Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kinder / Baby / Familie
News aus dem Archiv
24. Januar 2012
Gericht hebt einstweilige Verfügung auf
Gericht hebt einstweilige Verfügung auf

Sophie la Girafe: nicht verkehrsfähig

Foto: ÖKO-TEST

Sophie La Girafe: nicht verkehrsfähig. Das darf ÖKO-TEST wieder sagen, nachdem das Landgericht Berlin eine zuvor von ihm selbst erlassene einstweilige Verfügung wieder aufgehoben hat.

ÖKO-TEST hatte in seiner November-Ausgabe berichtet, dass sich aus der untersuchten Kultgiraffe, die gern als Ersatz für Schnuller oder Beißringe verwendet wird, weit mehr nitrosierbare Amine herauslösen als gesetzlich zulässig. Sie hätte somit gar nicht verkauft werden dürfen. Nitrosierbare Amine sind besonders gefährlich, weil sie sich in krebserregende Nitrosamine umwandeln können. Auch die französische Verbraucherzeitschrift Que Choisir hatte in einem Test Werte weit über dem in Deutschland geltenden Grenzwert gefunden. Sogar von Vulli selbst im Prozess gegen uns vorgelegte Untersuchungen belegen, dass Sophie nitrosierbare Amine weit über dem deutschen Grenzwert enthält.

Bislang hatte Vulli diese beiden Tests gegen uns ins Feld geführt. In der neuesten Pressemitteilung werden sie aber nicht mehr erwähnt. Jetzt beruft sich Vulli auf einen Test des TÜV, der laut Bild am Sonntag ergeben hat, dass Sophie "keine gefährlichen Stoffe in zu hohem Maße" enthält. Was immer das heißt.

Vor Gericht waren die Messwerte allerdings ohnehin nicht strittig. So erklärte Vulli in einer ersten Reaktion auf unseren Test, man habe Sophie "zuletzt im Juli 2011 überprüfen lassen". Dabei seien um "0,5 mg/kg für nitrosierbare Substanzen" festgestellt worden. "Diese Ergebnisse decken sich auch mit den Testergebnissen von Öko-Test", so Vulli weiter. Öko-Test hat (…) 0,781 mg/kg nitrosierbare Substanzen gefunden.

Strittig war lediglich die Frage, ob die deutsche Bedarfsgegenständeverordnung anzuwenden ist, die für lösbare nitrosierbare Amine einen Grenzwert von 0,1 Milligramm pro Kilogramm festlegt (womit ÖKO-TEST im Recht ist), oder der Anhang II Teil 3 der EU-Spielzeugrichtlinie, die mit 1 Milligramm pro Kilogramm einen zehnmal so hohen Wert erlaubt (womit Vulli Recht hätte). Im Beschluss der Kommission 2011/510/EU vom 4. August 2011 hat die EU die Rechtlage dargelegt. In Punkt 22 schreibt sie, die deutsche Bedarfsgegenständeverordnung bleibe "bis zum 20. Juli 2013 in Kraft". Den vollständigen Wortlaut des Beschlusses finden Sie unter "Links zum Thema".

Mit Hinweis auf die Darstellung der Rechtslage durch die EU hat das Landgericht die einstweilige Verfügung gegen ÖKO-TEST aufgehoben. Das gesamt Urteil können Sie ebenfalls unter "Links zum Thema" nachlesen.

Die recht eigenwillige Deutung des Urteils durch Vulli finden Sie unter www.efk-berlin.com/data/Presserklaerung_Vulli_2012-01-19.pdf.

Auch wenn die Grenzwerte der neuen EU-Spielzeugverordnung im Juli 2013 in Kraft treten, gelten sie in Deutschland möglicherweise nicht. Denn die Bundesregierung hat ein sogenanntes Notifizierungsverfahren eingeleitet mit dem Ziel, dass auch über 2013 hinaus in Deutschland die strengeren Grenzwerte gelten – wegen der besonderen Gesundheitsgefahren durch nitrosierbare Amine und Nitrosamine.

Wer Sophie schon gekauft hat, so daher unser Rat, sollte ihr "au revoir" sagen, das Tier ins Geschäft zurückbringen – und das Geld zurückverlangen.

Den gesamten Testbericht zu Sophie gibt es kostenlos unter: http://presse.oekotest.de/bin/M1111-Sophie.pdf.

( oet )


Links

Flattr this
Hier können Sie unsere Arbeit freiwillig unterstützen:

Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.




Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Mittel gegen Blähungen bei Kindern: Bauchlandung
Testbericht
Fingermalfarben: Malaise
Testbericht
Multivitaminpräparate für Kinder
Testbericht
Plastik- und Stoffbilderbücher: Klapp(e) zu
Testbericht
Halsschmerzmittel: Dicker Hals
Testbericht
Puppen: Ein Trauerspielzeug
Testbericht
Hustenmittel, Kinder: Was husten
Testbericht
Sitzsäcke: Es steht schlecht
Testbericht
Plüschtiere: Ausgespielt
Testbericht
Durchfallmittel, Kinder: Kackadu?

Hilfe aus dem Internet: Erziehungsberatung 2.0
Die Pubertät: Großbaustelle im Gehirn
Heiß umkämpfte Zielgruppe: Kinder und die Werbung
Zahnpflege von Kindern: Zahn um Zahn
Hausaufgabe: In der Rolle des Hilfslehrers

Leserfrage: Ohne Krimi ins Bett
Leserfrage: ADHS bei Teenagern
Leserfrage: Freiwilligendienste starten nach Schuljahrende
Leserfrage: Diabetes vorbeugen
Leserfrage: Umkippen bei Jugendlichen
 Kinder / Baby / Familie
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST April 2015
Online-Service für Abonnenten
 - ANZEIGE -
<b>HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!</b>

 
HARO - Endlich Zuhause
HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!
 News
+ + + 06. März 2015 + + +
17.000 Kinder weniger als noch 1990 sterben heute pro Tag – auch dank einer besseren Gesundheitsversorgung. Das zeigt eine Studie von Save the Children in 87 Ländern. » News lesen
+ + + 23. Februar 2015 + + +
Das BfR hat eine App entwickelt, die Infos rund um das Thema Vergiftungen bei Kindern bereithält. Praktisch: Automatisch wird die Notfallnummer von dem nächstgelegenen Giftinformationszentrum gewählt. » News lesen
+ + + 12. Februar 2015 + + +
Spinat und andere nitratreiche Gemüse können für Babys gefährlich werden. Deshalb sollten selbst zubereitete Breie möglichst direkt gegessen werden. Säuglinge sollten generell nicht mehr als 200 Gramm nitratreiche Gemüse oder Blattsalate am Tag bekommen. » News lesen
+ + + 05. Februar 2015 + + +
Ein neuer Fußboden erhöht das Allergierisiko bei Kleinkindern. Sie können unter Atemwegsproblemen leiden, wenn während der Schwangerschaft die Wohnung renoviert wurde. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Spielbälle für Kinder
Spielbälle für Kinder - 18 Bälle haben wir getestet und die Ergebnisse reichten von "sehr gut" bis "ungenügend". Einige Spielbälle waren voller Schadstoffe. Den Eltern empfehlen wir daher stark belastete Spielbälle aus den Kinderzimmern zu nehmen. » Artikel lesen
Obstbrei in Tüten
Obstbrei in Tüten - Statt aufgeschnittenen Fruchtstückchen haben Kinder inzwischen Alutüten im Schulranzen mit Obstbrei gefüllt. "Frei von Zuckerzusatz" - doch das Quetschobst ist von Natur aus süß und manche Hersteller finden Wege, die "natürliche Süße" zu noch steigern. » Artikel lesen
Fingermalfarben
Fingermalfarben - Insgesamt 16 verschiedene Marken haben wir auf Verträglichkeiten getestet. Nicht nur preislich gab es Unterschiede, aber genauso in der Bewertung. Die Bewertungen reichten von "sehr gut" bis "nicht verkehrsfähig". » Artikel lesen
Ein kleiner Pieks
Ein kleiner Pieks - Die Debatte über das Für und Wider von Impfungen erhitzt die Gemüter. Überfordert der kleine Pieks das Immunsystem des Babys? Kann Impfen bei Kindern tatsächlich Allergien und andere Krankheiten auslösen? » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST April 2015
ÖKO-TEST April 2015

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Essen und Geniessen-Super-Paket
Das Essen und Geniessen-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Spezial Vitamine
Spezial Vitamine

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2015
Jahrbuch Kleinkinder 2015

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Spezial Einrichten
Spezial Einrichten

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed


Abonnenten
Download-Service
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main