Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Bauen / Wohnen / Renovieren
Themen aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 4/11 Eine Seite vor Ende
23. Mai 2012
Die Jahre der Wetterextreme
In der Zahl und Stärke
In der Zahl und Stärke

Naturkatastrophen nehmen zu

Die Pumpen des Technischen Hilfswerkes sind auch nach dem Hochwasser in Arles, Frankreich, im Einsatz.
Foto: THW


Allerdings gibt es fundierte Gründe für die Annahme, dass Extremereignisse in den nächsten Jahrzehnten sowohl in ihrer Zahl als auch in der Intensität deutlich zunehmen werden. Zwar seien die Klimamodelle noch mit erheblichen Unsicherheiten behaftet, sagt Friedrich-Wilhelm Gerstengarbe vom Potsdam Institut für Klimafolgenforschung; sie lieferten daher keine verlässlichen Prognosen, sondern lediglich "Szenarien", deren Ergebnisse von den gewählten Ausgangsparametern abhängen. Allerdings gehen die Modellrechnungen inzwischen in eine eindeutige Richtung: "Es wird immer wärmer", sagt Gerstengarbe. Das Ziel, die globale Erwärmung bis Ende des Jahrhunderts auf zwei Grad gegenüber dem Niveau vor der Industrialisierung zu begrenzen, werde nicht mehr einzuhalten sein, warnte erst kürzlich der Präsident des Deutschen Wetterdienstes (DWD), Gerhard Adrian. Fachleute halten eine Erwärmung um vier Grad für denkbar - womöglich sogar noch mehr.

Das hat Folgen: Höhere Lufttemperaturen und die wärmeren Weltmeere sorgen dafür, dass mehr Wasserdampf in die Atmosphäre gelangt, die in der Folge deutlich mehr Energie enthält. Das lange Zeit stabile Klima gehe derzeit in einen instabilen Zustand über, sagt Gerstengarbe. Gerade in solchen Übergangsphasen, fügt er hinzu, "treten Extremereignisse verstärkt auf".

Weltweit lässt sich das bereits beobachten, sagt Peter Höppe, Leiter des Bereichs GeoRisiko-Forschung beim weltgrößten Rückversicherer Munich Re. Das Unternehmen hat mit inzwischen fast 300.000 Ereignissen die größte Datenbank über Naturkatastrophen weltweit und veröffentlicht unter dem Titel GEO TOPICS seit Jahren regelmäßig Übersichten. Für den Zeitraum von 1980 bis 2010 verzeichnet diese Bilanz 773 große und verheerende Naturkatastrophen, die rund zwei Millionen Todesopfer forderten und Gesamtschäden von 2,5 Billionen Dollar verursachten. Immerhin 88 Prozent davon waren "Wetterkatastrophen" wie Tornados und Hagelstürme, Sturm- und Sturzfluten, Hitzewellen oder Waldbrände. Auffällig sei, dass der Anteil dieser wetterbedingten Ereignisse zunehme, sagt Höppe - von 83 Prozent vor drei Jahrzehnten auf zuletzt fast 90 Prozent.




» weiter auf der nächsten Seite

Inhaltsverzeichnis

Anfang Eine Seite zurück Seite 4/11 Eine Seite vor Ende


Flattr this
Hier können Sie unsere Arbeit freiwillig unterstützen:
Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.


Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Waschmittel, Colorwaschmittel, ohne Parfüm: Dufte!
Testbericht
Edle Bettwäsche: Gut ausgerüstet?
Testbericht
Raufasertapeten: Tragende Rolle
Testbericht
Lehmfarben/-streichputze: Ton an der Wand
Testbericht
Bettwäsche, edle: Verknittert
Testbericht
Ikea Möbel, Gartenmöbel, Gartenstuhlauflagen
Testbericht
Gartenschläuche: Knick in der Leitung
Testbericht
Bodenbeläge, Elastische: Spannungsgeladen
Testbericht
Tapeten, Raufaser: Ziemlich weiße Weste
Testbericht
Öko-Stromtarife: Nur mit Brief und Siegel

Das Stromnetz der Zukunft
Schimmel, Fogging & Algen: Oh Schreck, ein Fleck
Küchentrends: Schöne neue Kochwelten
Die Alters-WG: Gemeinsam statt einsam
Warenkunde Bodenbeläge

Leserfrage: Mikrofaser fürs Parkett?
Leserfrage: Matratzenbezug mit Carbonfäden
Leserfrage: Austausch von Halogenspots durch LED
Leserfrage: Leimfarbe überstreichen
Leserfrage: Alte Tapete entfernen
 Bauen / Wohnen / Renovieren
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juli 2015
 - ANZEIGE -
<b>hessnatur</b>hessnatur
So wird der Modekauf nicht zur Gewissensfrage. 5 gute Gründe, bei hessnatur.de zu kaufen.
» ARTIKEL LESEN
 News
+ + + 23. Juni 2015 + + +
Kündigung bei Eigenbedarf oder die Kosten für Treppenhausreinigung: neue Urteile rund ums Wohnen. » News lesen
+ + + 23. Juni 2015 + + +
Moderner Holzbau kann leistungsfähig sein. Das beweist Fertighaushersteller Kampa. In Aalen-Waldhausen steht ein achtgeschossiges Gebäude, das mit Ausnahme des Kellers ganz ohne Beton auskommt. » News lesen
+ + + 18. Juni 2015 + + +
Neue Fenster oder Scheiben? Wer sein Wohneigentum energetisch aufmöbeln will, muss dazu nicht immer auch die Fenster komplett austauschen. » News lesen
+ + + 18. Juni 2015 + + +
Vor gut einem halben Jahr sorgte der "Pfützenkeim" in Wasserzählern bundesweit für Aufregung. Mittlerweile geben Gesundheitsämter, Wasserversorger und andere Akteure aber Entwarnung. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
In der Luft
In der Luft - Die Liste möglicher Wohngifte ist lang. Formaldehyd, flüchtige organische Verbindungen (VOC), Biozide, Weichmacher oder Flammschutzmittel lauern unter Teppich & Co. Was tun? » Artikel lesen
Werkzeugkoffer
Werkzeugkoffer - 12 Werkzeugkoffer haben wir getestet - die Preisklasse reichte von "billig" bis "teuer". Dabei kam heraus, dass die günstigen Modelle weit unter den Anforderungen lagen. Positiv dabei ist, dass ein "guter" Werkzeugkoffer bereits unter 100 € zu kaufen ist. » Artikel lesen
leichte Blumenerde
leichte Blumenerde - Leichte Blumenerden überzeugten uns in unserem Test nicht. Denn die aus Kokos und Torf bestehenden Blumenerden schnitten bestenfalls "befriedigend" ab. » Artikel lesen
Antibakterielle Produkte
Antibakterielle Produkte - Antibakterielle Produkte sollen zu 99,99% Keime vernichten, wie Flüssigseifen, -gele, -lösungen, -tücher & Sprays. Wir wollten wissen, wie wirkungsvoll sie sind - doch die Ergebnisse hielten keine 99,99% Keimfreiheit, wie teils von Herstellern versprochen » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juli 2015
ÖKO-TEST Juli 2015

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik
Ratgeber Kosmetik

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main