit / Medikamente / Erholung
Themen aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 2/10 Eine Seite vor Ende
17. Mai 2013
Gift für die Ohren
Ein weit verbreitetes Problem
Ein weit verbreitetes Problem

Vor allem der Verkehr nervt

Die Mehrheit der Deutschen fühlt sich durch Lärm belästigt. Vor allem Verkehrsgeräusche sind ein verbreitetes Problem.


Der Angriff auf die Ohren beginnt abends um halb elf. "Dann wird der Himmel aufgeschlossen", erzählt Thomas Pohl. Der Endvierziger wohnt in einer Siedlung im Norden von Leipzig: Viele Reihenhäuser, umgeben von weiten Feldern und einem See. Es könnte eine ländliche Idylle sein, läge nicht drei Kilometer weiter westlich der Flughafen Halle-Leipzig. Die Posttochter DHL betreibt dort ihr europäisches Frachtdrehkreuz. Hier werden Autoteile, Elektrogeräte und Pakete aus aller Welt umgeschlagen - Nacht für Nacht. Vor Mitternacht landen die gelben Paketflieger, vor dem Morgengrauen heben sie wieder ab. Über Pohls Haus donnern sie in 300 Meter Höhe hinweg.

Als sich Familie Pohl Ende der 90er-Jahre für den Umzug aufs Land entschied, lockte sie nicht zuletzt die Aussicht auf Stille: "Das lauteste, was wir hören würden, sollte das Pappellaub sein", erinnert sich Pohl an damalige Versprechungen. Das Laub raschelt auch heute noch - tagsüber. Dann liegt der Flughafen weitgehend verwaist; nur selten landet einmal ein Passagierflugzeug. Allabendlich aber bricht ein infernalischer Lärm los - an Schlaf ist kaum zu denken, trotz eingebauter Schallschutzfenster. Manchmal flieht Pohl in den Keller, manchmal zu Verwandten. Dort, sagt er, "merke ich, dass das Leben nicht nur aus Lärm besteht".

Pohls Fall mag extrem sein, eine Ausnahme ist er nicht. Lärm ist in der Bundesrepublik allgegenwärtig - und ein notorisches Ärgernis. Jeder zweite Mensch in Deutschland fühlt sich durch Lärm gestört und belästigt. Das ergab eine vom Umweltbundesamt (UBA) durchgeführte Befragung. Vor allem Verkehrsgeräusche sind ein verbreitetes Problem: Flugzeuge starten und landen tosend, Güterzüge kreischen, Lastwagen brettern durch Ortskerne, dicke Autos dröhnen durch Wohngebiete. Doch auch andere Geräuschquellen zerren an den Nerven: Presslufthämmer donnern, Laubbläser röhren, Handys klingeln. In jedem Geschäft plätschert Musik aus Lautsprechern, in der Bahn puckern Bässe aus Kopfhörern, in der Nachbarwohnung wird angestrengt Geige geübt. Und sucht der Lärmgeplagte in freier Natur Erholung für die gestressten Ohren, findet er sich womöglich unter einem Windrad. Stille? Pustekuchen. Stattdessen zischt es unablässig: Pfffft, pfffft, pffffft.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhaltsverzeichnis

» Übersicht
» Ein weit verbreitetes Problem
» Störende Wirkung ... - hängt teils vom eigenen Empfinden ab
» Krankheiten in Industrieländern - Mehr Medikamente bei Lärm
» TA Lärm - Die Industrie als Vorbild
» Immer mehr Autos unterwegs - Über 40 Millionen Lärmquellen
» Anwohner protestieren - Sie wollen ein Nachtflugverbot
» Die Politik - Keine Höchstwerte im Programm
» Die Finanzierung - Wenig Geld für Kampf gegen Lärm
» Ein Bündel an Maßnahmen - Tempolimit würde helfen

Anfang Eine Seite zurück Seite 2/10 Eine Seite vor Ende


Flattr this
Hier können Sie unsere Arbeit freiwillig unterstützen:
Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.


Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Multivitaminpräparate: Gesundes Misstrauen angebracht
Testbericht
Pilzmittel, Nagelpilz: Ich bin dann mal weg
Testbericht
E-Zigaretten und Liquids: Auf dem falschen Dampfer
Testbericht
Kinesiologische Tapes: Kleben und kleben lassen
Testbericht
Kinesiologische Tapes: Kleben und kleben lassen
Testbericht
Pflanzliche Schlafmittel: Sanfte Einschlafhilfe
Testbericht
Mittel gegen Gedächtnisstörungen/Stärkungsmittel
Testbericht
Erkältungsbalsam: Auf allen Viren
Testbericht
Mittel gegen Gedächtnisstörungen/Stärkungsmittel
Testbericht
Erkältungsbäder: Runter wie Öl

Kopfschmerzen: Die Dämonen im Kopf
Gesetzliche Krankenkasse: Der verkaufte Patient
Die Niere: Das Hochleistungsorgan
Vitamine: Die Wahrheit über Vitamine
Gesundheitsvorsorge für Männer

Leserfrage: Gedehnte Ohrlöcher
Leserfrage: Histamin in Hefe?
Leserfrage: Grüner Kaffeeextrakt
Leserfrage: Edelstahlschmuck für Allergiker?
Leserfrage: Soja hemmt Jodaufnahme
 Gesundheit / Medikamente / Erholung
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST September 2014
Online-Service für Abonnenten
 - ANZEIGE -
<b>HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!</b>

 
HARO - Endlich Zuhause
HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!
 News
+ + + 29. August 2014 + + +
Das österreichische Gesundheitministerium rät, die Verwendung aluminiumhaltiger Produkte zu reduzieren. Zu viel Aluminium stelle ein gesundheitliches Risiko dar. » News lesen
+ + + 22. August 2014 + + +
Hohe Resistenzraten: Die Weltgesundheitsorganisation befürchtet, dass das 21. Jahrhundert zu einer Post-Antibiotika-Ära wird. » News lesen
+ + + 18. August 2014 + + +
Experten fordern: Um einen Sehverlust im Alter zu vermeiden, sollte die systematische augenärztliche Früherkennung bereits mit 40 Jahren beginnen. » News lesen
+ + + 13. August 2014 + + +
In Zahlen: 6 Millionen Menschen mit Diabetes leben hierzulande. Hinzu kommen mindestens weitere 1,3 Millionen mit einem unerkannten Diabetes. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Heuschnupfen & Co.
Heuschnupfen & Co. - Die Nase kitzelt, die Augen beginnen zu tränen – sobald das erste Grün sprießt, plagen sich Millionen Deutsche mit Heuschnupfen herum. Schon heute ist Heuschnupfen der Spitzenreiter unter den Allergien. Unterschätzen sollte man ihn nicht. » Artikel lesen
PROZESS
PROZESS - Im vergangenen Jahr haben wir an unsere Anwälte sehr viel Geld für unser konsequentes Vorgehen gegen den Missbrauch des ÖKO-TEST Labels bezahlt. Nur einen Teil davon bekamen wir zurück. » Artikel lesen
Zahnpflege im Check
Zahnpflege im Check - Morgens und abends die Zähne zu putzen, reicht nach Ansicht von Experten nicht aus, um Karies und Parodontose zu verhindern. Der Markt für Zahnpflegeprodukte boomt. Was macht Sinn? Was kann man sich getrost sparen? » Artikel lesen
Der Arzt bittet zur Kasse
Der Arzt bittet zur Kasse - Ärzte rühren die Werbetrommel für die Individuellen Gesundheits-Leistungen, kurz IGeL. Rund 350 solcher Zusatzangebote gibt es, die gesetzlich Versicherte aus eigener Tasche bezahlen müssen. Viele braucht man nicht. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST September 2014
ÖKO-TEST September 2014

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik 2014
Ratgeber Kosmetik 2014

Preis: 6.90 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Das Essen und Geniessen-Super-Paket
Das Essen und Geniessen-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed


Abonnenten
Download-Service
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main