Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Bauen / Wohnen / Renovieren
Themen aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 4/11 Eine Seite vor Ende
23. Mai 2012
Die Jahre der Wetterextreme
In der Zahl und Stärke
In der Zahl und Stärke

Naturkatastrophen nehmen zu

Die Pumpen des Technischen Hilfswerkes sind auch nach dem Hochwasser in Arles, Frankreich, im Einsatz.
Foto: THW


Allerdings gibt es fundierte Gründe für die Annahme, dass Extremereignisse in den nächsten Jahrzehnten sowohl in ihrer Zahl als auch in der Intensität deutlich zunehmen werden. Zwar seien die Klimamodelle noch mit erheblichen Unsicherheiten behaftet, sagt Friedrich-Wilhelm Gerstengarbe vom Potsdam Institut für Klimafolgenforschung; sie lieferten daher keine verlässlichen Prognosen, sondern lediglich "Szenarien", deren Ergebnisse von den gewählten Ausgangsparametern abhängen. Allerdings gehen die Modellrechnungen inzwischen in eine eindeutige Richtung: "Es wird immer wärmer", sagt Gerstengarbe. Das Ziel, die globale Erwärmung bis Ende des Jahrhunderts auf zwei Grad gegenüber dem Niveau vor der Industrialisierung zu begrenzen, werde nicht mehr einzuhalten sein, warnte erst kürzlich der Präsident des Deutschen Wetterdienstes (DWD), Gerhard Adrian. Fachleute halten eine Erwärmung um vier Grad für denkbar - womöglich sogar noch mehr.

Das hat Folgen: Höhere Lufttemperaturen und die wärmeren Weltmeere sorgen dafür, dass mehr Wasserdampf in die Atmosphäre gelangt, die in der Folge deutlich mehr Energie enthält. Das lange Zeit stabile Klima gehe derzeit in einen instabilen Zustand über, sagt Gerstengarbe. Gerade in solchen Übergangsphasen, fügt er hinzu, "treten Extremereignisse verstärkt auf".

Weltweit lässt sich das bereits beobachten, sagt Peter Höppe, Leiter des Bereichs GeoRisiko-Forschung beim weltgrößten Rückversicherer Munich Re. Das Unternehmen hat mit inzwischen fast 300.000 Ereignissen die größte Datenbank über Naturkatastrophen weltweit und veröffentlicht unter dem Titel GEO TOPICS seit Jahren regelmäßig Übersichten. Für den Zeitraum von 1980 bis 2010 verzeichnet diese Bilanz 773 große und verheerende Naturkatastrophen, die rund zwei Millionen Todesopfer forderten und Gesamtschäden von 2,5 Billionen Dollar verursachten. Immerhin 88 Prozent davon waren "Wetterkatastrophen" wie Tornados und Hagelstürme, Sturm- und Sturzfluten, Hitzewellen oder Waldbrände. Auffällig sei, dass der Anteil dieser wetterbedingten Ereignisse zunehme, sagt Höppe - von 83 Prozent vor drei Jahrzehnten auf zuletzt fast 90 Prozent.




» weiter auf der nächsten Seite

Inhaltsverzeichnis

Anfang Eine Seite zurück Seite 4/11 Eine Seite vor Ende


Flattr this
Hier können Sie unsere Arbeit freiwillig unterstützen:
Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.


Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Gartenschläuche: Knick in der Leitung
Testbericht
Tapeten, Raufaser: Ziemlich weiße Weste
Testbericht
Bodenbeläge, Alternative: Es hat Klick gemacht
Testbericht
Standmixer: Gemischte Gefühle
Testbericht
Fototapeten: Mach dir ein Bild
Testbericht
Matratzentopper, Schaumstoff: Die Weichmacher
Testbericht
Fertigspachtelmassen: Kommt nicht aus der Tube
Testbericht
Wasserkocher: Einheizer
Testbericht
Spachtelmassen, Fertigprodukte: Kommt nicht aus der Tube
Testbericht
Ameisenbekämpfungsmittel: Es krabbelt

Bauschäden "Außenputz": Auf den Putz hauen
Steildach, Flachdach und Abdeckung
Bauschäden an Fertighäusern und Fachwerk: Habe fertig
Das Stromnetz der Zukunft
Kamin- und Kachelöfen: Der Countdown läuft

Leserfrage: Wasserfilter
Leserfrage: Probleme mit Solvis-Max-Brennwertkessel
Leserfrage: Selbst reinigender Trockner
Leserfrage: Bettdecke raschelt
Leserfrage: Schimmelpilztests
 Bauen / Wohnen / Renovieren
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Februar 2016
 News
+ + + 05. Februar 2016 + + +
Auch bei Haushaltsgeräten kann es aufgrund gefährlicher Defekte zu Rückrufaktionen der Hersteller kommen. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Baua) informiert darüber. » News lesen
+ + + 21. Januar 2016 + + +
Was tun, wenn die Solaranlage unter Schnee verschwindet? Tipps gibt's vom Solarsachverständigen Christian Keilholz. » News lesen
+ + + 19. Januar 2016 + + +
Haushalte mit geringem Einkommen bekommen seit dem Jahreswechsel mehr Wohngeld. Für einen anspruchsberechtigten Zwei-Personen-Haushalt kann der Betrag von derzeit durchschnittlich 115 Euro auf 186 Euro steigen. » News lesen
+ + + 06. Januar 2016 + + +
Nachgefragt: Wer mit Holz statt mit Öl und Kohle heizt, schont das Klima, heißt es. Wie "grün" sind Holzöfen? Die Antwort kommt von Stefan Adler, Waldexperte beim Naturschutzbund Deutschland (NABU). » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Holzpellets
Holzpellets - Wir ließen Pellets, die als Sackware angeboten werden, untersuchen. Die meisten Produkte schneiden mit „sehr gut“ und „gut“ ab. Allerdings mogeln sechs Hersteller bei der Angabe des Heizwertes. » Artikel lesen
Standmixer
Standmixer - Die 15 Mixer im Test zerkleinern Lebensmittel unterschiedlich gut. Auch in puncto Verarbeitung und Lautstärke können Verbraucher Fehl- oder Glücksgriffe landen. Sieben Modelle können wir empfehlen. » Artikel lesen
Wasserkocher
Wasserkocher - Wasserkocher sind energiesparende Alltagshelfer. Manche Gehäuse werden jedoch beim Kochen so heiß, dass man sich die Finger verbrennen kann. In unserem Test schneiden immerhin zwei Geräte mit „sehr gut“ ab. » Artikel lesen
Heizungswechsel
Heizungswechsel - Die Entscheidung für eine neue Heizung sollte man nicht erst treffen, wenn die alte zusammenbricht. Was spricht für einen Wechsel zu Öl, Gas, Pellets oder Wärmepumpe? Und was nicht? » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Februar 2016
ÖKO-TEST Februar 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2016
Jahrbuch Kleinkinder 2016

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2015
ÖKO-TEST Archiv DVD 2015

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main