Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Bauen / Wohnen / Renovieren
Themen aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 4/8 Eine Seite vor Ende
24. September 2009
Elektrosmog im Haus/Büro
Experte
Experte

Wer misst Elektrosmog? Was kostet das?

Baubiologen sind Ansprechpartner für Elektrosmogmessungen. Entscheidend ist die richtige Bewertung der Messdaten.


Elektrosmog messen können viele - Universitätsinstitute, Umwelt- oder Gesundheitsämter, Verbraucherschutzorganisationen, offizielle Stellen wie der TÜV oder das Bundesamt für Strahlenschutz. "Eigentlich aber sind Elektrosmogmessungen die Domäne von Baubiologen", sagt Wolfgang Maes. Viele Anfragen an Behörden würden letzten Endes auch an baubiologische Büros weitergeleitet. "Allerdings ist weniger die Frage ausschlaggebend, wer den Elektrosmog misst, sondern, wie die Messergebnisse hinterher bewertet werden", betont Maes. "Der Interpretationsspielraum ist wahnsinnig groß." Er nennt als Beispiel Grenzwerte für niederfrequente Magnetfelder. Während der deutsche Gesetzgeber in der Elektrosmogverordnung (26. BImSchV) einen Grenzwert von 100.000 Nanotesla (nT) festgeschrieben hat, stuft die Weltgesundheitsorganisation WHO bereits 300 nT als potenzielles Krebsrisiko ein. Baubiologen streben einen Wert von unter 100 nT an. Es nütze also nicht viel, so Maes, den TÜV oder eine Uni mit der Messung zu beauftragen. Denn auf Basis offizieller Grenzwerte würden diese Stellen wohl immer zu dem Ergebnis kommen, dass alles im grünen Bereich ist.

Maes setzt die Kosten für eine umfassende Elektrosmogmessung im Haushalt mit im Schnitt 300 bis 500 Euro an. Wochenend-Baubiologen, so Maes, würden die Dienstleistung vielleicht auch schon für 80 Euro anbieten, doch die sei dann sicherlich "wenig differenziert".



» weiter auf der nächsten Seite

Inhaltsverzeichnis

» Übersicht
» Haus/Büro - Welche Quellen für Elektrosmog gibt es?
» Vorgehen - Wie wird Elektrosmog im Haushalt gemessen?
» Experte
» Richtig oder falsch - Können Salzkristalllampen Elektrosmog reduzieren?
» Schutz - Was ist von Abschirmmatten bzw. -decken zu halten?
» Installation - Können Netzfreischalter Elektrosmog reduzieren?
» Umgebung - Was kann man selbst tun, um Elektrosmog zu reduzieren?

Anfang Eine Seite zurück Seite 4/8 Eine Seite vor Ende


Flattr this
Hier können Sie unsere Arbeit freiwillig unterstützen:
Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.


Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Mähroboter: Mmäääähh!
Testbericht
Tapetenablöser: Angeschmiert
Testbericht
Badreiniger: Dreck lass nach!
Testbericht
Waschmittel, Colorwaschmittel ohne Parfüm: Dufte!
Testbericht
Klebstoffe: Das ist doch keine Lösung!
Testbericht
Matratzen, Latex: Gut gebettet
Testbericht
Waschmittel, Colorwaschmittel: Bunt getrieben
Testbericht
Silikonbackformen: Gib Gummi
Testbericht
Tapetenablöser: Runter damit!
Testbericht
Matratzen, Latex: Ab in die Kiste!

Gütezeichen für Öko-Strom
Die Alters-WG: Gemeinsam statt einsam
Das Stromnetz der Zukunft
Feuchte Keller: Gerade noch mal gut gegangen
Schimmel, Fogging & Algen: Oh Schreck, ein Fleck

Leserfrage: Optimale Küchenarbeit
Leserfrage: Schützen Schmutz- und Farbschutztücher die Bekleidung beim Waschen?
Leserfrage: Trocknerwasser zum Blumengießen?
Leserfrage: Was ist ein hydraulischer Abgleich?
Leserfrage: Gartenmöbel aus Polyrattan
 Bauen / Wohnen / Renovieren
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST April 2014
Online-Service für Abonnenten
 - ANZEIGE -
<b>HARO - Endlich Zuhause:</b> Ihr wohngesunder Parkett- & Laminatboden mit Blauem Engel, Made in Germany.HARO - Endlich Zuhause
HARO - Endlich Zuhause: Ihr wohngesunder Parkett- & Laminatboden mit Blauem Engel, Made in Germany.
 News
+ + + 16. April 2014 + + +
Im Internetportal Zweitsinn finden sich Möbel, die recycelt oder aus anderen gebrauchten Materialien zusammengesetzt wurden. » News lesen
+ + + 01. April 2014 + + +
Grenzwert für Butanonoxim in der Raumluft: Die Substanz, die häufig in lösemittelbasierten Farben und Lacken eingesetzt wird, ist krebsverdächtig. » News lesen
+ + + 20. März 2014 + + +
Vom 1. März bis 30. September gilt das sogenannte Sommerrodungsverbot, auch für heimische Hecken. Das soll brütende Vögel und Kleintiere schützen. » News lesen
+ + + 07. März 2014 + + +
Entscheidung des Bundesgerichtshofs: Wer seine Stromrechnung nicht bezahlt, dem darf der Energieversorger den Strom abdrehen. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Passivhaus vs. Sonnenhaus
Passivhaus vs. Sonnenhaus - Häuser mit nahezu ausgeglichener oder sogar positiver Energiebilanz sind der Wunsch vieler Bauherren. Wir stellen zwei Konzepte vor: das Passivhaus und das Sonnenhaus. Sie gehen unterschiedliche Wege, haben aber ein gemeinsames Ziel. » Artikel lesen
So haben wir getestet
So haben wir getestet - In unserem Test Colorwaschmittel konnten die 18 untersuchten Mittel einige Flecken entfernen. Nur bei einem Waschmittel mit Öko-Auslobung ist die Waschleistung nur befriedigend. » Artikel lesen
Warenkunde Bodenbeläge
Warenkunde Bodenbeläge - Ein Bodenbelag hat es nicht leicht: Er soll gut aussehen, wohngesund, langlebig, umweltfreundlich und pflegeleicht sein und den Füßen seiner Besitzer schmeicheln. Gut wenn man die Vor- und Nachteile der Produkte kennt. » Artikel lesen
Bauschäden an Fertighäusern und Fachwerk
Bauschäden an Fertighäusern und Fachwerk - Viele ältere Fertighäuser in Holzbauweise aus den 1950er- bis 1970er-Jahren zeigen heute gravierende Mängel. Außerdem enthalten sie nicht selten gesundheitsgefährdende Baustoffe. Nicht besser schaut es bei Fachwerkhäusern aus. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 33.50 €

» Paket kaufen
Spezial Baby
Spezial Baby

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST April 2014
ÖKO-TEST April 2014

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Spezial Heuschnupfen und Allergien
Spezial Heuschnupfen und Allergien

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2013
ÖKO-TEST Archiv DVD 2013

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed


Abonnenten
Download-Service
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main